Tintenherz Textstelle: Elinors Haus wir's gestürmt Bücher verbrannt

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

ach da erinnere ich mich....ich hatte mal die liebe Ellinor gespielt und es war einer meiner Lieblingsszenen...im Theaterstück,.,,, Bücher verbrennen grrrrrrrrrrrrrrr...


aber die SEITE ? hm da müsste ich echt nachschlagen, den das SCRIPT ist ja wieder was anderes....


wie betroffen es machteA, als feststand, dass Capricorn alle ihre Bücher im Garten verbrannt war... Ich konnte nicht atmen und dachte die ganze Zeit: "Oh, bitte, bitte, lass die Bücher noch rettbar sein!" Natürlich nicht......


Nach der Flucht entscheidet sich Mo mit Meggie den Autor von Tintenherz, Fenoglio, aufzusuchen, um diesen zu fragen, ob er noch ein weiteres Exemplar des Buches hat. Nachdem Mo ihm das Problem erzählt hat, erklärt Fenoglio ihnen, dass auch seine Exemplare gestohlen wurden.

In der Zwischenzeit ist Elinor nach Hause gereist und findet all ihre wertvollen Bücher verbrannt vor. Wütend ruft sie Mo an und fliegt sofort mit dem Flugzeug zu ihm. Mo soll sie vom Flugplatz abholen, während Meggie beim Autor bleibt. In dieser Zeit wird Meggie von Capricorns Männern, unter anderem Basta, entdeckt und zusammen mit Fenoglio zurück in Capricorns Dorf gebracht. Basta meint, dass, wenn man die Tochter hat, man den Vater automatisch auch hat. Da liegt er aber falsch. Stattdessen merkt Meggie, dass sie Mos Gabe geerbt hat, indem sie die Fee Tinker Bell aus Peter Pan hervorliest. Capricorn erfährt davon und bestimmt sie zur neuen Vorleserin. (WikkI)


AUFMERKSAM machen ?

ja mache ihnen Lust das Buch zu lesen...


**Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz.

(S. 16)**


**Bücher müssen schwer sein, weil die ganze Welt in ihnen steckt.

(S. 28)**


**oder /und Wer Bücher stiehlt oder ausgeliehene Bücher zurückbehält, in desse Hand soll sich das Buch in eine reißende Schlange verwandeln. Der Schlagfuß soll ihn treffen und all seine Glieder lähmen. Laut schreiend soll er um Gnade winseln, und seine Qualen sollen nicht gelindert werden, bis er in Verwesung übergeht. Bücherwürmer sollen in seinen Eingeweiden nagen wie der Totenwurm, der niemals stirbt. Und wenn er die letzte Strafe antritt, soll ihn das Höllenfeuer verzehren auf immer.

(Inschrift in der Bibliothek des Klosters San Pedro in Barcelona, zitiert von Alberto Manguel; »Tintenherz« S. 55**


ansonsten muss die Freundin eben schnell durchschauen und nachlesen..so schwer ist das ja nicht....macht immer ein wenig ARBEIT: ) Viel ERFOLG und versucht mal 'Tintenherz' - Seiten 249 - 330 SAM

Was möchtest Du wissen?