Tipps für den Gebrauchtwagenkauf / für das Gespräch

3 Antworten

wenn sich "am Preis nichts machen lässt" (... ein bisschen geht eigentlich immer), dann gibt's eine andere Möglichkeit, auf die Händler sehr viel leichter/schneller anspringen: Zubehör und ähnliches! Wie sieht es aus mit Zulassung, frischem TÜV (falls er das nicht hat und der Händler hierzu nicht bereit ist, dann taugt der Wagen nichts für eine angehende Familie mit anstehendem Nachwuchs und entsprechend klammen Geldbeutel - ihr könnt keine Karre gebrauchen die in wenigen Monaten Unsummen für den TÜV verschlingt), Inspektion (Öl- und Luftfilterwechsel), neue Reifen, neue Batterie, Alufelgen, Winterreifen (oder Felgen dafür), Radio,... - in der Richtung können Händler manchmal sehr großzügig werden. "Andere Kaufinteressenten" würde ich nicht als Hindernis beim Handeln ansehen: wer den Wagen wirklich will, der hätte schon zugeschlagen oder ihn zumindest schon mit einer Anzahlung reserviert... . Viel Spaß und Erfolg beim Handeln.

Der Wagen ist leider ziemlich gut in Schuss, bis auf ein paar Kratzer sowie einem kleinen Steinschlag, der kaum zu sehen ist, aber darauf hingewiesen wurde. Möglicherweise ist, da ansonsten alles vorhanden ist, in Bezug auf eine Inspektion, die in 10000 Kilometern fällig ist, noch was zu machen. Guter Tipp, nice.

0

Wenn er das so deutlich ausgedrückt hat ,dann lässt er sich auch nicht drücken.Versuche dafür etwas anderes rauszuholen.eine Inspektion umsonst ,Winterreifen ,falls keine bei sind,oder einen Gratis Ölwechsel,da lassen die sich fast immer drauf ein.Sag am besten auch das ihr am We nochmal geschaut habt und ein ähnliches Fahrzug für 300 Euro weniger gesehen habt.entweder geht er drauf ein oder nicht.

Danke für die Antwort schon einmal.

Winterreifen (auf Stahlfelgen) sind auch schon dabei, es ist ein Firmenwagen und damit ziemlich sauber...

Aber ich werde mal vorsichtig den Tipp beherzigen. :-)

1
@Hristo99

Das sind eh alles Verbrecher um dort was rausschlagen zu können muss man wirklich gut reden können ;)

0
@MrZurkon

Vielleicht komme ich über das Stichwort "Verbrecher" ja mit dem Verkäufer geschmeidig ins Gespräch. :-)

1
@Hristo99

:D :D das könntest du versuchen^^ Vielleicht zieht sowas ja^^

0
@MrZurkon

@MrZurkon, warum sollte man dann dort ein Auto kaufen wenn es aus deiner Sicht alles Verbrecher sind. Sicher gibt es auch im Autohandel schwarze Schafe, das ist aber immer nur die Minderheit. Viel schlimmer sind da die Finanzdienstleister unterwegs.

2
@Hristo99

"So unter uns Verbrechern... 20% sind doch immer drin, oder?!!" schafft eine gemeinsame Basis und ist ein schöner Anfang ;)

1

Eine Auto, egal ob Neuwagen oder Gebrauchtwagen kauft man nicht unter Zeitdruck und auf schnell schnell. Wenn ihr demnächst Zuwachs bekommt, dann ist euch das ja sicher auch schon eine längere Zeit bekannt. Früher waren das mal so ca. 8 bis 9 Monate - hat sich da etwas dran geändert ;-)) ?

Gerade so ein Passat steht doch bei jedem Händler um die Eck herum in einer großen Vielfalt.

Der Verkäufer bestimmt i.d.R. den Verkaufspreis. Wenn er nicht zum Handeln bereit ist, dann eben nicht und ein anderer macht das Geschäft.

Was möchtest Du wissen?