Tipps für (m)eine Fernbeziehung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

oh da liegen ja ca. 600 km zwischen euch. Warum darfst du denn nicht alleine mit dem Zug zu ihm fahren? Es wird vielleicht für ihn auf Dauer hart, dass er der einzige ist, der pendelt.

Dass ihr jeden Tag telefoniert/skyped ist sehr wichtig. Das machen mein Freund und ich auch so. Wenn man dann mal einen Tag keine Zeit hat ist das dann aber auch nicht dramatisch^^

Wir sehen uns mal zwei Wochenenden hintereinander, mal ein oder zwei Wochenenden nicht. Immer so wies uns halt am besten passt. Nur liegen zwischen uns auch "nur" 200 km. Deswegen würd ich bei deiner Distanz auch 1 mal im Monat als ausreichend sehen, weil man den Kostenpunkt ja auch nicht vergessen darf.

Wie alt seit ihr beiden denn? Weil ich halte es für wichtig, dass man auch etwa schon weiß, wann man zusammen ziehen kann. Für immer geht eine Fernbeziehung nicht. Für ein paar Jahre schon. Nächstes Jahr ziehe ich wegen meinem Studium aus. Leider kann ich nicht in seiner Stadt studieren. Er macht zurzeit eine Ausbildung. Er wird mit seiner Ausbildung fertig sein, wenn ich mit meinem Studium fertig bin. Dann werden wir auch zusammenziehen, wenn unsere Beziehung die 6 Jahre hoffentlich überdauert.
Ihr solltet auch wissen, wann ihr zusammenziehen könnt, weil man dann einen Zeitpunkt hat, auf den man hinarbeiten kann.

Das nächste wichtige ist, dass ihr euch vetraut. Vertrauen ist wirklich das wichtigste. In einer Fernbeziehung wird man noch schneller eifersüchtig, weil man die Leute nicht kennt, mit denen der Partner sich umgibt. Jedoch zerstört es deine Beziehung, wenn du ihm nicht vertraust, dass er dich liebt und nicht betrügen würde.

LG und viel Glück und eine schöne Zeit euch beiden~

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar macht das Sinn. Meine Cousine lebt in Frankreich und ihr Freund in Deutschland und die sind schon fast 2 Jahre zusammen. Ihr müsst einfach Vertrauen haben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von meli30032016
29.07.2016, 22:01

Haben wir, nur ich merke das ich ab und zu doch zweifle, aber nur wegen der Entfernung, ich meine man kann alles machen und der Partner sieht es nicht, weißt du was ich meine?

0
Kommentar von sweetSquirrel
30.07.2016, 08:00

Ja so geht es mir in meiner Fernbeziehung auch manchmal. Aber das macht dich nur fertig. Versuch einfach dich darauf zu verlassen, dass er dich nicht betrügt.

0

's geht so. Ist mehr oder weniger eine Fernbeziehung und die funktionieren in der Regel nicht lang. Maximal halbes Jahr danach zerstört sich alles von alleine ausgelöst vom jugendlichen Alter - Bei Erwachsene läuft es anders. Verlierst die Kontrolle von Vertrauen nach Monaten oder gar Wochen. Liegt daran dass Kinder, heranwachsende, Stimmungsschwankungen haben - Liegt am Wachstum - Pubertät.

ABER versuchen ist wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von meli30032016
29.07.2016, 22:00

Stimmt, aber ich denke nicht das er unsere Beziehung aufs Spiel setzten würde, denn er sagt selber das ich ihm "alles bedeute", also wozu aufgeben?

0
Kommentar von sweetSquirrel
30.07.2016, 07:59

Ja aber ich bin der Überzeugung, dass es auch gut funktionieren kann. Vor allem, wenn man sich erst noch aneinander gewöhnt. Ich hasse es zwar, dass mein Freund so weit weg wohnt, aber Vorteile sind z.B, dass man sich nicht so schnell auf die Nerven geht, man seine Freunde nicht versehentlich vernachlässigt und dass man sich immer aufeinander freuen kann.

0

Was möchtest Du wissen?