Tinnitus weggegangen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

ich kannn dir hierzu eine nach heutigem Kenntisstand wissenschaftlich fundierte Antwort geben:

Nach 2 Jahren gibt es keine Fälle, dass jemand seinen Tinnitus nach gängiger Definition von "loswerden" wieder losgeworden ist.

Dies liegt daran, dass der "Tinnitus-Ton" gar nicht mehr unbedingt Ohr erzeugt wird, sondern die Nervenbahnen dieses Muster "einbrennen". Der Ton wird dann auch nerventechnisch erzeugt, wenn die physikalische Ursache nicht mehr gegeben ist.

Das Problem ist, dass das Gehirn diesen Ton nach ca. 3 -6 Monaten ins Gehirn adaptiert. Der Ton ist dann fest im Verabeitungszentrum im Gehirn gespeichert. Dort kann er nicht überschrieben werden. So hat man bei Patienten mit schwerem Tinnitus den Hörnerv durchtrennt und musste feststellen, dass dies den Tinnitus nicht beseitigte.

Vorweg muss ich sagen, dass es ca. bis zu 3-6 Monate möglich ist, den Tinnitus wieder loszuwerden. Dazu muss die Ursache (Lärmtrauma, Kiefer, Wirbelsäule etc.) zunächst beseitigt werden. Eine hohe Gabe von Magnesium sorgt dafür, dass das in den nervenbahnen gespeicherte Muster (also der Tinnitus) wieder neutralsiert wird. Ein einbrennen ins Gehirn wird verhindert.

Nach 6 Monaten hast du nur noch die folgende Möglichkeit: Durch professionelle Hilfe oder Hilfsmittel (z.B. Sanus Noiser) und gezieltes psychologisches Training schaffen manche Tinnitus Patienten es den Ton vom BEWUSSTEIN ins UNTERBEWUSSTEIN zu verschieben.

Beispiel: Wir schlucken zigfach am Tag, aber wir nehmen es nicht bewusst wahr, obwohl es ziemlich laut ist. Das gleiche kann man wie gesagt mit dem Tinnitus schaffen. Ihn beiseite schieben, nicht als Feind beachten und dann kann das Gehirn ihn ins Unterbewusstein verfrachten.

Die Erfolgschancen und die beste Therapie hängt übrigens auch von der Art des Tinnitus ab. Wenn du noch mehr Fragen hast oder wissen möchtest, adde mich gerne als Freund. Viele Grüße.

Warst du damit schon mal beim Arzt? Je schneller man damit hingeht, desto größer ist die Chance, dass man ihn wieder los wird. Wenn du allerdings noch nicht da warst, stehen die Chancen nicht mehr besonders gut. Geh aber trotzdem dringend mal hin, vielleicht ist ja noch was zu retten!

Ich bin auch jugendlich,laufe seit über einem Jahr damit rum. Da ich zu spät zum Arzt gegangen bin,konnte ich nichts Anderes machen,außer lernen,damit klarzukommen. Mittlerweile habe ich das ganze ganz gut im Griff. Lenke dich ab,damit du nicht dran denkst. Wenn dich dein Tinitus beim Einschlafen stört,höre deine Lieblingsmusik (aber nicht zu laufe ;) ) ,dass lenkt ab (und wenn du's leiser hast,so konzentrierst du dich mehr auf den Text als auf den Tinitus ) - Tipp von einem HNO -Professor bekommen ;) Versuche auch Stress zu vermeiden,ist aber nicht einfach,dass weiß ich. Erst Recht wenn wieder viele Arbeiten in der Schule anstehen , habe ich wieder Probleme. Aber suche dir einen Ausgleich zur Schule wie Sport oder so , das hilft gut zum Stressabbau.

LG

Wodurch hast du den Tinnitus bekommen? Ich finde es erstaunlich, dass jemand so junges schon betroffen ist...

0
@Nummer2

Das weiß ich selbst nicht so genau,evtll. durch den ganzen Stress in der Schule.. Ich weiß nicht,ob ein 'dummer Unfall' vor 4-5 Jahren damit zu hat. Damals an Silvester hat n Typ sämtliche Silvesterknaller in ein Feuer geworfen & das hat so dermaßen laut geknallt,dass ich erstmal nichts hören konnte,war nach n paar Stunden weg..war schon alles sch****..

0

Tinnitus voll laut, kann nicht schlafen usw...! >:(

Mein rechtes Ohr piept seit Monaten und ich hab mich eigentlich gut daran gewöhnt, weil es manchmal echt schwach ist. Seit heute ist es aber mal wieder voll stark (ist bei mir irgendwie immer unterschiedlich) und stört mich beim schlafen! Wenn ich dann Musik leise höre, stört mich das beim einschlafen -.- Ich weiß, dass Tinnitus unheilbar ist, schon klar. Wenn es leise ist, macht es mir ja auch nichts aus. Aber es ist plötzlich voll laut!Keine Ahnung warum,ich hab gar nichts gemacht!! Weiß hier vllt jemand, wie man Tinnitus wenigstens kurzfristig verringern und leiser machen kann? Kann man das überhaupt?

und nein, ich hab nie zu laut Musik gehört, ich bin einfach irgendwie anfällig gewesen :(

Vielen Dank

...zur Frage

Hat Tinnitus eine Auswirkung auf das Reisen?

Hallo ich hab seid ein paar Monaten Tinnitus. Mittlerweile hab ich mich schon ein bisschen dran gewöhnt dass einzige was mich stört ist dass ich ihn schon jetzt hab...mit 16. Aber ich wollte fragen ob der Tinnitus Auswirkungen auf das Fahren mit Auto oder Bahn oder Bus und Flugzeug hat. Weil ja das Gleichgewicht gestört wird. Ich denke Achterbahn kann ich vergessen. Und ob es auch bei Höhe eine Auswirkungen gibt. Mit Auswirkungen meine ich: Schwindel oder Übelkeit

...zur Frage

Tinnitus als Jugendlicher & Was kann ich dagegen machen?

Hallo erstmal. Ich klage schon seid knapp 1 bis 2 Monaten über Tinnitus. Ich bin 14 Jahre alt, und habe jetzt schon Tinnitus, was mich und meine Eltern schockiert. Ich war auch schon beim Arzt und der konnte auch nichts verstellen. Der Tinnitus an sich stört mich nicht so, aber beim schlafen schon! Ich hoffe das mir jemand helfen kann, und mir vllt sagen kann ob das wieder weg geht oder nicht. Und ob ich was dagegen tun kann, damit ich denn Tinnitus los werde.

Vielleicht könnte das was damit zu tun haben. (Das ich denn Tinnitus habe)

Ich wurde Krank und dann bekam ich denn Tinnitus.

Ich spiele gerne am PC mit meinen Kopfhörern (HyperX Cloud 2) (Lautstärke 10db)

Ich hatte mal mit andern Jungen für knapp 1 Monat Stress und war kurz vorm nerven zusammen Bruch.

Ich trinke am Tag nicht so viel vllt 1 liter.

Ich höre gerne Musik (Lautstärke 8 bis 10 db)

Ich mache mir schnell Gedanken über was.

Ich geh kaum raus. und bin denn ganzen Tag in meinem Zimmer.

Vielleicht könnte das mit denn Tinnitus zusammenhängen.

PS Sorry für meine Rechtschreibung habe eine Deutsch Lese Rechtschreib schwäche. :D

...zur Frage

Kann man als Jugendlicher seinen Platten hinterkopf noch weg bekommen?

Also ich habe einen etwas platten hinterkopf und das liegt daran, dass ich als baby immer auf dem rücken lag. Naja mich stört der und ich möchte ihn schön rund haben. Ich habe gelesen, dass man den Kopf nur als Baby noch verformen kann, aber Zähne sind doch härter als Knochen und diese kann man auch noch verformen. Also kann man das irgendwie wieder schön rund bekommen ? gibt es eine Helmtherapie für jugendliche oder sowas

...zur Frage

was hilft beim hörsturz?

ich bin 16 und nach vielen untersuchungen wurde bei mir ein hörsturz festgestelt.. das mit dem schwindel und der übelkeit wird langsam langsam besser da sich mein gehirn an die veränderungen gewöhnt jedoch hört mein rechtes ohr nur noch zu 50% und ich habe ein dauerhaftes zischen, piepen und brummen im ohr.. im krankenhaus habe ich trental und kortison bekommen.. das trental das bei mir leider nur negativ gewirkt hat und es mir noch schlechter ging haben wird somit abgesetzt... nun habe ich in vielen foren gelesen dass man den Tinnitus(die ohrgeräusche) nicht wieder los wird wenn es chronisch ist.. ich habe das inzwischen seit fast 3 wochen und suche dehalb dringend nach wirksamen methode :)

...zur Frage

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit eines Autofahrers, einen tödlichen Unfall zu haben?

Bin derzeit in der Führerschein-Ausbildung, und würde mal gerne wissen worauf ich mich da einlasse. Von Verkehrstoten hört man ja nur selten was, da es inzwischen zum Alltag gehört und man soetwas bereits gewöhnt ist.

Aber wie wahrscheinlich ist es tatsächlich? Wieviel Prozent aller Autofahrer werden wohl im Laufe ihres Lebens einen tödlichen Unfall haben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?