Tipps gegen Panikattacken?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gegen Panikattacken gibt es diverse Methoden vorzugehen. Grundsätzlich kommt es darauf an, wie schwer deine Panikattacken sind.

  • Bei einer leichteren Panikstörung hilft meist Enspannungstraining.
  • Bei einer mittelschweren Pankstörung ist oft eine Verhaltenstherapie angezeigt.
  • Bei einer schweren Panikstörung helfen nur noch Medikamente, vorallem Antiderpessiva der SS(N)RI-Klasse (http://deprimed.de/ssri-ssnri-sndri-nari/)

Die Mehrheit aller Angststörungen verlaufen chronisch, besonders wenn man sie nicht behandelt. Je früher die Behandlung erfolgt desto besser sind die Erfolgsaussichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du den panikattacken ? Wie fängt es bei dir an und was fühlst du ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Morbi85
28.08.2016, 14:26

Ja leide unter Angstzustände und Panikattacken ... Mir geht es dann habt schlecht und ich denke das ich was mit dem Herzen oder so habe. Dann tut es mir am Brustkorb weh und mir wird übel ect.

0
Kommentar von Denischen
28.08.2016, 14:31

Ich habe auch mal darunter gelitten:/ ich weis wie es ist... Das ist eine reine Kopfsache du musst deinen Körper selbst unter Kontrolle bringen.. Jeder sagt geh zum Psychologen aber was soll der den groß machen außer reden manchen hilft es manchen nicht :) muss jeder selbst raus finden :) ich habe dann lange im Internet rum gestöbert und bin dann auf ein Buch gestoßen das mir letztendlich wirklich geholfen hat:) genauso wie die bachblüten Notfall Tropfen ob dieses pflanzliche Zeug wirklich hilft weis ich nicht weil ich denke ich hab es mir eingebildet aber Hauptsache es geht weg :D ich gebe dir mal den Link für das Buch :)

https://www.amazon.de/gp/aw/d/3417205557/ref=mp_s_a_1_2?__mk_de_DE=ÅMÅZÕÑ&qid=1472387282&sr=8-2&pi=SY200_QL40&keywords=panikattacken&dpPl=1&dpID=41kQFlYCtTL&ref=plSrch

0

Was möchtest Du wissen?