Tipps für die Autoprüfung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Betrachte es als normale Fahrstunde und sage Dir "et kütt wie et kütt", so habe ich es vor 10 Jahren gemacht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die praktische Fahrprüfung ist kein Monster und keine Fallgrube. Denke an das was du gelernt hast. Du KANNST Auto fahren, und du beherrscht alle gängigen Verkehrsregeln, sonst hätte dein Fahrlehrer dich nicht zur Prüfung zugelassen. Also tue das was du gelernt hast, fahr Auto :)

Viele Fahrschüler haben Angst vor dem Prüfer, fast so als wollte er sie durchfallen lassen. Das stimmt aber nicht. Der Prüfer möchte das du bestehst, und wenn du ihm zeigst das du das Auto beherrschen und sicher im Verkehr mitfahren kannst, wird er dich bestehen lassen. Wenn es dir hilft kannst du ja vorher die allgemeinen Punkte einer Fahrprüfung googlen. Da ist bei Stoppschilder beachten, anfahren, Vorfahrt beachten, auf die Autobahn auffahren usw. usf. Nichts was du nicht schon gemacht hast.

Und solltest du wieder erwarten doch einen Fehler machen und durchfallen, keine Sorge, man wird dir nicht die Arme amputieren und dich für immer aus dem Straßenverkehr verbannen, du kannst die Prüfung einfach wiederholen, und vorher wird dein Fahrlehrer nochmal einige Übungsfahrten machen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

locker bleiben, wie Millionen vor dir :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?