Tipps fürs Alter - wie bleibt man fit im Kopf?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

so "richtig alt" bin ich noch nicht, habe aber sehr viel mit alten leuten zu tun. die besten beispiele sind für mich leute wie unser uralt-bundeskanzler helmut schmidt. der beschäftigt sich selbst in seinem hohen alter immer noch intensiv mit seinem "expertengebiet", der internationalen wirtschafts- und finanzpolitik und bleibt trotz rollstuhl usw. absolut geistig fit. ein anderes beispiel habe ich in der familie; meine älteste tante (so um die 80 jahre) hat sich erst vor ein paar jahren einen pc zugelegt, um mit ihrem sohn, der beruflich längere zeit in japan zubrachte, kommunizieren zu können. der postweg war ihr einfach zu langwierig. bezüglich deiner oma: bei JEDEM besuch nimmst du bezug auf die themen oder das gesprächsthema, welches ihr bei deinem letzten besuch besprochen habt. du solltest auch keine scheu haben, ihr deine besorgnisse bezüglich ihres gedächtnisses mitzuteilen. allgemein bekannte vorsorge gegen alzheimer usw. ist das gedächtnistraining, welches in gegenseitigem einvernehmen als "spiel" ja auch jüngeren leuten nicht schaden kann!

... mit dem Alter lässt auch das Gedächtnis nach - eine uralte Menschheitserfahrung. Bis zu einem gewissen Grad ist das also ein natürlicher Vorgang und kann nur bedingt gestoppt oder gemildert werden. Es gibt inzwischen eine Unzahl von Produkten und Ratschläge, wie man/frau den Kopf fit halten kann. Da hilft meist nur der Wille, etwas für diese Art Fitness zu tun. Man/frau sollte eine gesunde Neugierde haben, an der Welt und Umwel interessiert sein etc.. Noch kenne ich niemenden, der dank - meist teuren - Medikamenten grosse Erfolge hatte.

wie meine Vorrednerin, soziale Kontakte pflegen, neue Leute kennnenlernen!! bei den alten kennt man die Geschichte und die Krankheiten . Sich in einer Begegnungsstätte aktiv beteiligen, unterschiedliche geistige und körperliche Aktivitäten absolvieren, das hilft. Immer die gleichen Kreuzworträtsel ist auch langweilig und fördert nicht. Es gibt jede Menge kleinere Übungen fürs Gedächtnis , wenn man möchte, aber mindestens zu zweit macht es mehr Spass. ZB Wörter suchen mit doppelt -aa-,-mm-ss uä Namen buchstabieren mit Tieren wie Edda- E- wie Esel, d wie Dachs usw Sprichwörter durcheinder bringen und dann sortieren. Ich habe 2 Seniorengruppen 70- 82 Jahre und mache mit ihnen 1 x die Woche Gedächtnistraining und sie versichern mir es hilft!!!

Hallo, ich bin ja nun auch über 70 Jahre alt und halte mich mit Sport körperlich fit und geistig mit viel lesen, Kreuzworträtselraten, vor allem Sudoku, und mit vielen Fragen beantworten, wie hier bei GF. Mit dem Computer habe ich nun schon seit über 20 Jahre gearbeitet, so daß mir dies nicht schwerfällt und durch die vielen Reisen, die ich gemacht habe und hoffentlich auch noch machen kann, habe ich auch viele Fotos geschossen, die ich über den PC auf DVD brenne und mit Musik, Effekten und Beschriftungen zusätzlich bearbeite. Außerdem habe ich einen Mann, der politisch und kulturell sehr interessiert ist, im Gartenverein einen Posten hat und wir uns sehr gut mit vielen Gesprächen ergänzen. Auch die Liebe spielt eine Rolle, auch die hält jung und dauert schon über 50 Jahre.

hobotnice 26.03.2012, 17:47

klingt wirklich gesund :-) Intressiert zu bleiben und sich nicht einzumauern, scheint wohl der Ausweg sein .. meine Oma hat Tendenzen zur Einiglung... Danke für die Tipps!

0

Das wichtigste ist der Kontakt mit jüngeren und geistig fitten Menschen und körperlich Aktivität, so weit mögich.

Geh also mit ihr spazieren, ins Kino, einkaufen, Kaffeetrinken und rede mit ihr.

Suchen Sie in Ihrer Nähe einen Gedächtnistrainingskurs. Dort wird in Gemeinschaft mit anderen stressfrei und mit viel Spaß das Gehirn trainiert. Die geistige Fitness wird gestärkt, neue soziale Kontakte ergeben sich und ist sehr effizient. http://www.gedaechtnistraining-oebv.at Dort finden Sie Angebote! Auch ich bin eine zertifizierte Gedächtnistrainerin! Karin Norz

Was möchtest Du wissen?