Tipps für Longboard Anfängerin?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

puh... jaa.. also wenn du einfach nur cruisen willst und das board primär eben zut reinen fortbewegung nutzt wäre ein niedrig montiertes, mit weichen, mittelgroßen rollen wohl das beste... ich würde einfach mal im niedrigpreisbereich folgende vorschlagen:

  • Ninetysixty Boobam
  • Jucker New Hoku
  • Ninetysixty Flexkick
  • Madrid Trance DT

sind alle boards dich sich gut für anfänger, sowie fahrer die überwiegend gemütliches rumfahren im kopf haben eignen.

wenn dich konkret intressiert wie man diese boards nennt; das sind dropthrough montierte twintips. die andere form die man häufig sieht (die etwas surfbrett mäßig aussieht) nennt man übrigens pintail... die sind in der regel ontop montiert, also wesentlich höher, und dementsprechend weniger bequem zu fahren.

und was du als anfänger beachten solltest: nicht mongo pushen.

ich könnte dir jetzt lang erklären was mongopushing ist, aber es wäre einfacher wenn du den begriff einfach mal in google rein wirfst und dir ein video ansiehst.

joa... abgesehen davon ist fahren lernen nicht schwer. einfach schauen dass du regelmäßig fährst (am anfang am besten täglich - aber nicht direkt übertreiben, sonst übler muskelkater), der rest kommt von selbst mit der zeit.

ansonsten kannst du gern fragen fallst du noch irgendwelche offenen fragen hast, ich helf dir gern damit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von QueenGaladriel
17.03.2016, 20:29

Woah, danke erstmal für die ausführliche Antwort!
Also, so wie ich das jetzt verstanden habe ist es Mongopushen, wenn man mit dem vorderen Fuß pusht und nicht mit dem hinteren, ist das richtig? Kann mir vorstellen dass das ziemlich unpracktisch ist was Gleichgewicht und Fahrtrichtung angeht.

Danke für die Boardvorschläge, da werde ich auf jeden Fall mal einen Blick drauf werfen :)

0

Es gibt eigentlich nur 3 Punkte zu beachten:

1. Du kaufst ein Board von Ninetysixty oder Jucker Hawaii

2. Beim Fahren den rechten oder linken Fuß nach vorne, beim Pushen den Pushfuß abrollen und schließlich so hinstellen, dass deine Füße senkrecht zu den Boardkanten stehen

3. Gegebenenfalls Helm und Schoner tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von QueenGaladriel
17.03.2016, 20:23

Danke für die Tipps!

1

Schau am Anfang ein nicht zu teuers Longboard zu kaufen :) Wenn es dir dann doch nicht so zusagt, ist nicht allzuviel Geld weg.

Auf Youtube findest du viele Tipps und Tricks, ansonsten einfach üben üben üben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von QueenGaladriel
17.03.2016, 18:03

Ja, das hatte ich mir auch schon gedacht mit dem Geld :D
Empfiehlt sich da eine Marke besonders?

Und ja, ein paar Videos habe ich mir schon auf Youtube angeschaut, sieht ja gar nicht so besonders kompliziert aus. Aber oft trügt der Schein ja xD

0

Was möchtest Du wissen?