Tipps für Veganer der in einer Nichtveganen Familie lebt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn du kein Verständnis von diesen Menschen zu erwarten hast, dann würde ich mich an deiner Stelle auch gar nicht zu erklären versuchen.

Sag ihnen, dass das deine Überzeugung und Lebenseinstellung sei und dass diese bitte zu berücksichtigen sei.

Rein praktisch lässt sich das mit Sicherheit einrichten. Immer ein veganes Fleischersatzprodukt im Kühlschrank haben und wenn die Familie kocht, dieses Produkt zusammen mit den Beilagen genießen.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheImpossibleD
01.03.2017, 15:57

 Danke, die erste Antwort bei der ich nicht erniedrigt werde. Ich werde es der Familie so erklären

1

Ich kann nur sagen, wie ich es machen würde. Meine Wertschätzung gilt allen Menschen, egal welchen Weg der Ernährung sie einschlagen. Und die meisten Menschen bringen mir Respekt entgegen, wenn ich sie respektvoll behandle, und selbst wenn sie das nicht tun, bin ich deswegen nicht unfreundlich. Ich bleibe bei meiner Überzeugung und lebe sie freundlich aus. Ich versuche die Angriffe humorvoll zu nehmen und mich nicht persönlich angegriffen zu fühlen. Oft kommen solche Äusserungen, weil die Menschen uninformiert sind oder falsch informiert, keine positiven Erfahrungen gemacht haben oder ein schlechtes Gewissen haben.

Die Grundlage für eine dauerhafte gute Gemeinschaft mit dieser Familie ist gegenseitige Annahme. Du kannst in einem netten Gespräch sagen, dass Du Deiner Überzeugung treu bleiben wirst und dass es Dir gut geht damit, dass Du ihre Lebensweise auch akzeptierst und das Gleiche von ihnen erwartest.

Mit der Zeit werden sie erkennen, dass Du fit, leistungsfähig, gesund und fröhlich bist und sich vielleicht von Deinem Lebensstil angezogen fühlen. Dein positives Beispiel bewirkt mehr als Worte.

Wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich weiß, hast du als Pflegekind ein Wörtchen mitzureden ob dir die Familie gefällt und ob sie zu dir passt. Wenn die absolut dagegen sind wie du lebst, hat das doch gar keinen sinn.
Ein bisschen sollten die Pflegeeltern auch auf dich zugehen und deine Lebensweise akzeptieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lionrider66
01.03.2017, 16:35

Umgekehrt aber auch. Und das scheint hier das Problem zu sein.

1
Kommentar von ApfelTea
01.03.2017, 16:45

Eher nicht. Bei solchen Aussagen (Körnerfresser) hätte ich auch keine Lust mich weiter zu rechtfertigen ob meiner Ernährung. Ich verstehe FS da total

4
Kommentar von ApfelTea
01.03.2017, 16:53

Weder das eine, noch das andere Wort hat FS bei der Fragestellung gebraucht. Wo nimmst du die also her?

4
Kommentar von ApfelTea
01.03.2017, 17:05

Wir reden von Anfang an von FS. Ich jedenfalls.

1
Kommentar von ApfelTea
01.03.2017, 17:39

Vielleicht liegt dein Problem darin, nicht richtig antworten zu können und stattdessen wahllos zu beleidigen. Du bist doch derjenige, der meine Antwort zuerst kommentiert hat. Deine Worte waren: "Umgekehrt aber auch". Also sagst du damit, dass der FS die Lebensweise der Pflegeeltern nicht akzeptiert und absolut dagegen ist. (denn das wäre der umgekehrte Fall dessen, was ich sagte). DAS ist aber falsch und wurde so in der Fragestellung eben nie behauptet. Ebenfalls hat FS nie die Worte "Barbaren" oder "Mischfresser" gebraucht, was du ebenfalls behauptet hast. Wirf mir nicht vor, deine Antworten falsch aufzunehmen, wenn du nicht in der Lage bist, richtig zu antworten. Du machst dich zunehmend lächerlicher. Mal ne leckere Seitan wurst?

4
Kommentar von ApfelTea
01.03.2017, 19:19

Die Worte der FS beinhalten dennoch nicht die Begriffe, die du nanntest. Nun gehen die wohl die Argumente und Beleidigungen aus ;) alles andere hätte mich auch gewundert. nächstes mal denkst du besser nach, bevor du so einen Unsinn von dir gibst.

3

Ich würde das Thema einfach ignorieren und selbst kochen. Also auch für die Familie mitkochen. Viele haben einfach keine Vorstellung und keine Kreativität. Und denken veganes Essen sein geschmackloser Tofu an zwei Blättern Blattsalat.

Warum musst du dort mehrere Jahre leben, wenn du schon 17 bist? Kannst du da mit 18 Jahren dann nicht weg?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheImpossibleD
01.03.2017, 16:00

Ja mit 18 kann ich weg aber ich fange erst im September die Ausbildung an und ob halt dann die Kohle reicht

0

Wie wäre es mit ein bisschen Verständnis für all diejenigen, die sich nicht vegan ernähren. Und wo bitte, verstecken sich denn Beschuldigungen? Ganz im Gegenteil, du kehrst doch alle über einen Kamm, die sich nicht vegan ernähren.

Aber mal abgesehen davon, wieso bleibst du mehrere Jahre in einer Pflegefamilie wenn du schon 17 bist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BohemianLife
01.03.2017, 15:39

Wo im Text steht etwas von "beleidigt".

2

du könntest es ehrlich und aufrichtig erklären dass du einfach nicht in der Lage bist Fleisch und tierisches aus guter haltung zu kaufen. dann werden sie es verstehen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beruht wohl auf Gegenseitigkeit. Zumindest wenn ich deinen Text lese. Einzige Möglichkeit,  du Bietest Ihnen an, dich selber zu versorgen und zu kochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheImpossibleD
01.03.2017, 15:54

Mach ich bereits, ich koche selber aber bekomme eben immer  blöde Kommentare ab und versuche schon mich von denen zu distanzieren

0

Mich wundert es, dass du dir deine Pflegefamilie vorher nicht aussuchen konntest, oder gibt es dafür zu wenige? Und wie war es bei deine Mutter? Is(s)t sie vegan/vegetarisch oder hat sie es wenigstens toleriert und warum hat sie es nicht unterstützt in eine möglichst vegetarische Familie zu kommen?

Ist schon witzig hier die Antworten von Allesessern zu lesen. Sie fangen an einen herunterzuziehen und sagen nachher sinngemäß "Wieso? Der da hat zuerst zurückgeschlagen!"

Hier einige Gegensprüche zum Lernen:

http://vollvegan.blogspot.de/2010/07/best-of-bescheuerte-spruche.html

http://tuebingen-vegan.de/schlagfertige-gute-antworten-auf-dumme-spruche-und-fragen-von-omnis/

Oder wenn du auf Facebook bist die Gruppe "Sprüche gegen vegan-kritische Äußerungen".

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?