Tinnitus Heilungschancen nach 2 Wochen?Überhaupt noch heilbar?

5 Antworten

und? Wie gehts Dir heute? Ist der Tinnitus letztendlich verschwunden oder geblieben? Würde mich sehr interessieren, da ich aktuell in der selben Situation stecke wie Du als Du die Frage gepostet hast.

Ein Kollege von mir hört mit Kopfhörern ganz bestimmte Klänge 2 mal am Tag jeweils 30 Minuten oder so. Damit sollen die Filter reaktiviert werden. Frag mal den Doktor.

Kann man es damit auch dauerhaft mildern oder ganz heilen?

0

Hallo Besserwisserin2 leider ist es in den meisten Fällen so, dass ein Tinnitus nicht mehr weggeht. Eine Infusion würde wenig bringen, da das Geräusch ja nicht in deinem Ohr selber entsteht, sondern es eine akustische Wahrnehmung ist, die das Gehirn veruarsacht. Außer dem HNO Arzt, wäre es noch ratsam zu einem Orthopäden zu gehen, weil Tinnitus auch von einer schlechten Sitzhaltung entstehen können. Wenn sich rausstellt , dass dein Tinnitus wirklich chronisch ist, dann gibt es natürlich unterschiedliche Therapiemöglichkeiten, die einem helfen eine GUTES Leben MIT den Tinnitus zu haben. Zum Beispiel die Vital Wander Welt bietet unterschiedliche Möglichkeiten, die bei den meisten Menschen helfen. Einfach mal informieren. Gute Besserung!

Tinnitus im liegen besser

Hi ich (15 j.) habe seit circa 3 wochen tinnitus der das Ohr schon ein paarmal gewechselt hat war auch schon beim Arzt mache auch noch Infusionen bla bla bal..,. was ich eigentlich sagen wollte ist dass der Tinnitus im liegen viel besser wird und teilweise fast weg ist, Laut Hno arzt kommt er von verspannungen im nacken und schultern hat jemand ähnliche erfahrungen?

...zur Frage

Seid zwei Wochen in behandlung wegen Hörsturz und nur minimale besserungen. Sollte ich weiter auf Infusionen bestehen ?

Hallo, ich habe vor zwei Wochen einen Hörsturz abgekriegt und wurde mit Kurtison Tabletten und Infusionen behandelt... Morgen habe ich meine letzte Infusion (insgesamt 6x bekommen).. Danach nehme ich noch Kurtison Tabletten zum ausschleichen. Ich merke immer noch das mein Gehör sich immer noch nicht erholt hat. Manchmal habe ich leichtes dumpfes Gefühl an beiden Ohren wenn mein Gehör sich mit Lauten sachen konfrontiert. Der Tinnitus am Rechten Ohr ist verschwunden aber sitzt seid einer Woche in meinem Linken Ohr fest. Wieso im LINKEN OHR aufeinmal kann Ich mir und mein HNO Arzt nicht erklären. Der Hörsturz erfolgte eigetlich am Rechten Ohr. Vorletzte Woche Samstag hats mich erwischt und am Montag war ich beim Arzt.. am Mittwoch Abend verschwand der Tinnitus am Rechten Ohr aber am Linken kam er. Jedenfalls mein Arzt meinte an Infusionen reicht es... zuviel schadet dem Körper und billig ist es ja auch nicht. Er setzt stark die hoffnung das es von alleine weggeht... Meine frage ist sollte ich trotzdem auf Infusionen weiterhin bestehen ?! Die behandlung trotzdem fortsetzten mit Infusionen oder doch drauf hören was mein Arzt sagt ? Ich bin leicht naiv und auch verunsichert was meine heilung angeht.. Aber langsam nervt es mich! Bin frische 19 und möchte endlich wieder mein Alltag im Normalzustand bewältigen...

Habt ihr schon ähnliches durchgemacht bzw. ähnliche Erfahrungen gesammelt ? Wie lange hat bei euch die Heilung angedauert ? Ist ein Dauer Tropf nicht besser für die Heilung von Hörsturzen ?

...zur Frage

UE BOOM lädt einfach nicht mehr?!

Ich habe zu Weihnachten eine UE Boombox bekommen. Momentan steckt sie schon 2 Tage in der Steckdose & lädt einfach nicht mehr. Sie blinkt nur noch rot. Manchmal geht sie auch nicht aus oder macht komische Geräusche. Weiß jemand was man machen soll? Oder soll ich sie umtauschen gehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?