Tipps für eine Radwende?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hey :)

Wie soph schon geschrieben hat, ist der Abdruck aus den Schultern heraus auf jeden Fall eine wichtige Sache, damit du nicht "mit den Händen am Boden kleben bleibst" wie meine Trainer sagen würden.

Zudem ist aber auch ein kraftvoller Anhüpfer und ggf. Anlauf schon wichtig. Daraus kannst du schon viel Schwung mitnehmen.

Dann kannst du auch Tempo mit den Beinen machen. Sie schwingen schnell hoch und schließen, dann schwingen sie kraftvoll wieder nach unten. Heißt, Beine nicht in der Luft stehen lassen, sondern aktiv mit runter ziehen.

Je nachdem, ob ein Salto und Flick Flack dran soll, musst du du auch auf die Beinposition dabei achten. Für einen Flick Flack versuchst du die Beine unter den Körper zu stellen, um Schwung nach hinten zu bekommen, während du für denSalto die Beine hinter den Körper stellst, sodass du gerade nach oben fliegen kannst.

Ich würde dir empfehlen, wenn du die Zeit dafür hast, auch mal ein paar Vorübungen dafür zu machen.

Beispielsweise kannst du den Abdruck üben, indem du die Radwende über ein Sprungbrett machst, das dir zusätzlich Höhe gibt. So bist du gleichzeitig gezwungen, die Beine kräftig zu ziehen, da das Sprungbrett ja leicht aufwärts geht.

Wenn du dann schon etwas fortgeschritten bist, lande die Radwende mit den Füßen auf einer Erhöhung, z.B. eine Weichbodenmatte. So musst du gut abdrücken und schnell mit den Beinden arbeiten, um in einen guten Stand zu kommen.

Für die richtige Beinposition nach der Radwende empfehlen sich Linien, die Hand- und Fußpositionen markieren.

Außerdem kannst du einen schnellen Beinschlag üben, indem du Handstand auf einem kleinen Kasten machst und dann die Beine so kräftig es dir möglich ist runter schlägst. Dabei kannst du dich auch aus den Schultern drücken, um noch mehr Schwung zu bekommen.

LG

Also unser Coach sagt immer das wichtigste ist, sich aus den Schultern rauszudrücken, damit man mit genug Schwung rum kommt. Dabei ist es wichtig dass du die Arme nicht einknickst! Als vorübung kannst du dich dafür vor eine Wand stellen und dich nach vorne fallen lassen um dich von der Wand zurückzustoßen, wobei die Arme durchgedrückten bleiben. Du arbeitest dabei halt wie bei der Radwende aus den Schultern.. Hoffe man versteht wie ich das meine 😂 viel Glück noch

Was möchtest Du wissen?