Tipps für einen Umzug nach Berlin?

2 Antworten

Hier kommen echt sehr oft Fragen nach Wohnungen in Berlin; zur Zeit ist es sehr, sehr schwer, eine zu finden. Viel Glück bei der Suche also erst mal.

Umzugskosten und ob mit Firma oder nicht hängt von der Größe bzw Menge deines Hausrats ab.

Nein, man findet im Vergleich zu anderen Orten wirklich nur schwer Anschluss. Am besten, man sucht sich schnell einen Sportverein, eine Tanzschule, Häkelgruppe oder was auch immer. Es ist in Berlin wesentlich leichter, überhaupt niemanden kennenzulernen, also wirklich komplett anonym zu bleiben, als Freunde zu finden. Wenn man sie aber gefunden hat, was ca. drei bis zehn Jahre ab dem ersten Treffen dauert, dann hat man sie tendenziell für immer. 

Do: gibt es nicht. Don't: Lautes Sprechen in öffentlichen Verkehrsmitteln, insbesondere morgens vor 12h, über Geld reden, irgendwas an Berlin kritisieren mit süddeutschem Dialekt, zu versuchen zu Berlinern, "Berliner" zu was zu Essen sagen (Pfannkuchen heißt das hier), Currywurst im Restaurant bestellen statt anner Bude, Semmeln heißen eigentlich Schrippen, der Leberkäs schmeckt im Vergleich zu Bayern traurig, niemand käme bei uns auf die Idee, irgendwas auf einer Party ohne spezielles Motto mit Berlinfahnen zu dekorieren, ... 

Berlin hat ca. 3,7 Millionen Einwohner, es gibt ca 25.000 Obdachlose und 250.000 Arbeitslose.

Wenn du zufällig Softwareentwickler bist, findest du relativ schnell einen gut bezahlten Job.

Du findest keine Wohnung.

Was möchtest Du wissen?