Tigermücken in Deutschland?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Man hat schon wenige Exemplare in Deutschland entdeckt. Aber wenn überhaupt, an Flughäfen oder im Süd-Deutschen Raum. Diese Mücken gehen in sehr kalten Wintern ein. Daher haben sie sich in Deutschland bislang noch nicht wirklich nieder gelassen. Aber man hat sie schon entdeckt. Eine Gefahr besteht in Deutschland aber nicht. Nicht jede Tigermücke kann auch das Dengue-Fieber, West-Nil-Virus, Gelbfieber, St.-Louis-Enzephalitis, Chikungunya in sich tragen. Die Mücke muss den Virus in einem Gebiet aufgenommen haben, wo die Krankheit grasierte. Da diese Krankheiten in Deutschland aber nicht vor kommen, können sich die Mücken mit den Erregern auch nicht infizieren. Somit können sie die Krankheiten auch nicht weiter geben. Ausnahme wären eingeschleppte Exemplare aus Betroffenen Regionen, an Flughäfen als Beispiel.

Die Mücke hat sich in Europa bislang in einigen Ländern, Südlich der Alpen nieder gelassen und verbreitet sich dort. Italien als Beispiel. In Deutschland wie gesagt nur in sehr wenigen Gebieten, ganz im Süden. Das könnte sich in der Zukunft aber noch ändern. Dennoch wird auch dann, wenig Gefahr bestehen. Ist ein Stamm nicht infiziert, kann sie noch so oft, Blut zapfen, und es wird außer etwas jucken, nichts passieren. Das ist ähnlich wie bei den Zecken. In Süd Deutschland können einige Stämme, Krankheiten wie Borelliose und andere übertragen. Im Norden gibt es zwar auch Zecken, sie haben die Erreger aber nicht in sich. Daher besteht bei Zecken Bissen in Schleswigholstein als Beispiel, keine Gefahr. So auch bei den Mücken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich persönlich hab in Deutschland noch keine erwischt. In Spanien (Barcelona und im Baskenland) hab ich allerdings zweimal welche gekillt, das waren 100% welche. Hab sie danach aufbewahrt & extra online mit Fotos verglichen. Die beiden Exemplare schwirrten munter durchs Badezimmer, eine hatte mich kurz zuvor gestochen. Von Spanien bis Deutschland ist es nicht mehr weit, zumal heutzutage per Flugzeug eh alles mögliche an Viehzeug zu uns transportiert wird. Tigermücken mögens warm & feucht, bei entsprechenden Temperaturen kann ich mir schon vorstellen dass die auch bei uns gut gedeihen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jrsw0
25.08.2012, 02:31

Genau, in Spanien ist es mir sogar bekannt, dass diese Mistviecher sich schön am vermehren sind. Diese Tiere hättest du einfrieren und einschicken sollen, dient der Wissenschaft und Medizin.

Das Teil hatte dich gestochen? Wow.. Hoffe du warst beim Arzt, oder hattest Glück das diese Tigermücke eben noch keine übertragbaren Krankheiten bei sich hatte. Sind ja erst ab dem 2ten Stich krankheitsübertragend, soweit ich weiß.

Ja, durch den Export usw. kann das leicht vorkommen.

Danke für den Beitrag!

0

Ja sie leben im wasser und besonders am rhein soll es schlimm sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jrsw0
25.08.2012, 02:17

Dankeschön für die Antwort!

Dann ist es also sogut wie ausgeschlossen das man diese Exemplare am Land wiederfinden wird, oder?

0
Kommentar von petermueller92
25.08.2012, 02:19

Echt, Mücken leben im Wasser? und ich dachte immer die fliegen durch die Gegend & stechen Menschen. Wieder was gelernt

0
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jrsw0
25.08.2012, 08:14

Hab ich schon alles durch, nur bekommt man dort keine Informationen darüber OB sich diese Exemplare, names Tigermücke, sich hier ausbreitet etc.

Trotzdem danke für diesen Beitrag.

0

Soweit ich des mitbekommen habe, gibt es die schon in Deutschland lokal, und durch den Klimawandel wird ihre Verbreitung in Deutschland in Zukunft stark zunehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jrsw0
25.08.2012, 02:17

Einen Fall hatte ich mitbekommen, bzw. hatte mir mein Vater mitgeteilt, aber ansonsten waren bisher ja keine Vorfällt. Zumindst nicht mir bekannt.

Danke für den Beitrag!

0

Was möchtest Du wissen?