Tipps für Reitstundengestaltung auf Ferienhof?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bin nicht so der Experte was das angeht aber versuch doch jeweils den normalen Unterricht den du machst jeweils in eine andere Zeit zu versetzen z B. Ritter Zeit, dann für Beginner Cowboy etc. Gibt ja genug die auf Pferden unterwegs waren, ggf etwas mit Kostümen und Accessoires aufpolieren und fertig.

bist du volljährig?

und wenn ja - wie ist das abgesichert, falls was passiert?

es ist ja nun so, dass die eltern der kinder für QUALIFIZIERTE betreuung zahlen und nicht nur für das reine beaufsichtigen.

du scheinst ja nun so gar keine erfahrung mit dem unterrichten zu haben. für die betreuung des reitens von kindern braucht es zum einen pädagogische erfahrung, dann erfahrung, reiten zu unterrichten - und man sollte die ponys und pferde sehr gut kennen und wissen, wie welches der tiere wann reagiert.

zudem ist kein mensch in der lage, 1,5 stunde reitunterricht am stück sinnvoll auszufüllen. weder die reiter (und schon gar nicht kinder) noch die pferde sind so lange konzentrationsfähig. mit jeder minute oberhalb von 30 minuten steigt das risiko, dass es zu unfällen kommt.

ich habe bislang die erfahrung gemacht, dass man kinder ab etwa 10 jahren ganz normal unterrichten kann. bei jüngeren kindern muss man kindgerechter erklären, was sie machen sollen. von dem faktor "spielerisch" halte ich aber so überhaupt nichts, weil "spielerisch" im zusammenhang mit pferden einfach nur saugefährlich ist.

-----------------------------

an deiner stelle würde ich den "ferienjob" nur dann annehmen, wenn du "zweiter mann" bist, also einem erfahrenen reitlehrer assistierst (der sagt dir schon, wie der unterricht abläuft und sagt auch dir, was du im zusammenhang mit den kindern machen sollst)

punkt zwei: die versicherungsfrage muss geklärt sein.

____________________________

zur unterrichtsgestaltung selber kannst du am besten deinen reitlehrer fragen. dein auge und die kommandogabe schulst du am besten, indem du möglichst häufig bei dir im stall beim unterricht zusiehst.

Janinchen95 26.02.2017, 12:02

Versicherungsmäßig ist alles geregelt. Ich wäre in der ersten Zeit sowieso Praktikant, aber irgendwann darf ich dann auch mal beaufsichtigt unterrichten. 

Die Stunde soll insgesamt zwar 1,5 h dauern, aber mit vielen Schrittpausen und Zeitpuffern fürs satteln und absatteln.

Ich habe schon Erfahrung beim Unterrichten. Da aber meist nur mit ein oder zwei Schülern. Als Abwechslung gibt es da auch mal Trabstangen oder Trail-Aufgaben. 

Die Stunden sollen einfach ein bisschen besonders sein und nicht wie in jeder zweiten Reitschule. Zum Parcoursaufbau bin ich mir nicht zu schade, aber mit fehlen da kreative Aufgaben, die leichter oder anspruchsvoller sind. Nur Trailaufgaben werden irgendwann auch langweilig. Daher auch diese Frage.

0
ponyfliege 26.02.2017, 13:18
@Janinchen95

für die pädagogische struktur solltest du einen pädagogischen schulungskurs für die freizeitbetreuung von kindern und jugendlichen besuchen. das kann man nicht einfach so. es gibt bestimmte dinge, die man unbedingt einzuhalten hat.

was du in jedem fall haben solltest, ist ein sogenanntes "erweitertes polizeiliches führungszeugnis", mit dem du nachweisen kannst, dass gesetzlich nichts gegen die betreuung von kindern und jugendlichen spricht. damit bist du gegenüber den eltern der kinder dann nach allen seiten abgesichert.

und den ablauf bespricht man mit dem zuständigen reitlehrer.

0

Was möchtest Du wissen?