Tipps gegen Migränekopfschmerz

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Während einer Migräneattacke ist es das Beste, sich in einen ruhigen, dunklen, gut gelüfteten Raum zu legen und den Kopf mit einem nassen Tuch oder einem Kühlpack zu kühlen.

Normale Schmerzmittel haben bei Migräne häufig keine (ausreichende) Wirkung. Es gibt aber spezielle Migräneschmerzmittel – Triptane (z. B. Sumatriptan) - die gegen die Kopfschmerzen und die Begleitsymptome wie Übelkeit helfen. Die soll man aber (wie alle Schmerzmittel) nicht zu häufig einnehmen, da sonst ein medikamenten-abhängiger Kopfschmerz hinzukommt. Die Triptane, die am besten wirken, sind verschreibungspflichtig. Ein Neurologe ist bei Migräne der zuständige Facharzt.

Mir hilft bei meiner Migräne die Vorbeugung gut, indem ich die möglichen Migräneauslöser vermeide:

Bestimmte Nahrungsmittel sind häufig Auslöser von Migräne. Das können bei jedem Migräniker andere sein - man muss einfach beobachten, was man in den Stunden vor einer Attacke gegessen oder getrunken hat.

Häufig sind Geschmacksverstärker wie Glutamat Migräne auslösend. Sie sind in den meisten Fertigprodukten enthalten: Tütensuppen, Chips, xxx-fix - Kochhilfen, Fertiggerichten, Gewürzmischungen, usw.

Histaminreiche Lebensmittel (Alkohol, reife Käsesorten, Nüsse,…) können bei Histaminintoleranz auch zu einem Migräneanfall führen.

Aktiv-/Passivrauchen begünstigt ebenfalls Migräne.

Auch Stress kann ein Auslöser sein. Wobei die Migräne häufig erst nach der Stressphase in der Entspannungsphase auftritt. Die Vermeidung von Stress ist wichtig. Regelmäßige Entspannungsübungen und leichter Ausdauersport können vorbeugend helfen.

Ein regelmäßiger Schlaf-/Wachrhythmus und ausreichend Schlaf beugen auch der Migräne vor. Generell ist ein geregelter Tagesrhythmus, vor allem regelmäßige Mahlzeiten, von Vorteil. Ausreichend zu trinken ist sehr wichtig!

Weitere (nicht immer vermeidbare) Auslöser der Migräne sind: Wetterumschwung, Hormonschwankungen (Menstruation oder eine Pille, die Östrogen u. Gestagen kombiniert enthält), grelles oder flackerndes Licht.

Der erste Weg sollte aber immer erst mal zum Neurologen sein - für die Diagnose (um andere Ursachen auszuschließen) und zur Verschreibung der Schmerzmittel für den Notfall.

Danke für den Stern :-)

0

Ein heisses Fussbad und eine Eispackung in den Nacken ( Eisbeutel mit einem feuchten Tuch umwickeln). Das nimmt die überschüssige Energie vom Kopf weg. So dumm es tönt, ein Or.ga.sm.us hat die gleiche Wirkung. 400MG Ibuprofen mit Cola eingenommen hilft meist gut. Wenn alles nichts nützt ruf einen Arzt. Gute Besserung!

kommt drauf an, was du für eine Tablette genommen hast? Eine normale ASS? oder etwas Migräne-spezifisches?

Am besten wäre absolute Dunkelheit, die Augen sind bei Migräne ja immer empfindlich und grelles Licht, grade durch bildschirme verstärkt die Schmerzen nur noch mehr.

Versuch zu kühlen. Habt ihr Japanisches Heilpflanzenöl? Tu dir davon etwas auf die Schläfen, das kühlt und die ätherischen Öle tun zusätzlich gut.

Wenn du unter Migräne leidest, helfen normale Schmerztabletten meistens nicht. Du musst dir Migräne-Schmerztabletten besorgen. Die Schmerztabletten musst du im übrigen gleich bei den ersten Anzeichen nehmen, wenn du schon starke Kopfschmerzen hast, wirken sie oft nicht. Jetzt um diese Uhrzeit kannst du leider nicht mehr viel machen. Wünsche dir trotzdem gute Besserung!

Ins Bett legen alles dunkel machen und sich nicht mehr als nötig bewegen .ist in deinem Zustand ja wohl das beste was du machen kannst

Bei echter Migräne Triptane verschreiben lassen. 1 Blättchen unter die Zunge und in 20min ist Ruhe...

Rücken die Doc allerdings nicht gerne raus, weil teuer...

Was möchtest Du wissen?