Tipps für meine Erkältung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Guten Abend,

Quelle: http://www.gesundheit.de/krankheiten/fieber-grippe-erkaeltung/erkaeltung/tipps-gegen-erkaeltung

Viel Trinken, um den hartnäckigen Schleim zu lösen. Dazu eignen sich am besten stilles Wasser oder mit

 

Honig

 

gesüßte Kräutertees wie beispielsweise Thymian- oder Salbeitee.

Ingwer-Tee stärkt das Immunsystem: Ein paar Scheiben frische Ingwerwurzel mit kochendem Wasser übergießen, nach Geschmack ziehen lassen und mit Honig süßen.

Ausreichend und ausgewogen essen, damit der Körper mit allen lebensnotwendigen Vitaminen, Mineralstoffen und Eiweißen versorgt wird.

Zink ist an vielen Stoffwechselvorgängen des menschlichen Körpers beteiligt und für eine optimale Funktion des Immunsystems unerlässlich. Unter anderem schützt Zink die Schleimhäute und kann so das Eindringen von Viren erschweren. Zink wappnet das Immunsystem jedoch nicht nur gegen eine mögliche Erkältung, es hilft auch, wenn die ersten Symptome bereits spürbar sind.

Ein heißes Bad mit ätherischen Ölen trägt zur Entspannung bei und befreit die Atemwege.

Trockene Heizungsluft vermeiden, sonst trocknen die Schleimhäute aus und die Viren können um so leichter "ihr Werk verrichten". Einfach eine Schale mit Wasser auf die Heizung stellen, einen Tropfen ätherisches Öl hinein, das ersetzt jedes Raumparfum. Außerdem mehrmals täglich lüften, damit die Raumluft nicht zu stickig wird.

Auch bei einer Erkältung (nicht mit Fieber) an die frische Luft gehen und Spaziergänge machen, aber warm halten.

Stress vermeiden, so bleibt dem Körper die nötige Kraft, um gegen die Viren anzukämpfen.

KaterKarlo2016

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Halsbonbons, Taschentücher und Tee, aber wenn du in der Altenpflege arbeitest, solltest du evtl. mit einer Erkältung nicht arbeiten, da ältere Menschen zum Teil sehr anfällig sind für Krankheiten.

                Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gripostat C hat mir sehr geholfen als ich schnupfen hatte. Viel Kräutertee trinken und Vorrat an Taschentücher besorgen xD und Nasenspray falls es dich stört wie mich wenn die Nase verstopft ist. Aber mach es nicht zur Gewohnheit, 1 Woche ist Maximum bei Nasensprays

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel schlaf, viel wasser, Hustenbonbons und beim Niesen in die Armbeuge niesen, damit die alten Leute nicht auch erkältet werden ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?