Tipps für 1. Schritte beim Klavier spielen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hey :) also ich spiel seit 5 jahren oder so und will jez mal meinen senf dazugeben :D

Nimm lieber echten klavierunterricht!!! Die videos von youtube können den unterricht auf keinster weise ersetzen.. Außerdem finde ich dass du dir für den anfang kein 500 euro piano kaufen sollst, weil es ja sein könnte dass dir das spielen danngar keinen spaß macht ^^ lieber mit nem billigennkeyboard anfangen , jedoch finde ich dass das dann keine lösung ist , ,zum jahrelang behalten.. Weil wenn du schon ein jahr oder so spielst dann würd ich mir wirklich ein klavier ( oder digitalpiano ) anschaffen, bei dem der anschlag der tasten so stark ist wie beim echten klavier ! Außerdem kann ich persönlich das spielen auf diesen minikeyboards auch nich so ganz ernt nehmen :D stell dir mal vor mozart spielt stücke auf einem billigen keyboard mit 10 tasten :D also meine meinung .. Und das notenlesen find ich Auch wichtig das zu können.. Des hilft dir in so vielem weiter!

Wenn du nur nach youtube lernst wo die leute sagen " und jetzt die taste drücken und dann die.." Dann bist du meiner meinung nach dann irgendwie nich so musikalisch wie wenn du klavierunterricht nimmst. Du kannst mich jetzt für verrückt halten, aber keine ahnung wieso ich das find :D weil leute die klavierunterricht nehmen könnten dir alles mögliche üner das klavier erzählen weil sie so viel darüber wissen , leute die nach youtube einfach tutorials lernen wo die menschen nur die tasten drücken und sagen " jetzt die taste und dann die" wissen meiner meinung nach nich so viel ,weil sie ja auch eben dann nicht notenlesen können woher auch? So des war jetzt meine meinung, ich weiß ja nicht wie du das siehst :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vom Tutorials ansehen lernt man nicht richtig Klavier spielen. Nicht mal Noten lesen geht damit..... und brauchbare Fingersätze bleiben dir fremd.

Du musst dich auch entscheiden, ob du keyboard oder Klavier lernen willst. Das sind zwei sehr unterschiedliche Techniken. Das Keyboard läuft mit Strom und Computersteuerung, beim Klavier machst du den Ton und die Lautstärke mit dem Anschlag deiner Finger und es kommt sehr drauf an, dass alle Finger gleichmässig stark anschlagen können... sonst hört man diese Unregelmässigkeiten sofort.

Mehr dazu: http://www.gutefrage.net/tipp/klavier-piano-spielen---selber-lernen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von autsch31
20.02.2013, 01:27

... und viele weitere Infos hier:

http://www.gutefrage.net/frage/keyboard-oder-klavier

Zum Anfangen ein gutes Übungsbuch kaufen: z. B. Klavier spielen - mein schönstes Hobby und die weiteren Tipps von autsch31 beachten, dann geht das lernen schnell.

Viel Spass mary

0

Hallochen, ganz am Anfang könnte man ein "Yamaha NP 30" nutzen. Das ist preiswert und hat sogar 72 Tasten. Dann aber schnell auf Klavier umsteigen, spätestens nach einem halben Jahr. Ein akustisches Klavier ist wirklich was ganz anderes und Du wirst es lieben...

Ja, ganz am Anfang ist vor allem der Anschlag ganz wichtig und ein Livelehrer kann Deinen Anschlag kontrollieren und verbessern. Das ist wirklich das Effektivste beim Klavier lernen - wenn man die Zeit und das Geld hat dafür...

Heutzutage kannst Du aber auch online eine/n Klavierlehrer/in nutzen und ein Video Deines Spiels filmen und online stellen. Es gibt jede Menge Klavier-Lernen-Tutorials. In Klavier-Onlineschulen bekommst Du dann sogar Feedback vom Klavierlehrer.

Das Wichtigste: Einfach anfangen und üben.

Hier sind ein paar Übungen bei YouTube:

n

Herzliche Grüße Katrin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Musikunterricht ist das beste Gehirntraining! Eine Leidenschaft die mit Können nur wachsen kann und ein Mensch so glücklich machen kann! NUR zu Empfehlen. Allerdings NUR mit Lehrer um den Frust zu vermeiden. Weil sonst verliert man sehr oft die Motivation und Liebe an der Musik für immer! Heutzutage auch Online Möglich. ACHTUNG! Online, aber NUR INDIVIDUELL !!! Klavierunterricht ist NUR als individueller Life-Online-Musikunterricht via Webcam als Fernunterricht zu empfehlen! Dann ist es über alle Ländergrenzen hinaus möglich! Was meine ich mit individuell? Der Schüler ist z.B. mit dem Lehrer über Skype LIVE verbunden und kann so an allen Orten der Erde unterrichtet werden. Online-Unterricht MUSS NICHT… aus Video-Lektionen zum Herunterladen bestehen! Das Üben alleine bringt nämlich keine großen Erfolge, da es sich dabei um einen Monolog handelt und keine unmittelbare Anleitung mit der Option, mit dem Lehrer direkt zu kommunizieren. Ein individueller Live-Unterricht ist mit einem Online-Unterricht nur bedingt zu vergleichen. Aber in beiden Fällen steht einen individuellen Online Lehrer (gibt nur wenige gute individuellen Online Lehrer überhaupt !) Ihnen als Musikpädagoge persönlich zur Verfügung! Wenn jemand aber um jeden Preis ein Instrument erlernen will, ist dies auch mit Online-Unterricht (Fernunterricht) möglich. Wichtig ist, dass man mit dem richtigen Lehrer bereit ist, sich mit Fleiß und Disziplin darauf einzulassen. Ein Online-Unterricht ist eine Alternative, wenn z.B. Zeit- oder Entfernungsgründe einen normalen Unterricht unmöglich machen. Die heutigen technischen Möglichkeiten durch das Internet und moderne Software-Programme erlauben es, uns diese Variante zu nutzen. Verwirklichen Sie Ihren Traum, ein Instrument zu erlernen! Es ist möglich. Suchen Sie nach "Online" , "Klavierunterricht" , "Individuell" , Ich kenne jemand und kann ich nur weiter empfehlen Schaut Ihr ins Google um und sucht unbedingt nach „Bewertungen“ in: marktplatz-mittelstand ; web2.cylex ; aladom ; golocal; stadtbranchenbuch ; musikmachen. ; stadtbranche ; pointoo ; musik-unterricht ; yelp ; lernstern ; privatlehrer-suche usw. Dann Vergleichen! Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja sichmit Noten zu beschäftigen ist auf jeden Fall sinnvoll. Das andere dann ist die Harmonielehre. Damit solltest du dich auch auf jeden Fall etwas auseinandersetzen. Ich finde man sollte eher ein Verständnis dafür entwickeln was man da macht anstatt etwas zu machen onhe Verständnis. Sprich wenn du den Background und das Verständnis zur Harmonie hast, dann kannst du halt alles spielen und weißt welche Akkorde mit anderen harmonieren usw. Nur ein Lied auswenidig lernen wird dir halt nie so viel bringen, als wenn man die ganze Sache wirklich versteht. Zur Harmonielehre kannst du dir ja gern diesen Workshop mal ansehen: http://www.bonedo.de/artikel/einzelansicht/harmonielehre-workshop.html

Viele Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auf amazon gibts bestimmt ein paar gute. Ähm für den Anfang wäre Notenlesen nicht schlecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?