Tipps - Erste eigene Wohnung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da Du offenbar U 25 bist: Vom Amt steht Dir nichts zu - nur von Deinen Eltern. Sie sind nämlich bis zum Ende Deiner ersten Ausbildung für Dich zuständig.

Aber: Sie müssen keine Wohnung bezahlen - Du hast ja ein Dach über dem Kopf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich übernimmt das jobcenter Kaltmiete, Nebenkosten (Müll, Abwasser usw) und Heizung - Telefon/ Internet und Strom zahlst du selbst, mit Ausnahme einer Pauschale für Durchlauferhitzer. Unter 25 musst du erst mal gute Gründe für einen "Auszug" finden, z.B. die Entfernung zum Arbeits-/ Ausbildungsplatz oder "dass es zuhause einfach nicht mehr geht" (und das dann entsprechend beweisen). Es gibt grundsätzlich Obergrenzen, was die Größe der Wohnung angeht (ich glaube, unter 35 m² für unter 25jährige, danach bis 50m²). Wie viel du bekommst, musst du vor Ort herausfinden, da auch in Ostholstein die Mietniveaus unterschiedlich sind und sich das an den örtlichen Gegebenheiten orientiert. Am besten gehst du (mit deiner Mutter) erst mal zu einer Sozialberatungsstelle (Awo, Diakonie, Caritas...), die können helfen, deinen Antrag richtig zu formulieren und dir genauere Tipps geben, wie du es anstellst, wenn du z.B. in einen anderen Zuständigkeitsbereich ziehst und welche Alternativen es möglicherweise gibt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lugiu
30.08.2014, 08:50

Also es gibt Gründe für den Auszug, habe auch eine Therapeutin. Sie, der vom Jobcenter und ich sind der Meinung, das für mich eine eigene Wohnung am besten wäre.

Danke für die Ausführliche Antwort :)

0

Was möchtest Du wissen?