Tinnitus Heilungschancen nach 2 Wochen?Überhaupt noch heilbar?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Besserwisserin2 leider ist es in den meisten Fällen so, dass ein Tinnitus nicht mehr weggeht. Eine Infusion würde wenig bringen, da das Geräusch ja nicht in deinem Ohr selber entsteht, sondern es eine akustische Wahrnehmung ist, die das Gehirn veruarsacht. Außer dem HNO Arzt, wäre es noch ratsam zu einem Orthopäden zu gehen, weil Tinnitus auch von einer schlechten Sitzhaltung entstehen können. Wenn sich rausstellt , dass dein Tinnitus wirklich chronisch ist, dann gibt es natürlich unterschiedliche Therapiemöglichkeiten, die einem helfen eine GUTES Leben MIT den Tinnitus zu haben. Zum Beispiel die Vital Wander Welt bietet unterschiedliche Möglichkeiten, die bei den meisten Menschen helfen. Einfach mal informieren. Gute Besserung!

und? Wie gehts Dir heute? Ist der Tinnitus letztendlich verschwunden oder geblieben? Würde mich sehr interessieren, da ich aktuell in der selben Situation stecke wie Du als Du die Frage gepostet hast.

und? Wie gehts Dir heute? Ist der Tinnitus letztendliche verschwunden?

Ja das ist noch möglich....

Kann dir nur dringend raten nach der Behandlung mit Infusionen damm mit autogenem Training zu beginnen.

Das ist meiner Meinung nach das beste Mittel dagegen und hilft auch in dem meisten Fällen.....

Gute Besserung

ich bekomme ja gar keine Infusionen.Der HNO-Arzt hat mir vor 1 Woche nur so ein pflanzl. Medikament gegeben,das aber null hilft :(

sind die Infusionen erst ab 18 oder nicht?Muss man dazu ins Krankenhaus?

0
@besserwisserin2

Ja das kann man so pauschal nicht sagen...kommt immer auf den Patientenzustand an...und die Entscheidung des Arztes

0

Ein Kollege von mir hört mit Kopfhörern ganz bestimmte Klänge 2 mal am Tag jeweils 30 Minuten oder so. Damit sollen die Filter reaktiviert werden. Frag mal den Doktor.

Was möchtest Du wissen?