Tipps für Bewerbungsgespräch als Notfallsanitäter?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

sauber und pünktlich erscheinen-sportl. erscheinen, ca- 10 min vorher.......ein wenig über den Beruf vorher zu wissen wäre gut...kein Parfüm - den Namen der Orginaton zu wissen und mehr über den Hintergrund....wie ist der Name des Einladenden...immer mit Herr oder Frau anreden....

originale der Zeugnisse dabei haben ......Notizblock und zwei Kugelschreiber wenn der eine nicht mehr funktioniert....Unterlagen in einer Mappe, nicht im Einkaufsbeutel von aldi und Co.

ohne Kappe das Büro betreten

sich erst setzen wenn der andere sich gesetzt hat ....auf Fragen Antworten - Fragen parat haben wenn man dazu aufgefordert wird zu fragen...vorher Fragen notieren.....

alles Gute


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ischdem
21.02.2017, 10:12

PS

ich frage immer: erzählen sie mir mal ihren Lebenslauf.......

Ihr Leben id Freizeit / ihre Interessen/ ihre Religion/ was machen ihre Eltern + Geschwister......

0
Kommentar von ischdem
22.02.2017, 11:57

Danke dir + viel Erfolg, wir brauchen gute Leute im Rettungsdienst

0

Der untere Teil in dem Link:

https://www.ausbildung.de/berufe/notfallsanitaeter/bewerbung/

https://www.gelbeseiten.de/themenwelt/Ausbildungsnavigator/Deine-Bewerbung/Vorstellungsgespraech/3-Saetze-die-du-im-Bewerbungsgespraech-auf-keinen-Fall-sagen-solltest

http://karrierebibel.de/bewerbungsgespraech-fehler/

Denke mal, das sollte dir reichen.Du hast dich gut vorbereitet, denn du hast ja sicher schon in deiner Bewerbung geschrieben, warum du dich gerade da beworben hast und welche Motivation du dafür hast.

Dann kannst du dir einen Notizblock (keine Freßzettel) mitnehmen und dir auch Notizen machen, und dir noch Frage vorher notieren, was du noch wissen willst.

So zeigst du Interesse und Aufmerksamkeit und gibt dich einfach so, wie du bist. Wenn du ein Bewerbungsgespräch hast, dann war deine Bewerbung nicht schlecht und dann klappt auch das Gespräch.

Wünsche dir viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht früher als fünf Minuten früher, und keinesfalls später als Punkt.
Kleidung: Sauber, ordentlich, aber nicht zu seriös (kein Anzug, aber wie wärs mit einem "Freizeit"-Hemd). Mitbringen könntest du deine Zeugnisse (hast du schonmal Erfahrung in dem Job gemacht?)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flighter23
21.02.2017, 09:57

Nicht direkt aber ich kenn mich gut aus und hab schon zwei Erste-Hilfe Kurse absolviert. 

1

Generell immer besser: eher da sein. Besser man wartet noch ein bissl als dass man durch irgendeinen dummen Zwischenfall zu spät kommt.

Viertelstunde vorher ist okay. Punkt aufsteppen,w enn der termin Punkt.. Uhr ist.. nicht gut. Mindestens ein paar Minuten eher!

Ich hab mal nen Kumpel /Sani) von Arbeit abgeholt, sah ihn mit einem bewerber für Ausbildung aus dem Haus treten.. der hatte gute jeans, wertigen Pulli und (fiel mir auf) sehr gepflegte lederschuhe an. Dominik (Kumpel) sagte,d as wäre eigentlich üblich wenn sich wer vorstelle (mich interessierte das, weil wir früher auch ausbildeten und wir quatschten halt drüber)

Viel Erfolg.. und.. gute Wahl!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chiuc1988
21.02.2017, 10:48

Hallo Violetta, In unserem Büro geht es zwar nicht um Sanitäter, aber wenn ein Bewerber ne Viertel Stunde zu früh auftaucht, dann ist das eher negativ für den Chef. Das stresst ihn. Und der "arme" Bewerber muss warten. Daher bleibe ich bei meinem Fünf-Minuten-Tipp :-)

0

Fit und locker drauf sein damit du vor Ort zeigen kannst was du so alles kannst ... z.b Puppe reanimieren...etc.. viel Glück  wünsche ich dir 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?