Tillidinendzug?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, angefangen hats mit Rückenschmerzen LWS/HWS. Mittlerweile an der HWS operiert, Knieoperation, Schmerzen in den Gelenken, bin als Simulant, Spinner u.s.w. die ganze Palette abgetan worden.Ich bin natürlich froh das ich das Zeug überhaupt noch bekomme den Kassenpatient 65J. wertloses Humankapital(dazu entbehrlich)danke für die schnelle Antwort

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tilidin macht auch mit Naloxon dull, merkt man sicher nicht mehr, wenn man das in höherer Dosierung nimmt.

Wenn du es ausschleichen willst, lass dich bitte vom Hausarzt beraten, wie du es am besten anstellst.

Du hast Zeit, daher ist es nicht notwendig, einen harten, sehr spürbaren Rückgang der Medikamente zu planen.

Gegen Schmerzen kann man wunderbar hilfreiche Dinge, wie Autogenes Training, Muskelentspannung nach Jacobsen, etc. machen.

Was ist denn die Ursache für deine so argen Schmerzen, die solch eine hohe Dosis Tilidin mit sich bringen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?