Tipps für ein schönes Foto?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo McGregorplayer...,
zum einen liegt's simpel an deiner ungewohnten Sicht bei deinen Fotos, denn du 'kennst' ja nur dein spiegelverkehrtes (also falsches!) Bild aus dem Spiegel. Außerdem weiß ich, dass die meisten (ich glaube sogar alle?) ihr eigenes Lächeln nicht mögen... *abwink*

Doch, das alleine ists nicht!
Man kann sich auch nicht entspannen, wenn man gespannt ist.
Tabatholu hatte es angedeutet, der Portraitprofi macht oft schon vor der eigentlichen Pose jede Menge Aufnahmen und das Modell ist dann jedesmal bass erstaunt, wenn  schon alles vorbei ist...! ;- ))

Es ist für das Model wohl das Schwierigste, die Kamera und das Fotografieren zu vergessen. Und... diese vermalledeite Selbstkritik, "Sehe ich denn auch gut aus, so???"
Von Profimodels weiß ich, dass sie sich 'blind' für das Ganze drumherum machen können und für sich selbst dann wirklich(...!) an der Reeling stehen und in die Weite schauen, eine Freundin anlachen oder erstaunt-begeistert in den Gartengrill schauen. Verstehst...? Private Models haben dazu das Problem, ohne Regieanweisungen und ohne Thema, KANN man nicht irgendwie besonders  ausschauen! ;- ))

Es gibt uralte Fototricks: Vorher die Lider ganz schließen (oder Belladonnatropfen), um die Pupillen zu weiten. Mund etwas öffnen, Zähne zeigen (mit wenigen Ausnahmen auch bei Männern),  jenes "Thema" wirklich vor Augen haben und nicht nur ins Leere grinsen!

Und achte einmal auf deine 'misslungenen' Lächler: Es lächelt dabei zumeist nur der Mund. Oft fehlen die lächelnden Augen und Nasenfalten dabei! Dazu könntest du mit einem guten Freund mal absichtliche Lächelstufen (von ernst bis schallend lachen) üben und die Fotos danach dann wirklich durcharbeiten. Was glaubst du denn, wie Schauspieler ihre Mimik ausarbeiten?

Also kurzum:
1 - du siehst nicht "komisch" aus, andere sehen dich ja NUR so! ;- )
2 - macht mehr Aufnahmen, die Treffer werden immer häufiger dabei.
3 - denke an alles, was du magst - NUR NICHT ans Fotografieren!

Du wirst dann deine Fotos lieben! :- )


Versuch dich zu entspannen. Damit es relaxt und "normal" aussieht, musst du auch relaxt sein. Wenn du dich nicht zu sehr anstrengst, sieht es natürlich aus und das kommt besser an, als so ein verkrampftes lachen.

Und falls dein lachen etwas anders aussieht als bei den anderen, egal, sei stolz auf dein lachen!

erstmal sollten die Lichtverhältnisse passen, du darfst nicht wackeln mit dem Handy

versuch doch an was schönes zu denken, dann wirkt dein Lächeln vielleicht nicht so künstlich

* Lass dich von jemandem tausendfach fotografieren.

* Hör auf, dich in "Pose" zu bringen

* Versetz dich in eine andere Situation im Urlaub, im Flirt, im Taxi und lebe diese Situation, wenn du dabei dann in der Bewegung fotografiert wirst, dann gehts.

Durch die 1000+ Fotos verlierst du eventuell auch ein bisschen das unbewusste "Lampenfieber"

Viel Erfolg.

PS: Zur Not: Denk an mich, beim fotografiert werden. :-)

Was möchtest Du wissen?