Tipps um dauerhaft das Rauchen aufzugeben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Leite dies an Deine Freundin weiter:

G L Ü C K W U N S C H  zu Deinem Entschluss !

Hast Du ein Smartphone? Es gibt sehr gute Apps (habe bei Android = Play Store reingeschaut). In dem Fall gib im Play Store als Suchwort "rauchen" ein, klick die Angebote an, achte darauf, wieviele die App schon runtergeladen haben (5 Sterne und nur zwei haben die runtergeladen ist ja gaga, sind die Hersteller selbst), lies die Info und unbedingt die Bewertungen darunter. Da wird beschrieben, welche Apps besonders gut helfen und Mut machen.

In meiner ausführlichen Antwort an SchreibVehler auf die Frage

mit dem rauchen aufhören was tun?
https://www.gutefrage.net/frage/mit-dem-rauchen-aufhoeren-was-tun?foundIn=answer-listing#answer-182022200

gebe ich viele hilfreiche Tipps und Hinweise fürs Aufhören mit der Qualmerei.

Viele vor Dir haben aufgehört mit der Qualmerei - Du schaffst das auch.

Ich wünsche Dir viel Erfolg!

Danke fürs Sternchen - ҉ •✿⊱ (¯`'•.¸(¯`'•.¸ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ¸.•'´¯)¸.•'´¯) ⊰✿• ҉.

0

Obwohl es bisschen seltsam klingt, soll sie folgendes versuchen und ich kann es vielleicht garantieren, dass sie damit aufhören wird:

Wieviel raucht sie am Tag?

10?

diese ist die praktische Methode:

dann mal so:

heute 10 morgen 9 übermorgen 8....

aber dann entsteht im Körper ein Nikotin Mangel, weil sie ihm schon lange was zugeführt hatte und er denkt er braucht die gleiche Menge, deswegen wird es jeden Tag schwieriger.Viel Sport treiben es erleichtert dem Körper und tut den Lungen gut. Und immer Kaugummi in dem Mund und sich selbst sagen(oh der Tag ist fast zu ende).

Psychologische Methode:

Währenddessen soll sie jeden Tag ein Video gucken, wie sie später ihre Milch Drüsen zerstören wird und somit ihren zukünftigen Kindern keine natürliche Milch geben kann, und wenn sie das auch kann, ist bereits schon in den Milchdrüsen Nikotin, was dazu führt->(schlechtes Zahnfleisch, sehr schlechtes Immunsystem, und so weiter). Sie kann allerdings auch Halskrebs bekommen, und sich wünschen, dass sie eines Tages nochmal ihre stimme selbst nochmal hören kann. IMMER AN DIE ZUKUNFT DENKEN!

Sie soll ernsthaft überlegen, WARUM sie aufhört. Das klingt vielleicht blöd, aber ich weiß von einer Frau, die zweimal für ihre Schwangerschaft mit dem Rauchen aufhörte und nach der Geburt wieder anfing. Heute raucht sie immer noch und kommt von den Zigaretten nicht los. Folgerung: Einen Grund zu haben ist einer der wichtigsten Voraussetzungen, um aufzuhören. 

Außer Shisha (usw.:P) hab ich nie geraucht. Aber die E-Zigarette soll doch helfen. Da kann man ja den Nikotin Anteil nach und nach Senken. Erst nimmt man Liquid mit viel, dann mit etwas weniger, noch weniger, fast gar nichts mehr, Liduid ohne Nikotin. Und danach ists fertig.

Ich habs 2008 mit Nikotin Pflastern geschafft . Immer wenn ich trotzdem Lust hatte eine zu rauchen hab ich n Stück Obst gegessen .
Letztendlich denk ich , das der Wille ausschlaggebend ist .

Was möchtest Du wissen?