Tipps für inneren Monolog schreiben?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Inneren Monolog darfst du Gefühle und Gedanken nicht erklären. Denn der Monologisierer weiß ja, was er meint. Du musst aber darauf achten, dass auch der Leser herausfinden kann, was der Schreiber meint. Also nicht: Ich ärgere mich darüber, dass meine Schuhe kaputt sind, nachdem ich über den Weg mit den kleinen Steinen gelaufen bin. Sondern: Mist, die Schuhe sind hin. Kein Wunder, diese blöden keinen Steinchen, kann doch keiner drauf laufen.

Bei einen inneren Monolog muss man ja in der Ich-Form schreiben.Auf jeden Fall muss man Gefühle und Gedanken gut verständlich ausführen.

Was möchtest Du wissen?