Tipps um seinen Körper zu akzeptieren?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Glückwunsch, du stellst bereits die richtige Frage! Gegen deinen Körper anzukämpfen, bringt leider nichts (außer Leid), gerade in deinem Alter, wo sich da so oder so noch viel ändern wird.

- was für sport machst du denn? Etwas, was dir Spaß macht? Denn das ist das wichtigste, sonst wird es irgendwann nur zur Quälerei. In dem Fall hättest du auch schon gleich den Vorteil, einen guten Grund vor Augen zu haben, deinen Körper ehrlich zu wertschätzen: er ist derjenige, der dir das ermöglicht und verantwortlich für jede Leistung, die du dort erbringst! Dafür ist es auch komplett egal, was du von seinem aussehen hältst oder wie sich die Gesellschaft das momentane Schönheitsideal vorstellt.

- nicht zuviel Zeit vor dem Spiegel verbringen und über die vermeintlichen Makel verzweifeln, aber falls es doch passiert : ich habe mir selbst die Regel auferlegt, nicht mehr wegzugehen, bevor ich nicht etwas positives gefunden habe, das ich mir sagen kann. Wenn du schon sagst, dass bei dir nur die Oberschenkel "das Problem" sind, dann versuch deine Aufmerksamkeit von ihnen wegzulenken, sobald dir bewusst wird was du da machst. An wirklich miesen Tagen musste ich mir manchmal vorstellen, ich würde da eine andere Person einfach zufällig sehen. (Teilweise fand ich das auf Fotos einfacher) Was würde ich über diesen Körper denken, wenn es nicht meiner wäre? Denn :

- denk immer daran: andere Leute sehen dich viel, viel unkritischer als du dich selbst! Du denkst doch auch nicht über die Oberschenkel deiner Freundinnen so viel und so negativ nach wie über deine eigenen. In einem Gespräch mit Freunden war ich schon mal total schockiert, was für Unsicherheiten die alle hatten - mir wären diese Dinge niemals an ihnen aufgefallen! Könnte es vielleicht auch dir helfen, einmal mit anderen offen darüber zu reden?

- Jeder hat bessere und schlechtere Tage, auch wenn man sich eigentlich in seinem Körper wohl fühlt gibt es vermutlich immer wieder Phasen, in denen es einem schwerer fällt, ihn anzunehmen als sonst. Das bedeutet nicht, dass du etwas falsch machst oder das etwas falsch mit dir oder deinem Körper ist. Zieh dir bequeme Kleidung an, Lenk dich mit irgendetwas ab, nimm ein Bad oder mach einen entspannten Spaziergang, mach dir bewusst, dass diese Zeiten auch wieder vorübergehen.

Akzeptieren. Körperbau ist genetisch bedingt.

Nutz den Vorteil und bau an deinen Beinen Muskeln auf, du wirst mächtig stolz auf dich sein und die Zeit anstatt mit Zweifel mit Arbeit füllen.

fake it until u make it

hilft.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Da kann ich nur zustimmen, auch wenn es zuerst vielleicht dumm klingt :)

0

Was möchtest Du wissen?