Tipps gegen diese Monster?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Falls du weiblich bist, solltest du mal beobachten wann genau, es bei dir am schlimmsten aussieht. Das könnte dann mit monatlichen Hormonschwankungen zusammen liegen und du könntest dich dann in dieser "gefährlichen Zeit" besonders auf die Hautpflege und Reinigung z.B. mit Peelings konzentrieren.

Peelings und Masken mit Tonerde kann ich generell empfehlen, find ich persönlich sehr gut. Falls du dich schminkst, muss der Batz auch täglich wieder gründlich entfernt werden und bloß nicht damit Schlafen gehen.

Zudem hilft es, sich nicht so oft ins Gesicht zu fassen und den Kissenbezug öfter zu waschen/wechseln

Also was bei mir toll geholfen hat ist teebaum Öl.  Du gibst abends auf einen Watte pad drei Tropfen und lässt dann noch mal Wasser drauf laufen und wringst ihn aus.  Damit es nicht so hoch dosiert ist.  Teebaum Öl sollte man aber nicht unterschätzen es kann sehr stark austrocknen und ätzend sein wenn man es nicht verdünnt.  Ansonsten wirkt es wie ein Antibiotika gegen pickel da es Bakterien die pickel auslösen tötet.  Allerdings riecht es etwas unangenehm. 

Geh konsequent alle 3 Wochen zu einer Kosmetikerin und lass dir professionell das Gesicht ausreinigen. Und in der Zwischenzeit bleibst du ebenso konsequent mit den Fingern aus dem Gesicht raus. Das hat mir gut durch die Pubertät geholfen. Alle anderen Mittelchen wie Clearasil und Co. kosten nur Geld und helfen nichts. Das Reinigen bei der Kosmetikerin hat immer 12 bis 15 Euro gekostet. Außerdem gibts dann auch keine Narben.

Heilerde von rossman hat mir sehr geholfen und keine fettige creme ins gesicht schmieren...

Was möchtest Du wissen?