Tierschutzverein

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Habe gerade mit verschiedenen leitenden Leute unseres Tierschutzvereines telefoniert. Keinem ist dieser Verein als eingetragener Tierschutzverein bekannt, und sie sind der Meinung, dass es ein Zusammenschluss von Privatinitiativen sein könnte. Ganz unseriös scheinen sie aber nicht zu sein, da sie bei verschiedenen Hunden angeben sie seien gechipt, geimpft usw. . Damit sind schon mal die Vorschriften, die nötig sind, um ein Tier aus dem Ausland nach Deutschland zu bringen, erfüllt. Nur das alleine genügt nicht. Uns würden die Hintergründe der Vermittlung an dich interessieren. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Melde dich doch einfach noch mal.

Ich habe da angerufen weil ich gerne einen Hund als Pflegestelle aufnehmen wollte. Nur fünf Tage später wurde er mir aus Spanien gebracht. Außer meiner Personalausweisnummer wollten sie nichts von mir wissen. Ich konnte den Impfpass nicht einsehen und habe nur den Pflegevertrag unterschrieben und dann waren sie auch nach ca zehn Minuten wieder weg. Das ist jetzt über eine Woche her und ich habe seitdem nichts mehr von ihnen gehört. Sollte ic den Hund behalten wollen, dann müsste ich eine schutzgebühr von 240 € zahlen (was ja vollkommen okay ist), aber dann hieß es der Hunde bleibt eigentum des Vereins und kann jederzeit wioeder abgeholt werden ohne angabe von Gründen und ohne dass ich irgnedwelches Geld wieder bekomme. Außerdem darf ich den Hund nicht ausbilden oder ähnliches..... Ich denke nur wenn sie geld machen wollen, dann vermitteln sie das Tier, kassieren das Geld, und holen es irgendwann wieder ab, bis der nächste zahlt und so weiter.... Deswegen habe ich mich dagegen entschieden den Hund zu behalten, auch wenn es mir sehr leid tut. Aber diese Auflagen finde ich nicht in Ordnung.

1
@piercedbaby

Hallo piercedbaby, das klingt alles sehr merkwürdig. War von denen niemand im Vorfeld da, der sich die Verhältnisse bei dir angeschaut hat? Ein guter Verein tut das, prüft, in wie weit der "Pflegende" qualifiziert ist und führt ein ausführliches Gespräch. Der Pflegestelle muss auch der Impfausweis (das muss bei Auslandshunden der blaue EU Ausweis sein) übergeben werden, damit bei einem eventuellen Tierarztbesuch nachvollzogen werden kann, ob und gegen was der Hunde geimpft ist. Außerdem enthält dieser Ausweis auch die Chip Nr. unter der das Tier registriert ist. Hat man dir gesagt, wer für event. TA Kosten aufkommt, wer die Vermittlung des Hundes in die Hand nimmt, wie lange der Hund ca. bei dir bleiben soll? Das sind alles Dinge, die es gilt im Vorfeld abzuklären. So, wie du die Sache schilderst, ist es wirklich das Beste, du ruft die Herrschaften an und setzt ihnen eine Frist bis wann sie den Hund abholen müssen. Lies dir vorher den Pflegevertrag gut durch. Ich geh jetzt auf dein Profil und schick dir eine Nachricht. AN ALLE, DIE MEINE NACHRICHT LESEN!!! Wollt ihr einem Tierschutzverein helfen, geht bitte nicht auf so dubiose Sachen, wie piercedbaby es schildert, ein. FINGER WEG!!! Wendet euch an ein Tierheim oder z.B. www.tierfreunde-kreta.de oder über mein Profil an mich. Danke an alle.

0
@annecara

Ausgerechnet die Tierfreunde-Kreta????? Bitte nicht.Bei denen liegt vieles im Argen!Gibt genug andere die wirklich gut arbeiten!

0

Hallo! Habe wegen einiger Problemen mit diesen Leuten dieses Forum gefunden.Hatte im August einen Mastin Espanol als Welpen bekommen und mich bereit erklärt einen weiteren Welpen( 2 waren noch in Spanien verbleiben) als Pflegestelle zu nehmen.Dann wurde die Vorsitzende angeblich krank und konnte den zweiten nicht aufnehmen und ich habe mich breitschlagen lassen beide Pflegehunde zu nehmen( Sept).Habe diese am Flughafen Ffm abgeholt, aber nach einer Woche drum gebeten, einen davon woanders unterzubringen( 3 Welpen waren zuviel). Einen davon nach Siegen gebracht und mein Pflegehund ist aus der Box kommend schon gehumpelt.Kurz: Bin in Tierklinik, sie hat ED- dies dem Verein mitgeteilt, die dann geheult haben sie hätten kein Geld und es wäre besser den Hund einschläfern zu lassen.Dann hieß es doch OP( 16.12.10), ich riet einen Spendenaufruf zu machen( Nix passiert) und habe bis heute keinen Cent der über 2000 Euro gesehen.Angeblich hätte man doch nun ca 100 E als Spenden bekommen, die mir letzte Wo überwiesen werden sollten, leider weist mein Konto keinen Eingang dieser Organisation auf. Es wird auch nicht nachgefragt, wie es dem Hund geht.Mein Hinweis, das sie ein aktuelles Photo des Hundes hätten und dies einstellen sollten wird seit längerem ignoriert.Im Zergportal sind von dem Hund noch die Welpenfotos ( mit 2 Monaten) zu sehen-wurde auch mitgeteilt...Auf der Homepage wird der Hund mit einer verstauchten Pfote angepriesen obwohl seit langem bekannt ist, das sie an beidseitiger ED operiert ist. Fazit: Laßt die Finger davon!!Und werdet bloß keine Pflegestelle, ihr bleibt auf allen Kosten sitzen. Ich werde nun den Anwalt aufsuchen.

Ich habe Erfahrungen mit dem tierschutzverein europa gemacht. Ist noch sehr aktuell aber nicht positiv

Ich habe einen hund vom tierschutzverein europa und mittlerweile hab ich eine richtige WUT auf diesen verein. Alle vermittler handeln eigenmächtig und keiner ist da der die kontrolliert. bei uns ist einiges schief gelaufen und unser hund entspricht nicht der Beschreibung und wir bekommen keine hilfe... null..

@ annecara: Genau, ausgerechnet die Tierfreunde-Kreta.....ganz schlechte Wahl!

Was möchtest Du wissen?