Tipps für den Kauf einer Simson S 51?

8 Antworten

Versuch am besten eine S51b 2-4 "electronic" zu bekommen. Die hat schon eine Elektronikzündung und ist somit zuverlässiger als die einfachen S51 mit Unterbrecherzündung. Zu den Reparaturen: Wenn du nich zwei vollkommen linke Hände hast kannst du ALLES selber reparieren. Ich bin 2 Jahre lang S51 gefahren, habe in der Zeit 12000 Kilometer runtergespult und das ohne eine einzige Panne. Wenn die einmal richtig eingestellt und abgestimmt ist rennt die ewig. Du darfst nur nicht anfangen dranrum zu tunen, lass alles so wies ist. Dann hält die ewig.

Gute Empfehlung. Eine Simson wird durch Tuning maximal schlechter und verliert ihren Alltagswert. Eine gut gepflegte S51 kann man ewig fahren, jeden Tag ,bei jedem Wetter.

0

Da ich Schwalbe-Fahrer bin(ältere Generation,die gucken ein wenig auf die Gesundheit...),in meiner Jugend aber viel S 51 gefahren bin,folgende Tipps:wenn möglich,greif zu eine Dreigang-maschine,Elektronik.Wir haben(sowohl bei Schwalbe als auch S51)die Erfahrung gemacht,daß der 4.Gang nichts bringt und die 3-Gang-Motoren durchzugsstärker sind.Man muß die Dinger auch nicht tunen-bei richtiger Pflege und vernünftigem Einfahren erreichen die nicht selten Geschwindigkeiten von über 70 km/h,ganz legal.In Potsdam gibt es einen Laden,wo man nagelneue Maschinen kaufen kann(die werden inzwischen nämlich wieder gebaut!),darum hier mal die Preise:Schwalbe zwischen 1100 und 1400 Euro,S 51 zwischen 1300 und 1500 Euro(jedenfalls vor einem Jahr).Dann viel Vergnügen!

Auf der Internetseite http://www.simantik.de/gebrauchtkauf-simson-sr50.shtml steht aber folgendes: Bei der Modellwahl gibt es aber noch andere Fallstricke. Es gibt 3- und 4-Gang Versionen. Die 4-Gang Version ist besser abgestuft, insbesondere wenn man in einer bergigen Region oder auch mal mit Sozius fahren möchte.

Was ist jetzt richtig? Also ich dachte immer mehr Gänge wären besser ...

0
@Frageeeeeeeeeee

Die Viergang-version läuft meiner Erfahrung nach zwar ruhiger,weil die Gänge natürlich kürzer übersetzt sind;aber die Dreigang-version kommt besser aus der Knete! Erst recht bei Berg und Tal.Bei der Viergang schaltest Du Dich tot!Die Dreigang zieht besser durch.Unsere Erfahrung eben.

0

Das eine 3-Gang Simson durchzugsstärker ist kann natürlich nicht stimmen. Das geht gar nicht. Die S51 Mopeds haben alle die gleiche Leistung. Somit auch das gleiche Drehmoment. Eine 4-Gang Simson ist von daher von Vorteil weil man die Gänge nicht so hoch drehen muss. Von daher kann man etwas schneller beschleunigen. Der Motor meiner Enduro wurde noch nie ausgeschliffen oder regeneriert und hat bereits 27500 km runter. Also die Dinger halten ewig. Mit einer S51 bist Du auf jeden Fall gut beraten. Mache auf jeden Fall eine ausgiebige Probefahrt und Durchsicht bevor Du deinen Geldbeutel rausholst.

Du kannst die Viergang garnicht so hoch drehen wie eine Dreigang,wir haben es mal getestet.Die Dreier-S 51 ist der Vierer-S 52 weggefahren... Wie Du schon sagtest,das gleiche Drehmoment,die gleiche Leistung.Halt nur auf vier statt auf drei Gänge verteilt.Läuft ruhiger,mußt aber mehr schalten.

0
@Dorfrocker

Dann war die 4-Gang nicht korrekt eingestellt. Der 4.Gang der 4-Gang-Simson entspricht genau dem 3. der 3-Gang-Simson. (Ich habe auch 2 3-Gang und 2 4-Gang-Simsons). Somit müssen zwangsläufig beide gleichschnell sein wenn bei Beiden alles korrekt eingestellt ist da die primäre und sekundäre Übersetzung ebenfalls bei beiden Modellen gleich ist.

0
@Andi318is

Das mag sein(sooo der Bastler bin ich nun doch nicht),heißt aber eben auch,daß ich mit drei Gängen einmal weniger schalte,länger in Schwung bleibe und dadurch einen Tick flinker weg bin.Aber auch mehr Sprit brauche.

0

Wenn sie gut eingefahren ist kommt man an die 70 KM/h

0

Mopped Bowdenzüge - Günstige oder teure kaufen?

Hallo Freunde,

bei Ersatzteilen für das Mopped (ich hab ne Simson Schwalbe 51/2) sind ja bekanntlich die günstigerenn oft mit schlechtere Qualität verbunden. Betrifft das auch Bowdenzüge? Die günstigeren kosten lediglich 1/3 des Preises von den teureren von MZA.

Hat jemand hier bereit Erfahrungen gemacht? Kann man bei Bodenzüge auf die preiswerteren Alternativen zurückgreifen?

...zur Frage

Wo ist der unterschied zwischen einer simson s50 und einer simson s 51?

Ich will mir mit meinem klasse b autoführerschein eine simson holen da sie schneller laufen dürfen als normale. Deshalb wüsste ich gerne wo der unterschied zwischen der s 50 und der s 51 liegt um mich besser entscheiden zu können

...zur Frage

S 51 | Versicherungsschild passt nicht unter Rücklicht?

Hallo! Mein neues Versicherungsschild passt nicht unter das Rücklicht meiner S 51. Also zwischen dem Rücklicht und dem Spritzschutz ist nicht genug Platz! Sollte ich den Spritzschutz abmachen, zwei neue Löcher weiter unten bohren und dann das Schild dort ranschrauben?

...zur Frage

Kann man mit der Simson S 50/51 2 Personen mitnehmen?

Hallo liebe Community, Ich habe eine Frage: Kann man mit der Simson S 50/51 2 Personen mitnehmen?

Wäre toll wenn ihr mir antworten könntet :D

Mit freundlichen Grüßen Nick und Marie

...zur Frage

Warum eine Simson S50/51, was ist das besondere an einer Simson?

Hallo liebe Community und vor allem Simson-Freunde, zuallererst: versteht mich bei dieser Frage bitte nicht falsch, dies soll kein Hate gegen die Simson-Maschinen sein! Ich selber habe nur ein paar Fragen die ich mir selber einfach nicht beantworten kann. Also, fange ich mal an.

Bevor jetzt einige denken das ich überhaupt keine Ahnung hätte: Natürlich weiß ich den Wert einer Simson sehr zu schätzen und weiß auch warum so viele auf die Dinger heiß sind.

Ich kann es allerdings nicht verstehen... viele Freunde von mir (15-16 Jahre, wohnen in Sachsen) haben bereits einen AM Führerschein gemacht und fahren nun eine Simson S50/51. Klar, viele machen ihn wahrscheinlich weil man dann endlich selber Fahren kann und man in seinem Leben ein großes Stück selbstständiger ist. Jedoch verstehe ich nicht warum man so viel Geld für einen AM Führerschein bezahlt. Ich meine: Würde man noch ein halbes Jahr warten und noch ein bisschen sparen, könnte man doch den A1 Führerschein machen um dann eine 125ccm-Maschine Fahren.

Klar, man kann an einer Simson vieles selber dran "verfeinern", besonders bei den S50/51 Modellen. Soweit ich es mitbekommen habe könnte man sogar einen Motor einer S50/51 selber wieder zum Gange bringen, falls er mal kaputt gehen sollte. Ist natürlich ein Riesen Vorteil da man so mal schnell mehrere 100€ sparen kann. Jedoch habe ich auch gehört, dass man nicht all zu weite Strecken fahren kann, da die Gefahr einfach zu groß ist das etwas kaputt geht und man das Ding am Ende nachhause schieben muss.

Versteht mich nicht Falsch, aber ist es nicht am Ende das Ziel selbständig auch mal weitere Strecken zu fahren? Was bringt es mir wenn ich genau weiß, dass jeden Moment etwas kaputt gehen könnte? Klar, Simson-Fahrer haben wahrscheinlich immer mehrerer Ersatzteile im Rucksack oder so... aber macht das Fahren dann nicht weniger Spaß wenn man ganz genau weiß, dass jeden Moment etwas kaputt gehen könnte?

Und seien wir doch mal ehrlich... lohnt es sich nicht mehr einen A1 Führerschein zu machen um dann eine 125ccm-Maschine zu Fahren? Gerade auch aus diesem Grund weil man für eine 125ccm-Maschine im Gebrauchten zustand weniger als eine Simson S50/51 zahlt? Am Sonntag habe ich mir eine Hyosung GT125 N gekauft für gerade einmal 500€, alles im Top-Zustand. Warum wollen so viele dann eine Simson Fahren die meistens über 1000€ kostet? Man ist langsamer, es kann schnell mal was kaputt gehen, usw.

Für mich ist die Simson ein Kultobjekt, für mich gehört sie einfach ins Museum und nicht mehr auf die Straße. Wie gesagt, es soll kein Hate sein. Doch allgemein gesehen hat man nichts von einer Simson außer ein leeres Sparschwein.

Ich hoffe ihr versteht soweit meine "Frage".

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?