Tipps gegen kopfschmerzen (keine Tablette etc)?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo realCupcake2012,

mögliche Ursachen z.B. für Spannungskopfschmerzen können sein:

  • Nervosität und Stress
  • Emotionale Anspannung
  • Verspannungen der Nacken- oder Kopfmuskeln z. B. bedingt durch Haltungsfehler oder Schleudertrauma
  • Wetterveränderungen
  • Genussgifte wie Alkohol oder Tabak
  • schlechte Luft 
  • Wetterfühligkeit und Schlafmangel
  • Hormonelle Schwankungen
  • Funktionsstörungen des Kiefers
  • Zähneknirschen
  • niedriger Blutdruck   

Einige Maßnahmen, die bereis angesprochen wurden, helfen manchen Betroffenen tatsächlich gut:

Minzöl: Reibe die Nackenpartie mit Minzöl ein. Die kühlende Wirkung lindert die Schmerzreize. Alternativ kann auch ein feuchtes, kühles Tuch oder ein Kältepack zur Linderung der Schmerzen beitragen.

Ausreichend Flüssigkeit: Trinke einen halben Liter stilles Wasser in kleinen Schlucken. Oft verstärkt ein Flüssigkeitsmangel die Kopfschmerzen.

Ernährung: Achte auf eine vitaminreiche Ernährung mit viel Obst und Gemüse.

Kaffee mit Zitronensaft: Schwarzer Kaffee mit einem Schuss Zitronensaft. Koffein hemmt die Freisetzung der Schmerzhormone (Prostaglandine), Zitrone beschleunigt diese Wirkung.

Manchmal hilft ein Kopfschmerztagebuch bei der Diagnosestellung oder Identifikation sogenannter "Trigger" (Auslöser). Unter https://www.dolormin.de/schmerzratgeber/kopfschmerzen/dolormin-kopfschmerztagebuch.html findest Du eines zum kostenlosen Download. Kennt man die eigenen Auslöser für Kopfschmerzen, so sollten diese vermieden werden, sofern das möglich ist... .

Solltest Du das Gefühl haben, dass Deine Nackenmuskeln verspannt sind, findest Du auf unserer Seite https://www.dolormin.de/schmerzratgeber/muskelschmerzen-in-nacken-und-schultern/behandlung-praevention.html die wichtigsten Übungen der progressiven Muskelrelaxation nach Jacobsen.

Ich hoffe ein wenig geholfen zu haben,

Anja

vom Dolormin® Team
www.Dolormin.de/pflichtangaben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt natürlich sehr auf die Art des Kopfschmerzes an. Wenn du es wirklich oft hast, solltest du das eventuell abklären lassen.

Spazieren an der frischen Luft hilft bei mir oft gegen die Spannungskopfschmerzen. Aber relativ zügig gehen, so dass der Kreislauf etwas in Schwung kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von realCupcake2012
29.06.2017, 17:51

Das mit den Kopfschmerzen habe ich von meinem Papa geerbt, der hat das Problem auch. Wir waren deswegen auch schon beim Arzt der hat aber nix festgestellt. Ich hab das halt bei Wetterumschwung oder wenn sich mein Alltag ändert (Schule oder Ferien)

Aber danke für deine Antwort

0

ich habe da schon jahrelange Erfahrung. bei mir geht es besonders gut wenn ich mich in ein Dunkles Zimmer zurückziehe, ruhig liege, nicht darauf achte dass ich Schmerzen hab und viel lache (aber nicht zwanghaft).

was ich noch nicht ausprobiert habe ist Pfefferminzöl auf die betroffene Stelle schmieren. das soll wirklich helfen, im Gegensatz zu den anderen Hausmitteln von denen ich schon alle versucht habe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von realCupcake2012
29.06.2017, 17:54

Danke für deine Antwort. Das mit dem Pfefferminzöl sollte ich vielleicht wirklich mal ausprobieren :)

1

wie schon gesagt wurdwe, viel trinken und frische luft und auch genügend schlaf...falls du lange haare hast und oft einen zopf trägst, kann es sein, dass du diesen zu fest bindest, das macht auch kopfschmerzen - also die haare nicht zu stramm binden ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

viel wasser trinken, an die frische luft gehen, sport, stress vermeiden, zum orthopäden gehen, augen testen lassen, Olbas öl in den nacken schmieren (gibts im Reformhaus), gute Matratze, elektosmog vermeiden... ect....

finde heraus wann die kopfschmerzen anfangen, gibt es einen Auslöser?

bei mir war es u.a. milka schokolade :-( und überforderungssituationen, also stress.

auch angestrengtes schauen kann zu kopfschmerzen führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von realCupcake2012
29.06.2017, 17:53

Danke für deine Antwort.

Wenn Kopfschmerzen bei Schokolade anfangen ist das ja mal mega fies. Ich hab das immer bei Wetterumschwüngen und wenn sich mein Alltag ändert (Schule oder Ferien)

1

Ich würde die alt bewerten Methoden immer genug trinken und genug frische Luft empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hilft meistens, wenn man sich ein paar Mínztropfen (diese aus den kleinen Fläschchen) auf die Stirn reibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zitronensaft mit Traubenzucker

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?