Tipps für die mündliche Abiturprüfungen

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wiederhol so viel wie möglich, und achte besonders darauf, dass du differenzieren kannst im Stoff und den auch wirklich verstehst. Ansonsten wenn du schon viel gelernt hast lass die Prüfungen einfach auf dich zukommen, wenn man mal drin ist, ist es halb so wild :) Viel Erfolg !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von paramedic701
13.06.2014, 13:32

PS: Bio und vor allem Geschichte sind gut machbar :)

0

Am wichtigsten is es das du Ruhe bewahrst und auf die Fragen des Lehrers eingehst, dann klappt das schon :) du kannst das Gespräch in den meisten Fällen ein wenig lenken so dass du auf die Sachen zu sprechen kommst die du gut kannst. Setz dich einfach nicht zu sehr unter Druck denn damit geht erfahrungstechnisch das meiste kaputt. Nachfragen ist übrigens auch erlaubt also lieber mal ein höfliches "Entschuldigung, ich verstehe ihre Frage nicht" oder "ich weiß Grade nicht genau worauf sie hinauswollen" als irgendwas reden und womöglich das Thema verfehlen :) Ich drück die Daumen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von icantdeny
13.06.2014, 15:20

Danke für den Tipp, den werde ich umsetzen!:) Liebe Grüße und einen schönen Tag noch!:) icantdeny

0

Hatte letztes Jahr 12 Punkte in Geschichte mündlich und hab mir eigentlich nur paar Tage vorher meine Zusammenfassungen, die ich noch von den Klausuren hatte, durchgelesen. Außerdem hab ich noch auf youtube echt gute Videos gefunden (http://www.youtube.com/user/MrWissen2go) und mir da alle fürs Abi relevanten Themen angeschaut. Ist wirklich richtig gut erklärt! Es ist wichtiger, dass du den Stoff verstehst als dass du alles bis ins kleinste Detail auswendig lernst, damit du auch kritisch hinterfragen und diskutieren kannst!

Viel Glück bei deiner Prüfung!!:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von icantdeny
13.06.2014, 15:22

Ja das finde ich auch:) Man muss das schließlich anwenden können und nicht einfach alles runter rattern, was man gelernt hat ohne jeglichen Bezug.

Ich danke dir!:) Liebe Grüße icantdeny

0

Ich hatte in beiden mündlichen Prüfungen 15 Punkte, keine Ahnung wie es ging, aber :D

Tipps: Mach dir keinen Stress, geh ruhig an die Sache ran, sei freundlich zu dem Lehrer und lächle ihn an, er tut dir nix :) Die mündlichen sind immer einfacher als die schriftlichen, wiederhol einfach alles noch einmal, geh alles mal in deinem Kopf durch, ließ dir gg. Zusammenfassungen durch (wobei mir dies nie hilft, weil dann Details entschwinden), und stell dir selbst im Voraus mögliche, geeignete Fragen und beantworte sie.

Es geht gut, viel Glück! :) Persönlich habe ich weder Geschichte noch Bio gemacht, aber meine Freunde schon und die hatten alle mind. 14 Punkte in beiden Fächern :) Falls es dir hilft, ist nicht so doll schwer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gemige
15.06.2014, 22:45

Wow, du bist ja ein Überflieger. :D

0

Ich hab vor ein paar Jahren eine 1 in der Mündlichen Bioprüfung versaut, weil ich nicht erklären konnte wieso der Mensch schwitzt. Bei mir war der Vorteil, das nur Anzahl Prüfungsteilnehmer + 2 Themen gab, so konnte ich in Chemie mündlich eine 2 erreichen, obwohl ich kein Plan von Chemie hatte. Meine Tipps: Alles was dran kommen könnte noch mal anschauen und verstehen und in der Prüfung genaustens auf die Fragen und Antworten der Prüfer achten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von icantdeny
13.06.2014, 13:41

Vielen Dank für deinen Tipp!:) Ich schaue mir alles noch mal an und werde auch versuchen so genau wie möglich alles zu erklären:)

1

ich hatte 14P in Geschichte, was aber auch keine Kunst war

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von icantdeny
13.06.2014, 13:31

Herzlichen Glückwünsch!:) Über würde ich mich sehr freuen. Wie hast du das geschafft? Was sind deine Tipps?

Liebe Grüße icantdeny

0

Was möchtest Du wissen?