Tipps Freundin übernachten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Schön, dass Du Dir vorher Gedanken machst anstatt hinterher zu fragen warum es nicht so toll war wie erhofft!

Guter Sex - vor allem aus Sicht der Frau - muss auch nicht gleich bedeuten, dass Du Deinen "kleinen Freund" möglichst schnell in Deine Freundin steckst - man kann sehr viel (und Frauen oft mehr) Spaß zusammen haben, wenn man Hände und Zungen geschickt einsetzt.

 Wenn ihr zum ersten Mal ungestört seid und eine Nacht zusammen verbringen könnt, dann muss das nicht zwangsläufig bedeuten, dass es zum Geschlechtsverkehr kommt. Macht Euch keinen Druck, erstellt keine "Todo-Liste" und lasst es auf Euch zukommen (sorgt aber sicherheitshalber trotzdem dafür, dass Verhütungsmittel greifbar sind!). 

Vergiss', was Du glaubst aus Pornofilmen gelernt zu haben! Das Problem bei Pornofilmen ist, dass hier der Eindruck vermittelt wird, man müsse nur IRGENDETWAS in IRGENDWELCHE Körperöffnungen einer Frau stecken damit diese in totale Ekstase versetzt wird - egal ob Blowjob, vaginaler oder analer Verkehr usw. DAS solltest Du schnellstmöglich vergessen. Die allermeisten Frauen kommen beim "normalen" Verkehr nämlich ohnehin recht selten. Trenne Dich also von dem Gedanken Du müsstest Deiner Partnerin zeigen, dass Du ein "richtiger Kerl" bist und es "beim Sex drauf hast" indem Du sie möglichst schnell besteigst. Verwöhnt Euch gegenseitig und glaubt nicht ihr müsstet jetzt möglichst bald Verkehr haben, nur "weil das alle machen"!

Die zuverlässigste Methode um einer Frau enormen Spass im Bett und einen Höhepunkt zu bescheren ist das LECKEN, ansonsten klappt es natürlich auch mit den Fingern ganz gut - wenn der Mann weiss, was er zu tun hat bzw. sich da in Ruhe herantastet und dies nicht nur um ein notwendiges Übel sieht um sie feucht genug zu machen um endlich sein "Ding wegstecken" zu können. Beim Fingern ist auch keineswegs das Ziel möglichst viele Finger möglichst tief in die Partnerin zu rammen, sondern sie dort zu verwöhnen, wo sie es am liebsten hat. Kleiner Tipp: Kitzler... (und vorher die Fingernägel schneiden!)

Denkt 'dran: Oralverkehr ist die wahre Kunst - denn fi*ken können sogar die Affen!

Frauen haben beim ersten Mal ja in erster Linie Angst davor, dass es weh tut.
Schmerzen beim Sex kommen meist daher, dass die Frau nicht feucht und vor allem nicht entspannt genug ist. Das Jungfernhäutchen beim ersten Mal ist nur ein Teil des "Problems"... . Dabei ist wichtig, dass auch ihr Unterbewusstsein bereit ist sich für Dich zu öffnen, denn die verkrampften Muskeln mit purer Willenskraft (oder gar Gewalt) zu entspannen funktioniert nicht!

Wenn Deine Partnerin merkt, dass Dir ihr Vergnügen ebenso wichtig ist, wie das eigene kann sie sich entspannen und Euer Zusammensein genießen. DAS wird sie erregen und feucht werden lassen! Kurz vor oder auch nach dem Orgasmus haben die meisten Frauen das Bedürfnis Dich in sich zu spüren - dann könnt ihr den nächsten Schritt angehen.. .


Überlasse nach Möglichkeit ihr die Kontrolle über Tiefe und Geschwindigkeit des Eindringens - da wäre die Reiterstellung schon mal ein guter Ansatz.

Wenn Sie Dir signalisiert, dass ihr etwas unangenehm oder gar schmerzhaft ist: Sofort aufhören. Redet miteinander, experimentiert, habt Spaß und vergesst die Verhütung nicht!

Kleiner Tipp noch zur Verhütung: Wenn ihr mit Kondomen verhüten wollt, so solltest Du Dich vorher mal in Ruhe mit den Dingern auseinandersetzen und das Aufziehen üben. Wenn Du das in der Hitze des Gefechts das erste Mal machst, können Fehler passieren, die zum reißen oder Abrutschen des Gummis führen können.

Seid nett aufeinander!

R. Fahren  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lepon25
16.02.2016, 14:48

Dankeschön für die Hilfe :)

1
Kommentar von MARLBOROpink
16.02.2016, 23:02

Gut geschrieben.

2 Sachen. Aus --- mir unbekannten Gründen --- hatte ich mal eine Freundin welche vom lecken nicht viel hielt. Nein, ich durfte nichtmal meine Master-Skills bei ihr einsetzen (nimm mich nicht ernst).

Ich persönlich kenne keine andere, welche dies nicht mochte, habe aber auch schon gelesen, dass es eine durchaus nennenswerte anzahl Frauen gibt welche nicht gerne geleckt werden.

Ich würde nicht auf Teufel komm raus da ran, sondern im Vorfeld ein wenig spassig nachhaken was sie denn so gern hat. Vielleicht kommt dann ja die schüchterne Antwort "naja...du ich weiss das nicht"...natürlich ned fragen "eh Schatzzz, stehst auf Anal"?

Die 2. beim fingern.

Die Frau...so wie ich das jetzt jedes mal hatte...hat in, ohne Fachausdrücke zu benutzen...in der Vagina oben ca. wenn du die Finder reinsteckst bis zu den Fingerknöcheln, eine Stelle welche sich rauh/trocken anfühlt.

Dort sind diese am empfindlichsten bzw. gehen mit der richtigen Technik teilweise ziemlich ab.

0

Nichts festes vornehmen oder planen das macht nur druck
Lass es auf dich zukommen
:D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lepon25
15.02.2016, 22:59

Ok danke

0

Was möchtest Du wissen?