Tipps für mündliche Beteiligungen in der Schule?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dann rede doch einfach wenn du dich meldest und drangenommen wirst mit den Lehrern so wie sonst auch...macht doch garnicht so einen großen Unterschied...ich mochte es irgendwann voll mich zu melden, weil der ganze Unterricht doch voll langweilig war sonst...Versuche das Melden nicht als Zwang anzusehen, sondern einfach als eine Möglichkeit deine Meinung zu etwas zu sagen oder deine mühevoll gemachte Hausaufgabe vorzutragen...sonst war die Arbeit ja fast für die Katz. Versuche Spaß daran zu bekommen...du kannst auch üben, indem du fragen stellst..Das ähnelt vielleicht eher einem ``normalen`` Lehrer-Schüler-Gespräch.Und mach dir keine Gedanken ob etwas schiefgehen könnte. Du musst ein bisschen so eine ´´scheißegal Haltung`` einnehmen. Lehn dich zurück und entspann dich und dann probier was zu sagen so ganz locker...Wenn du das so machst, dann kann es auch garnicht peinlich werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
HeavySoul 14.08.2016, 23:23

Du hast Recht, das war der beste Tipp den ich je erhalten habe, vielen Dank dafür. Wie zeichnet man eine Antwort als hilfreichste aus? :D

0
Biene1233 14.08.2016, 23:49
@HeavySoul

bitte:) War früher auch immer schlecht im mdl. Jetzt bin ich fertig und studiere bald Lehramt...In der Oberstufe hatte ich immer so 12-15 Punkte mündlich...wenn ich was gesagt habe kam auch mal ein Lacher aber halt von Leuten die sich nicht gemeldet haben ;) Und wer hatte am Ende die gute Note, obwohl nicht alles perfekt war? ICH 

Also scheiß drauf was andre denken, die sind ja nur neidisch, weil sie sich ned trauen...Natürlich solltest du dich nicht melden, wenn du nichts weißt aber das versteht sich ja von selbst...aber selbst, wenn du eine verrückte Idee hast, MELDE DICH


Ich halte übrigends nichts davon Schüler einfach so dranzunehmen, außer sie schwätzen. Habe es früher selbst gehasst im Unterricht zu sitzen und möglichst unauffällig zu tun, um nicht dranzukommen...

1

Ich melde mich auch nicht gern, weiß auch nicht warum. Was ich dir persönlich raten könnte, wäre dich oft beim vorlesen zu melden oder bei Abfragen, wenn du dein Heft vor dir liegen hast und mit Sicherheit weißt, dass das was du sagst richtig ist. Auch so steigerst du schon deine Mitarbeit und traust dich mehr. Zudem ist das mit dem durchgehend gut mitmachen in der Oberstufe auch gelogen. Klar gibt es Lehrer die echt mündliche Noten geben, die meisten geben aber nur denen überhaupt mündliche Noten die mitmachen, was bedeutet dass du anstelle dessen einfach abgefragt wirst. Trotzdem ist es sehr sinnvoll dich beim vorlesen von Aufgabenstellungen oder Lektüre lesen zu melden, dabei ist ja nichts :) Mach dir nicht so viele Gedanken:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du deine Hausaufgaben machst kannst du dich melden um die vorzulesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?