Tipps gegen plötzlichen akuten Rückenschmerz überm Steißbein?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Täglich eine halbe Stunde bis Stunde schnell gehen, joggen oder Nordisch gehen. Das Training stärkt die stützende Muskulatur der Wirbelsäule. Die Verlagerung der Bandscheiben und das Einklemmen von Nerven werden so GELÖST. Auch Schwimmen ist ideal, um den Rücken zu stärken.

Rotlicht, Kompressen und Wärmflaschen sind eine gute Möglichkeit, die Schmerzen im Lendenwirbelbereich zu bekämpfen. Wenn DU die Möglichkeit dazu hast, versuchen Sie es auch mit einem warmen Vollbad (36 bis 39 Grad, 15 bis 20 Minuten) oder einem Besuch in der Sauna.

Auch anwendbar als Gegenmssnahme = Reiben die schmerzenden Stellen regelmäßig mit Johanniskraut- oder Kampferöl ein. Das Kampferöl wird idealerweise vor dem zu Bett gehen aufgetragen, da es seine Wirkung am besten bei Ruhe und durch Wärme entfalten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Goodnight
13.06.2012, 12:36

Dein Rat ist schlimm falsch, die Userin braucht dringend einen Arzt.

0

Geh bitte zum Arzt, das wird so nichts!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du kaum gerade stehen kannst geh zum arzt der kriegt das sicherlich wieder hin....und einrenken kanns auch der arzt...selbst geht das gar nicht.......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lasse das einen Chiropraktiker machen. Du kannst da selbst mehr verkehrt machen wie dir lieb ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Hexenschuss bessert sich auch nicht schon nach einem Tag. Du hast dir vermutlich einen Nerv eingeklemmt, der dann angeschwollen ist. Das passiert häufig, wenn man sich zB runterbeugt und dann beim Aufrichten noch dreht.

Macht da nicht zuviel rum: einfach viel Wärme. Und Bewegung, soweit es möglich ist. Schadet zumindest nicht, wenn du dich zu nichts zwingst und den Schmerz als Stoppsignal nimmst. Wärmflasche wäre optimal, wenn du nicht in der Dusche stehen kannst. Ibu brauchen auch manchmal etwas zum Anlaufen. 800er? Hast du Migräneprobleme? Dann weißt du sicher, dass du davon nur maximal 2 am Tag nehmen solltest, und auch nicht mehr als 4 Tage am Stück.

gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jiva87
13.06.2012, 07:35

Danke für den Tipp! Die Ibu habe ich von einer Freundin die Gesundheitlich viel Probleme in letzter Zeit hatte. Ich selber nehme vll 2 x im Jahr ne Paracetamol :)

Gut ne Wärmflasche müsste ich mir besorgen, bin im Büro, gehen auch Wärmeflaster oder taugen die nichts?

0

hole dir zügig Termin beim Orhtopäden / Chiropraktiker hört sich nachHexenschuss / Ischiasnerv an - da sollte nur ein Fachmann ran !!!! solnage gut warmehalten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Mann hatte mal das gleiche Problem. Auch er hat erst ein paar Tage so an sich rumgedoktert. Erst als er es nicht mehr ausgehalten hat, ging er zu meiner Hausärztin. Die hat ihm Akupunktur gemacht und am nächsten Tag waren die Schmerzen weg. Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du zu der Tablette etwas gegessen ? Manche Schnerzmittel wirken erst, wenn man etwas im Magen hat.

Und dann hol dir in der Apotheke DOC Salbe, die ist sehr gut verträglich und hilft.

Auch Wärme hilft.

So warm wie möglich die Stelle anduschen oder eine Wärmflasche auflegen.

Und zum Arzt solltest du auch gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jiva87
13.06.2012, 07:31

Nein, gegessen habe ich noch nichts. Werd ich gleich mal nachholen, Danke :)

0

Hallo! Ich kenne eine gute Übung. Dazu brauchst du allerdings einen stabilen Tisch.

Du stellst dich mit der Hüfte vor die Längsseite des Tisches und beugst dich über den Tisch (den Oberkörper kannst du auf dem Tisch ablegen).

Dann streckst du die Arme seitlich zu den Tischkanten rechts und links von dir so weit wie möglich nach vorne (Dein Oberkörper liegt weiterhin auf dem Tisch).

Deine Hüfte ist weiterhin an der Tischkante. Alles ist in einer Position nur sie Arme so weit wie möglich seitlich an den Tischkanten nach oben schieben. Jetzt ziehst du deinen Oberkörper ganz leicht mit den Armen nach oben, ohne das deine Hüfte die Position verändert. Dadurch wird dein Rücken ganz leicht "gestreckt" und mögliche Verspannungen können sich lösen. Keine Angst, da kann nichts passieren, schließlich arbeitest du nur ganz vorsichtig mit deiner eigenen Körperkraft. Ist ein Tipp von einer bekannten Physiotherapeutin. Hat auch mir schon oft geholfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?