Tipps gegen extreme Prüfungsangst?

6 Antworten

Mir hilft es immer vorher an etwas anders zu denken. Ich wieß, dass klingt jetzt echt offensichtlich, aber wenn ich vorher mit mienen Freunden rede oder frische Luft schnappe anstatt mir den Lernstoff nochmal anzuschauen, bin ich viel entspannter und hab auch kaum Angst mehr. Ansonsten sage ich auch immer eine Art Mantra auf, das mich beruhigt.

Gib es mal auf Yt ein. Da gibt es super Videos von simple Club und anderen. Ich habe auch selbst höllische Angst vor Arbeiten(leider), aber mir hat es geholfen, das "Mindset" zu ändern. Denke nicht an: ich schaff das nicht etc. ,sondern an: Ich beweise es meinem Lehrer, mir und anderen, sofern man gut vorbereitet ist.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Prüfungsangst hat wohl fast jeder. In Massen ist das sogar hilfreich.

Ich habe dann vor Prüfungen immer nur eine kleine Portion Haferflocken gegessen und eine Tasse Tee getrunken. Bloss nicht den Magen vollpumpen oder kannenweise starken Kaffee trinken. Das kann man alles noch nach der Prüfung!

Hilfreich ist auch Stückchen Traubenzucker kurz vor der Prüfung. Das geht direkt ins Blut und bringt das Gehirn so richtig in Schwung, besonders natürlich dann, wenn man fest daran glaubt, lenkt das allein schon von der Angst ab!

Ich nehme dann ganz gerne Beruhigungsmittel. Die helfen bei mir echt gut. Besonders als ich noch Latein hatte war in der Vorbereitung "Lioran" unabdinglich. Sonst halfen bei mir auch noch Tee und purer Zucker ganz gut. Kannst ja mal schauen, was du von den Tipps gebrauchen kannst.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Oh ja, Latein ist auch meine größte Angst. Beruhigungsmittel möchte ich eigentlich nicht nehmen, aber der Tipp mit dem Tee und dem Zucker ist echt gut. Dankeschön!

1
@Hwsqemi

Gerne doch - gute Erfahrungen sind doch zum Teilen da.

1

Hallo,

Wovor muß man Angst haben bei einer Prüfung? Vor dem Versagen! Der Erkenntnis, nicht genug getan zu haben!

Womit können wir dem begegnen? Mit Fleiß bis das Gefühl aufkommt: Ich kann das packen, ich habe genug getan.

So einfach ist das: Sei fleißig und lerne! Weiter Ängste und Panikattacken in dieser Hinsicht sind dann krankhaft und müssen behandelt werden. Dann geh zum Arzt und laß dir was verschreiben

Herzliche Grüße

Harry

Erstaml dankeschön für die Antwort! Krankhaft ist es ja zum Glück bei mir noch lange nicht, aber diese extreme Aufregung ist halt, egal wie viel ich lerne, immer irgendwo im Hinterkopf, da man natürlich Angst hat zu versagen. Ich danke dir für den Tipp und werde in Zukunft versuchen mich ein wenig sicherer zu fühlen. Dankeschön.

0

Was möchtest Du wissen?