Tinnitus mit 17: Ist es zu spät für den Arzt?

5 Antworten

Wenn Du schon so lange wirklich Tinnitus hast, wird er nicht mehr weg gehen. Es kann sein, daß er mit der Zeit weniger wird oder Du plötzlich andere Geräusche hast, als ein Pfeifen oder Piepen, aber die Hörfähigkeit ist ein für alle Mal geschädigt. Selbst, wenn Du sofort zu einem Arzt gegangen wärst, was man ja sowieso nicht immer tut, hätte es nicht unbedingt Aussicht auf Erfolg gehabt.

Du solltest beim Arzt testen lassen, ob es wirklich Tinnitus ist oder vielleicht eine langwierige Erkältung. Ich finde es immer wichtig, daß man weiß, was los ist. Gute Besserung.

Nein, für den Arzt ist es noch nicht zu spät. Dieser wird dir vermutlich Kortison empfehlen. Bei den meisten hilft es.

 Viele Leute sagen "Hast du deinen Tinnitus 3 Monate, hast du ihn für immer!", das ist vollkommener Quatsch. Mein Tinnitus (ich bin 17) verschwand nach einem Jahr komplett und kommt momentan nurnoch ab und zu und wenn, dann nurnoch ganz leise, sodass ich trotzdem wunderbar einschlafen kann. MIr hat es geholfen viel zu trinken und die Durchblutung gut am Laufen zu halten. Es kann auch sein, dass dein Nacken verspannt ist, eventuell würde sich ein Besuch bei einem Physio auch lohnen. Hab keine Angst, selbst wenn der Tinnitus nicht verschwindet, wirst du dich irgendwann so an das Geräusch gewöhnen, dass es dir komplett egal ist. Auch wenn du mir das wahrscheinlich nicht glaubst :D Meine Freundin hat ihren Tinnitus bis heute noch und auch obwohl sie am Anfang deswegen ziemlich depressiv war, juckt sie das Geräusch heute gar nicht mehr. 

:)

Für einen Arztbesuch ist es eigentlich nie zu spät, besser wäre natürlich gewesen gleich zum Arzt zu gehen. Der richtige Facharzt ist ein Hals- Nasen- Ohren Arzt. Tinnitus kann wieder weggehen, viele Betroffene haben aber Jahre oder gar das ganze Leben Probleme damit und müssen sich zumindest einschränken, können z.b. nicht auf Partys mit lauter Musik.

Könnte es etwas damit zu tun haben, dass ich oft mit Kopfhörern Musik höre? Oder ist es normal, dass auch Leute in meinem Alter sowas bekommen?

0
@Luno1

Das ist ganz unterschiedlich, laute Geräuche können grundsätzlich die Ohren schädigen, Tinnitus entsteht jedoch eher durch kurze laute Geräuche wie z.b. eine Explosion. Wichtig ist, das du schnell zum HNO- Arzt gehst.

1
@Rollerfreake

In letzter Zeit ist eigentlich nichts in der Art (kurze, laute Geräusche) vorgefallen. Die Musik höre ich auch nicht so laut, eher leise.

Ich werde aber zum Arzt gehen, danke :)

0

Was möchtest Du wissen?