Tipps für wichtigen Vortrag vor der Klasse?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich halte eine Rede immer viel lieber und viel besser, wenn ich Zuhörer habe.

Denk nicht, dass du etwas "aufsagen" musst, sondern freu dich daran, den Leuten etwas erzählen zu dürfen.

Wichtige bei jedem Vortrag ist das (Auf)stehen. Dann wirst du gesehen und beachtet.

Steh nicht mit verschränkten Armen da, das signalisiert, dass du deine Zuhörer nicht an dich heranlässt.

Halte Blickkontakt mit einem Zuhörer. Das ist besser, als suchend herumzuschauen. Wenn du einen anschaust, dann fühlt sich jeder Einzelne angeschaut. (irgendwann kannst du natürlich zu einem anderen Zuhörer schauen)

Sprich langsamer. (Die meisten aufgeregten Leute versuchen, das möglichst schnell hinter sich zu bringen und reden darum schneller als gewöhnlich)

Mach Pausen beim Reden.

(Ich habe das "Reden" bei meinem Vater gelernt, der fantastische Reden gehalten hat. Als Kind war ich beim Zuhören öfter aufgeregt, er könnte in einer Rede steckenbleiben. Dann habe ich ihn gefragt: "Was machst du denn, wenn du vergessen hast, was du du gerade sagen wolltest?" Seine Antwort war: "Dann sage ich eben etwas anderes!")

Erinnere dich darum nicht an die Worte, die du sagen willst, sondern an die einzelnen Gedanken, dann fallen dir die passenden Worte ein.

Frag dich, wen das, was du erzählst, eigentlich interessiert und bring es so, dass es interessiert. Nimm deine Klassenkameraden mit in das Erleben deines Praktikums.

Wenn du dich versprechen solltest, macht das gar nichts. Man darf stolpern und sogar fallen, aber man sollte danach nicht liegen bleiben.

Noch was: Fang erst dann zu sprechen an, wenn du sicher stehst und nicht schon beim Gehen.

Freu dich darauf, die Mitschüler zu erfreuen!

Vielen lieben Dank für den Stern und dafür, dass du dir vorstellen kannst, das anzunehmen. War der Vortrag schon? Wie ist es dir ergangen?

0
@Miss79

hat mir bisschen mehr mut gemacht und ich habe gemerkt dass so ein vortrag keine große sache ist :) habs geschafft mit einer guten note und einem zufriedenen publikum/ lehrer :)

0

Hallo :) ich habe auch einige Probleme vor anderen zu sprechen...ich würde dir empfehlen vor dem Unterricht dein Lieblingsong zu hören :) Das mache ich auch immer und danach ist man viel entspannter :) oder wenn dir dass nicht hilft dann massiere vor dem Vortrag deine Ohren ein bisschen. Kann ich persönlich nur empfehlen, denn dann wird dein Gehirn schön durchblutet und du kannst konzentriert den Vortrag halten.

Das wichtigste ist auch das Publikum mit Fragen oder ähnlichem mit einzubeziehen. So wirkt der ganze Vortrag nicht so langweilig & man hört mehr zu.

Außerdem frei sprechen, und auch wenn du was ablesen solltest dann ruhig und langsam, sodass es jeder versteht.

Ich glaube jeder ist nervös auch wenn man es gar nicht will. Einfach versuche locker daran zu gehen und mach dir nicht zuviel Stress

Achte beim Vortragen darauf dass du...

...immer wieder mal alle Zuhörer ansiehst, um zu sehen, ob sie noch bei der Sache sind.

...dein Tempo und deine Lautstärke variierst, um das Zuhören spannender zu machen.

...Dass du sehr deutlich sprichst und eher langsam, so dass alle gut mitkommen.

...für den Fall, dass du mal nicht weiter weißt deine Notizen in Stichwörtern oder auf einem Mindmap in Blickweite hast.

... ganz natürlich und in einfacher Umgangssprache sprichst.

...eher kurze als lange Sätze verwendest.

...die Zeitvorgabe des Lehrers genau einhälst, indem du vor dem Beginn für eine Uhr in Sichtweite sorgst.

Viel Glück ;)

konzentrier dich beim vortrag einfach auf EINE person aus deiner klasse, also einen guten freund oder eine freundin und stell dir vor, du würdest ihm/ihr das alles erzählen. mir hilft das, wenn ich vor vielen menschen sprechen muss... oder stell dir vor, die sitzen alle in unterwäsche vor dir :) soll auch helfen...

viel erfolg dir!

Was möchtest Du wissen?