Tipps fürs LGS lösen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey monalisa :) Ich schreibe auch am Montag eine Matheklausur über dieses Thema.Bei mir hat das auch ziemlich lange gedauert bis ich das verstanden habe,wie ich ein LGS zu lösen habe. Mir hat es geholfen die LGS nach Gauß zu lösen,da dies konsequent nur in drei Schritten geht. Auch würde ich mir genau merken welche Gleichung ich mit welcher Gleichung multiplizieren muss,um eine Variable zu eliminieren. Dies kann man immer nach dem gleichen Schema machen. Es dauert zwar lange in sein eigenes System reinzukommen,aber irgendwann bekommst du das auch in !:) Ich drück Dir die Daumen für die Klausur &ich hoffe ich habe Dir etwas geholfen.

schnapp ich mir halt den taschenrechner

Genau das ist dein Fehler!

Ein LGS mit dem Taschenrechner zu lösen ist zwar sehr hilfreich, wenn man (z.B. im Berufsleben) einfach nur dessen Lösung benötigt. Wenn du aber als Schulaufgabe ein LGS lösen sollst, dann in der Regel zu dem Zwecke, dass du lernen mögest, was ein LGS überhaupt aussagt und wie man es löst. Dann aber ist so ein Taschenrechner das reinste Teufelszeug! Er lockt dich, ihn zu benutzen, indem er dir korrekte Lösungen in kurzen Bearbeitungszeiten verspricht. Dadurch aber gaukelt er dir lediglich vor, dass du das Thema bereits beherrschst und verhindert somit einen echten Lernerfolg. Die Quittung erhältst du spätestens dann, wenn du ein LGS ohne Taschenrechner lösen sollst ...

Also weg damit!

LGS sind, gerade in der Schule, nicht so schwierig, dass man sie nicht auch "zu Fuß" lösen könnte. Und genau das solltest du ausgiebigst tun!

Nutze den Taschenrechner ausschließlich zur Überprüfung deiner Lösung!

Üben, üben, üben... das lernt man sehr gut durch häufiges Anwenden!

Was möchtest Du wissen?