Tipps um Katzen zusammenzuführen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das sieht schon mal ganz gut aus.

Lass den beiden Zeit und sorge dafür, dass jeder genügend Platz und seine Rückzugsorte hat. Es kann sein, dass sie sich nie groß lieben werden, sich aber respektieren. Oder dann kann es sein, dass es ein ewiger Kampf sein wird, weil sie sich überhaupt nicht sympathisch sind - aber das sieht hier nicht so aus.

Es ist eher nicht wahrscheinlich, dass sie zusammen kuscheln werden. Das kommt selten vor bei Katzen, die sich erst so spät kennenlernen.

Es gibt so ein Teil, das steckt man in die Steckdose und das gibt Pheromone ab, die die Katzen beruhigen.

Kommentar von Kandahar
22.11.2016, 09:01

Du meinst Felifriend. Das ist aber in diesem Fall nicht notwendig.

0
Kommentar von Russpelzx3
22.11.2016, 16:26

Doch, denke ich schon. Außerdem schadet es ja nicht.

0

Wenn sie nur faucht, ihn aber nicht angreift, ist das schon mal ein gutes Zeichen. Eine Katzenzusammenführung braucht Zeit, das kann sich über mehrere Wochen hinziehen. Wobei es bei älteren Katzen oft schwierig bis unmöglich ist. Aber wie gesagt, so lange sie nur faucht, ist alles im Grünen Bereich. Gib den Katzen Zeit und genügend Raum, so dass sie sich aus dem Weg gehen können, dann wird das schon.

Was möchtest Du wissen?