Times New Roman für Bewerbungen verwenden?

6 Antworten

Ich würde Arial nehmen. Wenn 10 Bewerungen Times New Roman nehmen, fällt Deine mit Arial schon auf. Somit hebst Du dich von der Masse ab.

Times New Roman ist für manche unangenehm zu lesen, daher empfiehlt sich Arial mehr. Calibri ist noch ein wenig besser.

Woher ich das weiß:Beruf – Bewerbungstrainer bei einer Berufsvorbereitung

Je lesbarer, desto besser. Times New Roman liest sich bei Zeichengröße 10 mühselig.

Arial ist besser lesbar, aber sterbenslangweilig.

Persönlich gefällt mir der Zeichensatz "Bahnschrift" sehr gut.

Okay Danke. Ich finde auch dass Arial langweilig aussieht.

1

Times New Roman ist eine Serifenschrift, Arial eine  serifenlose Schrift. In formalen Briefen wird i. d. R. erstere verwendet. Bei genauerer Betrachtung wird deutlich, dass Times New Roman dekorativer ist. Bei genauer Betrachtung lassen sich kleine Häkchen, Schwünge, Abschlusstriche und Schnörkel erkennen. Die Buchstaben von Serifenschriftarten gleiten dadurch besser ineinander über und forcieren den Lesefluss. Schriftarten mit Serifen sind also im Allgemeinen besser zu lesen. Bei Arial hingegen fehlen die Häkchen. Der Text wirkt etwas „liebloser“ und grobschnitziger.

Hallo,

ich würde für Bewerbungen grundsätzlich eine serifenlose Schriftart bevorzugen, wie beispielsweise Arial eine ist, weil diese Schriftarten meist klarer und strukturierter wirken.

Serifenschriftarten wie Times New Roman werden hingegen meist bei längeren Lesetexten, also beispielsweise beim Satz von Romanen, bevorzugt, weil Serifen das Auge besser führen, und sich ein längerer Text so flüssiger lesen lassen soll. Dies sind aber nur Theorien, über die man sich heute letztlich immer noch nicht ganz einig ist.

Trotzdem würde ich bei Bewerbungen eher zu serifenlosen Schriftarten tendieren, wie ich schon geschrieben habe. Gute Schriftarten finde ich hierfür beispielsweise Candara oder CG Omega.

Wenn du dich unbedingt zwischen Arial und Times New Roman entscheiden willst, würde ich hier auf jeden Fall Arial nehmen, allerdings maximal mit Schriftgröße 11 Pt., weil Arial in Schriftgröße 12 Pt. schon sehr „wuchtig“ ausfällt.

Gruß, BerchGerch

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich arbeite seit ca. 25 Jahren nahezu täglich mit Word.

Was möchtest Du wissen?