Tipps Näherungslösung Taylorreihe?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Also eigentlich ist das alles völlig korrekt. Du entwickelst exp(-x^2) an der Stelle x0 = 0.  Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten weiter vorzugehen:

Entweder du entwickelst so lange, bis du unterhalb der vorgegebenen Fehlerschranke landest oder du schätzt das Restglied (z.B. Lagrange) ab. Die erste Methode liefert dir die gröbste Näherung, die man finden kann und die zweite Methode liefert dir eine Näherung, die es tut (das muss aber nicht die gröbste sein).

Falls du noch weitere Rückfragen hast, schreib einfach noch einen Kommentar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?