Tim Mälzer kocht mit Alkohol

...komplette Frage anzeigen

DAS ERGEBNIS BASIERT AUF 40 ABSTIMMUNGEN

Die Wette gewinnst du 42%
Die Wette verlierst du 40%
Noch n' letzten Gruß wenns schief geht 12%
Bestell gleich die Rettung dazu 5%

40 Antworten

Die Wette verlierst du

Hi, wenn Du nur Wodka kochst, gewinnst Du. Aber: Wasser und Ethanol bilden ein azeotropes Gemisch, das sich wie ein Reinstoff verhält, durch Destillation nicht trennbar ist. Man verliert also nur den Alk Anteil, der als azeotroper Dampf dem Topfdeckel entweicht. Tim Mälzer hat natürlich recht. Gruß Osmond http://de.wikipedia.org/wiki/Azeotrop

DrDralle 18.02.2011, 14:11

Wenn ich das richtig interpretiere, kann ich im günstigsten Fall 95% des Alkohols im Essen eliminieren. Siehst du das auch so?

1
osmond 18.02.2011, 15:11
@DrDralle

Hi, eliminieren (e, ex: aus, heraus - Limen: Schwelle) bedeutet: über die Schwelle hinausbringen, beseitigen. Der Alkohol bleibt im Essen (sofern Deckel drauf, weil das azeotrope Gemisch aus 5% H2O und 95% Alk sich nicht destillativ trennen läßt (nur ein Dampfpunkt). Und der Alk Anteil im Essen ist gering, sodaß die Alkmenge im Essen weitgehend azeotrop "gebunden" bleibt. lgO

http://www.chemieunterricht.de/dc2/r-oh/alk-dest.htm

1
Humpelschtilz 18.02.2011, 16:44
@osmond

also kurz ma an Ekelalfred sein Silvesterpunschrezept erinnert......... ;o))

0
Die Wette verlierst du

Alkohol verkocht ab 78 Grad nicht schnell

Wenn man zum Beispiel Glühwein betrachtet, dann kann diese Theorie nicht so ganz stimmen, denn schließlich wird er erhitzt und enthält dennoch viel Alkohol. Alkohol beginnt bei einer Temperatur von 78 Grad zu verkochen, denn das ist sein Siedepunkt. Allerdings verkocht ja nicht der komplette Alkohol auf einmal, sondern es braucht eine ganze Weile.

Selbst Wasser verdampft langsam



Wenn man einen Topf Wasser aufsetzt und dieses auf 100 Grad erhitzt, dann beginnt zwar auch das Verdampfen, doch es braucht auch seine Zeit, bis das ganze Wasser verdampft ist. Wenn man also nun Alkohol an ein Gericht gibt, dann verfliegt dieser natürlich nicht komplett, wenn man es nur kurz kocht.

Alkohol verkocht nicht komplett



Selbst wenn das Essen eine halbe Stunde vor sich hin köchelt, ist nicht der ganze Alkohol verflogen. Man kann davon ausgehen, dass dann immerhin noch rund ein Drittel des Alkohols im Essen vorhanden ist.

Prozente im Essen

 

Wie viele Prozente bleiben, haben Forscher von der University of Idaho im amerikanischen Städtchen Moscow im Auftrag des US-Landwirtschaftsministeriums erkundet. Der Wert, den sie erhielten, wenn eine kochende Soße oder Suppe mit Wein oder Schnaps veredelt und dann vom Herd genommen wurde, ist sehr hoch: 85 Prozent des Alkohols waren beim Servieren noch vorhanden. Je länger die Flüssigkeit kochte, umso geringer war der Wert. Nach einer halben Stunde waren es noch 35 Prozent, und selbst eine Mahlzeit, die im Ofen oder auf dem Herd zweieinhalb Stunden vor sich hin köchelte, enthielt noch fünf Prozent der ursprünglichen Alkoholmenge.

 

<a href="http://www.zeit.de/2005/50/Stimmts_50" target="_blank">http://www.zeit.de/2005/50/Stimmts\_50</a>
Die Wette verlierst du

Nach neuesten Erkenntnissen verbleiben Alkoholreste. Für trockene Alkoholiker und alkoholgefährdete Menschen kommt kochen mit Alkoholika nicht in Frage und zweifellos in den meisten Fällen auch für Kinder.

Die Wette verlierst du

DAS RESÜMEE: Also wenn sich Alkohol mit anderen Flüssigkeiten vermischt, entsteht ein "azeotropes Gemisch". Das heisst, der Alkohol ist für sich alleine nicht mehr verdampfbar. Wohl aber zugleich mit der anderen Flüssigkeit, das geht schon. Dank osmond wurde viel Licht in die Sache gebracht. aurata hat den wirklich hilfreichen Link http://www.zeit.de/2005/50/Stimmts_50 eingebracht, aus dem herausgeht, dass nach einer 30 minütigen Kochzeit, noch immer 35% des eingebrachten Alkohols vorhanden waren. Im Praxistest würde das bedeuten, dass, wenn ich in eine Spaghettisauce (für 4 Personen) 1/8 Rotwein (14%) eingieße und eine halbe Stunde köcheln liesse, hätte ein ca 30Kg schweres Kind nach dem Genuss einer Portion, eine Alkoholisierung von 0,01 Promille

Das ist jetzt nicht wirklich viel, aber manche Kinder spüren, dass es ihnen irgendwie nicht guttut.

Humpelschtilz 22.02.2011, 15:45

kommt prozentual noch draufan wieviel Prozent das Kind ausn Topf abkriegt.

Struwelpeter wär schlau, der hält sich raus mit Ichessemeinesuppenichneinmeinesuppeessichnich

0

Deine wette geht von falsche werten aus so kocht keiner.Aber Tim Mälzer hat völlig recht normal bleibt immer ein Rest an Alkohol drin.In die Falle sind schon viele trockne Alkoholiker getappt.

LG Sikas

Die Wette verlierst du

Je höher der Alkoholgehalt, desto länger die Zeit bis er sich VOLLSTÄNDIG verflüchtigt hat. Bei Vodka und der relativ kurzen Kochzeit wird sicherlich noch ein Restalkohol zurück bleiben - im Besondern natürlich sofern du MIT DECKEL (hier würde der Alkohol wieder kondensieren und zurücktropfen) erhitzt.

Die Wette gewinnst du

Alkohol fängt ab ca. 80 grad an zu verdampfen. Aber fünf Minuten sind zu kurz, um den kompletten Alkohol aus dem Vodka zu verkochen.

Somit erhälst du nur einen Alkoholreduzierten Vodka. Da ihr das Zeug allerdings nicht analysieren wollt, sondern du nur gewettet hast, dass du es unbeschadet trinken kannst, besteht da keinerlei problem.

Lass dir halt beim trinken einfach nicht anmerken, dass noch Alkohol enthalten ist.

Die Wette gewinnst du

Auch wenn ich ja nun das Kochen meinem Mann überlassen habe/mußte höre ich von ihm auch immer wieder, Alkohol verflüchtigt sich?!?!

Wenn demgegenüber nun aber die Meinung von einem Fachmann steht, frage ich mich auch..wer hat nun Recht¿¿¿

Ich kann nach meinem Empfinden sagen, ich habe mich nach Zugabe von Alkohol noch nie beschwipst gefühlt, sehe es also genau so wie Du, wenn aber ein Koch behauptet es sei nicht so, dann beginne ich doch schon daran zu zweifeln was mein Empfinden mir bestätigt.

DrDralle 18.02.2011, 13:03

Kostet dein Mann auch immer ob der Alkohol auch wirklich gut genug ist?

0
amdros 18.02.2011, 13:06
@DrDralle

Na..das würde ich aber ohne Kontrolle sogar behaupten, daß er das tut grins

0
Humpelschtilz 18.02.2011, 16:51
@amdros

na amdröslein, da bin ich aber froh das weitgehend Dein Mann kocht... ;o)) ;o)) wenn ich ma zu Besuch bei Euch hin komm.... in diese Lustigkeit nachher helf ich auch gerne bein Abtrocknen völlig UNgrämlich bei son doofen Tun ;o)) ;o))

0
amdros 18.02.2011, 18:39
@Humpelschtilz

Wie jetzt Humpi..mir willst Du dann helfen¿¿¿ Das finde ich aber ganz lieb von Dir..Deine NGSW und mein GG dürfen sich dann am restlichen Alkohol vergütlichen

0
Humpelschtilz 19.02.2011, 15:29
@amdros

ich denk der war reingekocht?? WOVON will ich denn sons so lustig

dämlich Abtrocknen beihelfen?!

0
amdros 19.02.2011, 15:44
@Humpelschtilz

Humpi..ist doch nicht alles aus der Flasche in das Essen reingeflossen ..das meinte ich!! Wir beide trocknen ab/nach und die anderen beiden können sich mit dem Restalkohol amüsieren^^

0
Die Wette gewinnst du

Der Alkwird nicht komplett verschwinden ein gewisser Prozentsatz bleibt noch da da die Hitze und die Zeit nicht ausreicht ALLES verdunsten zu lassen. Wäre die Zeit länger wäre auch weniger Alk da .

Die Wette gewinnst du

Lieber Doc,

wie viele andere über mir schon gepostet haben, ist es unmöglich, in 5 min bei 100°C den Alkohol aus 0,5 Liter Wodka herauszukochen. Aber:

Du bist doch trainierter Überredungskünstler; qua Beruf und als Hobbypsychologo. Wenn du jetzt aus reiner Fairnis deinen Nachbarn bittest, alle 30 sec. den Deckel vom Töpchen zu heben und per Inhalat den Restalkohol im Topf zu testen, kannst du nach Ablauf der 5 min und nachdem du ihn in die stabile Seitenlage gebracht hast, blitzschnell den Pott leeren, mit reinem Wasser füllen und dieses zum Kochen bringen. Bis der wieder runter ist von der Multivision, kocht das Ganze - jaha und dann schmeckt die Cola zwar dünne, aber danach kommts wenigstens nicht dicke...

Deshalb flüstert der andisazi janz fies...

Eine interessante und zugleich schwierige Frage. Kla ist das der Alkohol früher als Wasser siedet (in den Gasförmigen Agregatzustand über geht)Allerdings nimmt diese Prozess auch einige Zeit in Anspruch. Je heißer und je länger umso besser. Ich glaube bei Vodka würdest du länger als 5 Minuten brauchen bis der ganze Alkohol verdampft ist.

Die Wette verlierst du

Nicht alles verkocht gleich von dem guten Stoff, etwas bleibt immer. Deswegen solche Speisen sind auch nichts für Kinder. Natürlich kommt es auf die Menge an die man da so rein schüttet.


Bestes Beispiel solltest du noch in der erinnerung haben.:

.

Guter Glühwein wird mit 80°C verkauft. Etwas Schuss dazu und wir sind noch über 78°C. Glaube mir, der Alkohol bleibt <grins>

Wenn ich mit Wein meine sossen abschmecke und ein koche bleibt nur der Weingeschmack vom Alkohol merke ich nichts mehr, wäre doff wenn es nicht so wäre, weil meine Kinder mit Essen ./

Die Wette gewinnst du

Der Prozess ist ein physikalischer und nennt sich Destillation. Da kann man mit einem klaren Jain antworten, denn es ist nicht so einfach. Zwar siedet Ethanol (um den handelt es sich genau genommen) rund 20 °C niedriger als Wasser, aber deshalb kann man noch lange nicht davon ausgehen, daß immer aller Alkohol verdampft. Wenn die Soße kräftig einreduziert wurde, ist es problemlos, wird aber nach der Alkoholzugabe nur fünf Minuten noch etwas geköchelt, ist mit Sicherheit noch einiges vom Alkohol enthalten.

Die Wette gewinnst du

Wenn Du "also einen Viertelliter Wodka 5 Minuten stark wallend" aufkochst, dann hat sich der Alkohol verflüchtigt. Wenn Du Wein zum Braten oder in die Spaghettisoße schüttest, verbindet sich der Alkohol beim Kochen (vielleicht) mit anderen Substanzen und bliebe weitestgehend erhalten.

(Finde ich sehr interessant, denn meine Teenager beklagen sich regelmäßig wenn ich Soßen und anders mit Wein abschmecke.)

Die Wette gewinnst du

Die verschiedenen Alkoholbestandteile haben unterschiedliche Siedepunkte:

So hat beispielsweise das unpolare Ethan (C2H6) (M = 30) einen Siedepunkt von −89 °C, während Methanol (CH3OH) (M = 32) diesen erst bei 65 °C erreicht.

Ich denke aber, dass du den Vodka eventuell länger kochen musst, damit sich auch das letzte Atom verflüchtigt.

Beachte: Wenn du einen Deckel draufmachst, dann schläg sich der verdampfte Alkohl wieder nieder und wird zurück in die Flüssigkeit gebracht.

Mserrer 19.02.2011, 10:00

Zum Deckel draufmachen: Da hast Du recht, der Alkohol kondensiert und tropft zurück (zumindest teilweise)

Aber: 1.) Es gibt gewisse Unterschiede zwischen Ethan und Ethanol: So ist Ethan bei Raumtemperatur gasförmig und Ethanol flüssig. 2.) wenn Methanol im Wein ist, würde ich umgehend den Händler in den Knast setzen lassen! -> das Zeugs ist giftig... -> Wir reden hier von Ethanol und der verdampft (rein) bei 78°C. Und wie oben öfters bemerkt geht der immer dieses azeotrope Gemisch mit Wasser ein. Daher verdampft er nicht sofort und schnell beim Kochen

0

Auf jedem Fall wenn ich mit Alkohol eine Sauce Ablösch und einkoche lass spurt man der Alkohol nicht aber die Sauce hat ein ganz besonderer Geschmack

Noch n' letzten Gruß wenns schief geht

Alkohol hat einen Siedepunkt von um die 80°C! Beim Garen dürfte er also noch drin bleiben, beim kochen sollte er weitestgehend verdampfen!

Die Wette verlierst du

Wenn Alkohol verkochen würde, dann könnten wir alle auf dem Weihnachtsmarkt Literweise Glühwein trinken ohne Schwipps zu bekommen. Leider hat habe Herr Mälzer, Deine Frau und der NAchbar recht.

DrDralle 18.02.2011, 12:58

Glühwein wird nur bis 60° erwärmt

0
koch234 18.02.2011, 22:36
@tipsie69

Glühwein SOLLTE nur bis 60° erwärmt werden ;-)

auf dem Weihnachtsmarkt bestimmt nicht immer genau kontrolliert...

0

Was möchtest Du wissen?