Tipps für eine gute, aufrechte Haltung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du wirklich so eine schlechte krumme Haltung hast, dann ist vielleicht ein Orthopäde ein Ansprechpartner für dich. 
Der kann der Physio aufschreiben und da kannst du Übungen / Übungsstunden bekommen, damit deine Haltung verbessert werden kann.

Hier einfach irgendwas raten ist schwierig, da niemand deine Haltung beurteilen oder sagen kann, was sie verursacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
emiliatw 07.10.2017, 19:15

nein, so krumm ist sie dann auch nicht ^^ aber danke

0
Goodnight 07.10.2017, 19:47
@emiliatw

Wenn Laien deine krumme Haltung auffällt, ist das eindeutig ein Grund zum Orthopäden zu gehen.

1

Wahrscheinlich liegt diese Haltung an deiner Statik.
In deinem Alter bin ich auch so schief gegangen. Meine Mutter hat mich dann mal vor einem Schaufenster darauf hingewiesen, wo ich es gleich erkennen konnte - es sah ziemlich daneben aus (ich bin w 1,82!). 

Ich habe selbst lange gebraucht, bis ich der Sache auf die Spur gekommen bin. Klar versucht man selbst immer, gerade zu gehen ("Brust raus- Bauch rein" waren die Kommandos meiner Mutter).   

Wenn sich aber irgendwo ein Schiefstand entwickelt hat, z.B. in einem Fußgelenk, entsteht zuerst eine Blockade der Muskulatur, so dass man eine Schonhaltung einnimmt, die zu einem Schiefstand bei weiter oben liegenden Gelenken führen kann:
Knie, Hüfte, Brustwirbelsäule, Schultern, Nacken, Kiefergelenke von unten bis oben fort. Die Ursache ist immer das schief laufende Gelenk. Das kann durch einen Sturz oder auch nur ein Stolpern entstanden sein, irgendwann mal. 

So ein Schiefstand kann aber leicht immer wieder mal auftreten.  Wenn dadurch z.B. das Brustbein blockiert ist (was man leicht chirotherapeutisch wieder lösen kann), entsteht daraus Atemnot bis hin zu Asthma (ist mir passiert). Wer das dann nicht auf diese Blockade zurückführen kann (weil er nichts von dieser Möglichkeit weiß), geht zum Lungenarzt, bekommt Kortisonspray (das dann nichts nützt, weil die Ursache davon nicht behoben werden kann) und es wird immer schlimmer. 

Dazu gehe ich zu einem Physiotherapeuten, der sich mit den Ursachen auskennt (idealerweise jemand mit Ausbildung in Manueller Therapie oder auch Osteopathie). Diese Fachleute können solche Symptome einer Ursache zuordnen und sie beheben. Dadurch, dass sie wirklich helfen können, sind sie oft gnadenlos überlaufen.

Wenn du Schmerzen im Rücken hast, würde ich das am Telefon gleich sagen, um dann vielleicht schneller einen Termin zu bekommen, wenn jemand absagt. Eine Verordnung, z.B. für Krankengymnastik oder Manuelle Therapie bekommst du auch beim Hausarzt. An den Kosten für Osteopathie-Behandlungen beteiligen sich manche Krankenkassen (nachfragen lohnt).

Ich bin zufällig mal auf die Jurtin-Einlagen gestoßen, die am HÄNGENDEN FUSS angepasst werden. Der Unterschied zu anderen orthopädischen Einlagen ist der, dass hier das Fersenbein völlig gerade aufgerichtet wird, was zu einer korrekten Haltung aller Gelenke oberhalb der Füße führt. Mit meinen ersten Einlagen dachte ich, ich hätte plötzlich Flügelchen an den Füßen, so gut konnte ich wieder gehen, und vor allem: gerade! Auf der Webseite www.jurtin.at findest du Vertragswerkstätten (in Sanitätshäusern) überall in Deutschland und Österreich - dort kann man fragen, was auf der Verordnung stehen soll, damit die Kasse einen Anteil übernimmt. ("Weichschaumeinlagen nach Jurtin", glaube ich).

Es ist gut, dass du hier diese Frage gestellt hast, denn auf Dauer ist es weniger schmerzhaft, wenn du diese Schiefhaltung korrigierst, denn sonst könnte es auch Folgeschäden geben.

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen!

Alles Gute!


Nachtrag: Lass mal deinen Vitamin D-Speicherwert bei der nächsten Blutuntersuchung feststellen - es kann sein, dass mit viel Vitamin D sich etwas an der Statik ändert!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
emiliatw 07.10.2017, 20:24

Hey, also erstmal danke für deine ausführliche Antwort. Ich selbst kann nicht wirklich einschätzen wie schlimm meine Haltung wirklich ist. Also wenn ich mich seitlich vor den Spiegel stelle sehe ich eben die hängenden Schultern, das war's. Wenn ich diese dann “zurückziehe“ sieht es ganz normal aus. Ist das dann wirklich so schlimm, dass ich mir Einlagen holen sollte? Ich habe nämlich nie darüber nachgedacht, dass das mit meiner Hüfte zu tun haben könnte, ich war auch mal beim Orthopäden, dem ist aber nichts diesbezüglich aufgefallen, hatte einen Termin wegen meines Knies, hätte er das dann sofort gesehen oder wäre es ihm aufgefallen (meine Haltung)? Habe auch keine Rückenschmerzen.

0
Spielwiesen 07.10.2017, 21:26
@emiliatw

Naja, keine Schmerzen sind nicht so DAS Kriterium - wenns blöd kommt, kommen die noch, später halt, wenn die Abnutzung durch schiefe Statik in eine bestimmte Phase gekommen ist. Müssen sie aber nicht. Ich will dir wirklich keine Angst machen!

Aber dann zieh doch die Schultern einfach zurück und geh gerade!    

Das wichtigste dabei sind ja nicht die Schultern, sondern die Halswirbelsäule: die muss gerade sein. Das merkst du dann, wenn du am obersten Scheitelpunkt an den Haaren ziehst (wie bei Marionetten), so dass das Kinn in Richtung Hals geht und der Nacken völlig aufgerichtet ist: so ist es gut, denn das geht NUR mit zurückgenommenen Schultern - halt eben 'Brust raus, Bauch rein' - mit Brust ist die Brustwirbelsäule gemeint, die befindet sich im Tal zwischen den beiden Hügeln ;). Stell dir einfach vor, dort sitzt ein drittes Auge, das etwas sehen will - du zeigst ihm die Welt, und dann gehst du auch gerade, weil automatisch die Schultern in der richtigen Position sind. 

Das Buch, das einem sagt, wie enorm wichtig der Nacken und seine Statik ist, heißt: 'Schwachstelle Genick' von Dr. Bodo Kuklinski www.amazon.de/Schwachstelle-Genick-Halswirbelsäule-unaufhaltsamen-Krankheitsgenerator/dp/3899010752/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1507404002&sr=1-1&keywords=kuklinski+genick).

Noch etwas fürs Leben: die besten negativen Erfahrungen sind die, die andere für einen schon gemacht haben und aus denen man selbst etwas lernen kann. Vor allem, wenn es um schmerzhafte  Beschwerden geht!  

0
emiliatw 07.10.2017, 22:16

“aber dann zieh doch die Schultern einfach zurück und geh gerade“ genau dafür suche ich doch Übungen oder Tipps oder irgendwas denn es fällt mir extrem schwer daran zu denken und dieses “zurückziehen“ lange durch zu halten. Aber danke :)

0
Spielwiesen 07.10.2017, 22:36
@emiliatw

Achso, dann mach doch Übungen aus der Spiraldynamik. Die hat mir mal eine Sporttrainerin empfohlen. Über  Dr. Christian Larsen:  www.spiraldynamik.com/portrait/christianlarsen.htm.

Bei mir sind eher die Füße betroffen, also habe ich mir 'Gut zu Fuß - ein Leben lang' zugelegt - und meine Fußprobleme gehen nach jeder Übung zurück - wenn ich dranbleibe.

Bei dir könnte ich mir vorstellen, dass der Titel:  "Skoliose - Aufrecht durch Bewegung", Untertitel: Die besten Übungen aus der Spiraldynamik®. Lassen Sie die Säule wirbeln!  Die effektiven 3-D-Bewegungen richten die Wirbelsäule dynamisch auf.'  gute Ansätze für dich hat, auch wenn du bisher 'nur' krumm gehst. www.amazon.de/Skoliose-Aufrecht-Bewegung-Übungen-Spiraldynamik/dp/3830482655/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1507407970&sr=1-1&keywords=Skoliose+-+Aufrecht+durch+Bewegung).

Krummes Gehen hat ja auch eine Ursache: die besteht in unzureichender Kalzium-Verwertung durch den Körper, solange nicht Vitamin D in ausreichender Menge vorhanden ist. Die richtige Dosis liegt ca. 10-fach höher, als Ärzte sagen. Da klafft ein großer Unterschied in den Betrachtungsweisen zwischen Ärzten und Naturheilkunde. Und solange Vitamin D fehlt, hat man Kalziummangelkrankheiten, die so lange andauern, bis der Körper alles Kalzium aus der Nahrung verwerten kann. Ich glaube dir schon, dass du gerade gehen würdest, wenn du könntest.  Da ich für heute schließen muss, schreib mir, ob du mehr darüber wissen willst - dann mache ich morgen weiter.

0

Da sprechen mal lieber mit Ben Trainer.
Allerdings solltest du die Brut dehnen und die auch weniger trainieren. Die ziehen die schiltern nämlich nach vorne wenn sie nicht im Verhältnis zun rücken oder nicht Ordentlich gedehnt sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht sich mehr auf das Ziel beim Gehen konzentrieren, weniger auf das Gehen selbst. Das steigert die Motivation und somit die Grundspannung des Körpers.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann verstehen das Fitnessstudio bisher kein bisschen geholfen hat, dass ist so ein weiterverbreiteter Irrtum von Westlern. Dieser Irrtum sitzt so tief, dass nahezu jeder, sogar Ärzte, Physiotherapeuten und Co., den Bullshit weiterempfehlen. Deswegen danke ich dir, denn du bist der lebende Beweis für diesen Unsinn. Gutefrage-Mitglieder mit Ihren dubiosen Empfehlungen sind selbstverständlich inkludiert.

Es ist ganz einfach, Fitness und Bodybuilding ist weder eine Körper-/noch Haltungsschule, in der Tat, verschlimmert es manchmal sogar fehlerhafte Körperhaltungen. Somit empfehle ich dir, und dass ist wirklich Gold Wert, etwas dass helfen kann. Probiere mal Tai Chi oder Yoga! Allerdings müsstest du schon Monate bis Jahre trainieren, doch bei deinem Alter wird es von Erfolg gekrönt sein.

Over and out!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?