Tipps für Deutsch, Französisch Nachhilfe (Drittklässler)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zur Rechtschreibung : Diktate sind hilfreich !
Eine lernwortlist eist auch echt gut (immer wenn er Fehler macht schreibt er sie in seine lernwortliste 3 mal und kann sich sie dann immer anschauen und wiederholen)
Zur Aussprache : laut lesen , lesen und lesen ! Er wird dann von Zeit zu Zeit besser ! Gib ihm ein Text den er laut liest und du berichtigst immer seine Aussprache !
Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LolleFee
26.05.2016, 06:40

Diktate dienen für mich erst einmal nur der Abfrage. Sie sind erst dann überhaupt sinnvoll, wenn man danach auf Fehlerquellensuche geht. Einfach ein falsches Wort dreimal abzuschreiben finde ich dabei ungerichtet, man lernt dabei allenfalls dieses Wort. Dabei könnte man auch die Regel dahinter lernen und lernt dann gleich tausende Wörter.

Fehlerquellen kann man aber auch anhand eines selbst geschriebenen Textes erkennen, was der Motivation viel zuträglicher wäre und den Stellenwert nicht verdreht - denn bei Sprache ist der Inhalt immer wichtiger als die Form - außer bei Amtsdeutsch ;)))

0

Einem Drittklässler? 🙄Überlass das den Lehrern bitte. 🙏🏻 Kinder in der Grundschule werden nach dem Prinzip unterrichtet,  dass sie in einem sogenannten "Sprachbad" ersten Kontakt mit der Fremdsprache aufnehmen. Klassenarbeiten sind  in der Grundschule nicht erlaubt! Genauso wenig werden Vokabeln gepaukt. Es werden Lieder gesungen, Bilderbücher gelesen, Laute nachgesprochen, Reime und kleine Kindergefichte gelernt. Es wird viel mit CD und speziell für diese Zielgruppe angefertigtes Material unterrichtet. Wichtig ist dabei das spielerische Lernen in der Gruppe. Da Nachhilfe zu geben wäre unseriös und am Bildungsplan vorbei geschossen. Lass es einfach. In den weiterführenden Schulen beginnt alles bei Null und wird wiederholt. Das sollte dann noch reichen.

In Deutsch viel lesen, Leseverständnis testen, indem man über das Gelesene spricht, Lernwörter wiederholen und Rechtschreibregeln vertiefen. Richte dich nach dem Unterrichtsmaterial. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wakeup67
25.05.2016, 21:22

Bist du frz. Muttersprachler?

0

+1

Bezüglich der Fremdsprache Französisch:

"Da Nachhilfe zu geben wäre unseriös und am Bildungsplan vorbei geschossen. Lass es einfach."

Il faudrait, en effet, parler à l'enfant en français comme le fait un papa ou une maman francophone ou une institutrice d'école maternelle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nachhilfe für Drittklässler? Was sagt denn der Klassenlehrer dazu? ein KInd, das bereits in der Klasse 3 Nachhilfe braucht, sollte leiber ein Jahr wiederholen, um grundlegend alles aufarbeiten zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wakeup67
25.05.2016, 23:32

Meistens sind es nur die überambitionierten Eltern 🙄. Sollen ihre Kinder in Frieden lernen lassen und sich um die wirklich nötigen Dinge kümmern. Das würd schon reichen. 

1

Was möchtest Du wissen?