Tipps für die Aussprache des Lautes \æ\?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dann kannst du es halt nicht. Das Problem haben viele Nicht-Muttersprachler, man hört die nicht 100%-ig korrekte Aussprache raus. Stören tut sich nie einer dran.

Das Ä im Deutschem ist meist schnarriger, penetranter und gezogener wie in "Käse". Das ae in "man" klingt eher entspannter, ruhiger. Es geht auch klanglich einen kleinen Schritt in Richtung E.

Das Ä aus "dämlich" kommt dem ae in "man" nahe. Versuche mal, ein gedachtes "h" mit auszusprechen, also "mähn".

Übrigens funktioniert diese Einschränkung auch umgekehrt. Angelsachsen tun sich schwer, das Ä korrekt auszusprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von quinomo
16.09.2016, 13:26

Ja, genau. Das ae liegt zwischen dem a und dem e, wie man aus dem Vokaltrapez entnehmen kann. http://www.christianlehmann.eu/fundus/IPA_Vok.gif

Auch wenn es keinem stören mag, so würde ich trotzdem versuchen wollen es zu beseitigen :) Ich denke, es ist eine Frage der Übung.

0

Am ehesten kommt der Aussprache noch das "äh" (kurz gesprochen).

Wie der Kollege unten schon schrieb, das "ä" in dämlich oder nämlich kommt der korrekten Aussprache schon sehr nahe. (Nicht umsonst heisst es "Wer nämlich mit h schreibt ist dämlich" - weil man eben vom Klang ein "h" nach dem "ä" vermuten könnte).

Und eines solltest Du auch nicht vergessen: durch die vielen Dialekte in England oder den USA fällt es im Alltag niemandem auf, wenn Du bei diesem Laut nicht perfektes  Oxford-English sprichst. Mit einem schlechten "th" sieht es anders aus...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich empfinde das "cat" in der Aussprache etwas anders als das "man". 

Das Cat gleicht dem kurzen Ä wie in dem Wort "Kätzchen".

Das æ bei "man" ist etwas gedehnter und klingt eher wie ein äh mit Tendenz zum E.... wie hier schon jemand beschrieb.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?