Tipps Springreiten?

10 Antworten

Man sollte vorfallen beachten, dass man Springen bei einem Kompetenten Reitlehrer auf einem geeigneten Pferd lernen muß.

Du solltest oben auf dem Pferd sitzen, das Pferd sollte unter dir laufen und es sollte über das Hindernis kommen.

Zumeist hilft es, passend wieder im Sattel zu landen, alles andere tut höllisch weh, egal ob Männlein oder Weiblein.

Es hilft auch ungemein, von vorne über ein Hindernis zu hüpfen, dann sieht man, wo es ist und wie hoch es ist.

Der Rest ist Sache von Übung, guten Pferden und kompetenten Reitlehrern und ach ja: Viel Zeit.

Der beste Tipp: Ein guter Trainer.

Alle Tipps der Welt sind wertlos, wenn sie nicht auf dich und dein Pferd zugeschnitten sind und du niemanden hast, der dich vor Ort beurteilen kann. Im schlimmsten Fall ist das sogar kontraproduktiv.

Natürlich kannst du Bücher zum Springreiten lesen, aber auf dem Pferd brauchst du zwingend einen Trainer, sonst kann das ganz schnell gefährlich werden.

mit einem guten Trainer auf einem gut ausgebildetem Springpferd

es gibt Pferde die sind sehr gute Springer, da reicht es wenn man mit der Bewegung mitgeht, was ja eigentlich automatisch passiert. Meine Halbblutstute ist zb so eine Kanditatin

aber andere Pferde muss man wirklich treiben, die Distanz richtig abschätzen usw. und da hilft nur ein guter Trainer

„Automatisch“ passiert das nur bei besonders begabten Reitern. Die meisten müssen das erst lernen.

1
@Urlewas

man springt ja auch nur wenn man schon gut reiten kann, also dachte ich das wäre eh logisch

0
@Nicimueck

Das denkst du - viele möchten aber bereits springen, kaum dass sie sich im Galopp auf dem Pferd halten können.

Ind ganz ehrlich: wenn ich mit einem mir noch fremden Pferd auch nur über Stangen trabe, passiert es mir, dass ich den Sitz oder seid Schenkellage verliere und dann natürlich auch im Maul störe, bis es mir gelingt, mich auf den ungewohnten Bewegungsablauf des mir neuen Pferdes gewöhnt habe. Klar, bei einem geübten Reiter geht das relativ fix, aber jemand, der beginnen will, springen zu lernen, können da schon einige Übungseinheiten mit Stangen und Cavaletti nötig sein, ehe man der großen Bewegung am Sprung richtig folgen kann.

0

Mit der Hand genug vorgehen, das Pferd bei kleineren Sprüngen erstmal selber springen lassen und dabei einfach nur in der Bewegung mit. Über dem Sprung Entenpo und Hand nach vorne, wenn das Pferd zu früh abspringt und du hinter der Bewegung bist so doof es auch aussehen mag die Arme nach vorne, damit es keinen Ruck im Maul bekommt und beim nächsten mal evt. verweigert.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich reite und weiß insgesamt viel über Pferde

Das ist sicher richtig gemeint - kann aber sehr mißverstanden werden. Das richtige Vorgehen mit der Hand muß genau gelernt werden, denn zu oft wird der Zügel einfach „weggeschmissen“, und das hilft dem Pferd auch nicht.

5

Was möchtest Du wissen?