Tipps für Motivation?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

1. gestalte das Abnehmen spassiger: Koch für Dich selber gesund und werde dabei zur versierteren Köchin, treib Sport/beweg Dich, so dass es Spass macht, zum Beispiel indem Du es nicht alleine machst oder mit spassiger Art von Bewegung (Sportverein oder Schnupperkurs, wenn Du gern neue Bekanntschaften schliesst z. B.)

2. Du hast Gründe für Deinen Abnehmwunsch. Halt Dir vor Augen, was Dich an Deinem jetzigen Gewicht stört. Falls Du z. B. keinen Bikini trägst, sondern immer nur Badeanzüge mit eingezogenem Bauch, erinnere Dich daran und sag Dir, dass Du es Dir selber schenken willst, Dir im Bikini zu gefallen oder zumindest nicht mehr den Bauch einziehen zu "müssen". Falls Du auf Treppen ausser Puste gerätst und Dir das vor anderen peinlich ist, dann sag' Dir, dass Du es Dir zum Geschenk zu machen versuchst, künftig nicht mehr so schnell ausser Puste zu geraten und so auch peinlichere Augenblicke zu vermeiden.

3. Wisse Zwischenerfolge zu schätzen, auch wenn sie sich als endgültig erweisen sollten. Soll heissen: Falls Du heute 80 Kilo wiegst und nur noch 60 wiegen möchtest, dann kauf Dir bereits bei 70 Kilo z. B. eine neue Hose. Denn 70 Kilo wären Dir ja in dem Fall immer noch lieber als 80. Wenn Du diese 70 Kilo zu schätzen weisst und dank der neuen Hose siehst, wie viel besser Du Dir bereits mit diesen 70 Kilo gefällst, fällt es Dir sicher auch leichter, dieses Gewicht zu halten, solltest Du es nicht schaffen, noch weiter abzunehmen. Anders könnte es sein, wenn Du diese "nur" zehn Kilo Gewichtsabnahme als Misserfolg siehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst dir ja vorstellen wie du nach dem abnehmen aussiehst

hat bei mir geholfen, viel glück und viel spaß noch :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?