Tierschutzkosten Tierheimhund

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Super toll, dass ihr einen aus dem Tierheim holen wollt. Also, die jeweiligen Schutzgebühren starten bei 50,-€. Nach oben gibt es keine Grenzen. Es kommt darauf an, ob das Tier eine Grundimmunisierung hat, ob es einen Chip und blauen EU Ausweis hat, ob`s kastriert ist, wie lange es schon im Tierheim ist.....Je mehr vom Tierschutzverein für das Tier im Vorfeld ausgegeben wurde, um so höher sind die zu zahlenden Schutzgebühren. Ich bin selbst aktiv im Tierschutz tätig und kann ruhigen Gewissens sagen, dass sich kein Verein (jedenfalls meinem Wissen nach) an der Abgabe eines Tieres bereichert. Viele sind sogar bereit ältere oder Tiere, die schon lange im Heim sind, kostenlos abzugeben, Hauptsache es bekommt ein gutes Zuhause.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Arminiastern 11.05.2010, 21:31

danke! hoffentlich wurde unser hund, den wir immernoch nicht ausgesucht haben, gechipt und hat den ausweis... würde einiges vereinfachen :)

0

Hallo,

bei einem Hund kann ich es nicht sagen, ich glaube es richtet sih danach, wie lange ein Hund im Tierheim war, ob das Tierheim selbst schon Arztkosten hatte, oder ob er sterelisiert wurde... vielleicht hat das Tierheim in eurer Stadt auch einen Pauschalpreis. Ich weiß, dass ich für unsere Katze im letzten Jahr 90 Eur ausgegeben hatte, da war suie aber schon entwurmt, sterilisiert...ect.

Vielleicht mal im Tierheim anrufen, aber ich denke, verhandelbar ist es immer, denn die verkraulen keine Leute, die evtl. einem Tier ein Zuhause geben werden...viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ERstmal großes Lob, dass ihr Euch für einen Hund aus dem Tierheim entscheidet. Der Hund wird es Euch danken. Wir haben 50 € bezahlt. Aber das kann variieren zwicschen 50 bis 150 Euro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mellylein 10.05.2010, 21:48

Bis 150? Eher zwischen 150-350€, je nach dem, ob das Tier schon alt, chronisch krank oder ein Welpe ist varrieren die Preise.

0
user1635 22.05.2010, 10:40
@Mellylein

Die Preise sind doch unterschiedlich.Bei uns in der nähe der Tierheim die Schutzgebühr kostet um die 50Euro und der andere Tierheim der verlangt 400Euro.Frag einfach mal nach . LG

0

Ich kann Dir nur den Preis nennen, den wir beim TH Münster als Schutzgebühr vor 2 Jhren für Jay (Boxer) zu entrichten hatten.

Für einen Rassehund fallen dort €200,- an, für Mischlinge €150,-.

Aber diese Sätze fallen von TH zu TH unterschiedlich aus, deshalb solltest am besten im TH vor Ort anrufen und Dich informieren bzw. auf deren Internetseiten vorbeischauen. Dort liegen nämlich sämtliche Informationen bereit.

Jetzt noch zu dem Argument, dass TH Hunde allesamt "durchgecheckt" sein. Dies ist definitiv nicht immer der Fall. Es gibt immer wieder alte Wehwechen, die nicht bemerkt werden, ABER hier kann man - oftmals nach Rücksprache mit Deinem Haustierarzt und TH - eine Übereinkunft treffen, so dass letztlich das TH die Kosten für die damit verbundenen Behandlungen übernimmt, zumindest für den Zeitraum bevor der Hund in Deinen entgültigen Besitz übergeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
user1635 22.05.2010, 10:41

Stimmt es hat was mit Rassehunden und mit Mischlingen zu tun und Rüden sind günstiger als Hündinnen.

0

Wir haben für unseren Jack-Russell Mischling 200€ bezahlt, vereinbarter Preis waren 250€, da sie aber noch nicht kastriert war, und die Impfung demnächst wieder fällig war, hat die Frau vom TH den Preis von sich aus um 50€ gesenkt. Im nachhinein muss ich sagen, dass die da wirklich was falsch gemacht haben, denn dieser Hund ist eigentlich unbezahlbar ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mal direkt bei dem Tierheim anrufen. Denn die Preise variieren. Sind total unterschiedlich. Wir haben vor 16 Jahren 150 DM bezahlt für einen Hund, der gerade knapp ein Jahr alt war. Eine Freudin hat eine Katze aus einem anderen Tierheim geholt - zeitgleich und 180 DM bezahlt...Wenn ihr die genaue Summe wissen wollt - einfach dort anrufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Arminiastern 11.05.2010, 21:30

wird gemacht ;-) danke

0

am besten Du sprichst das tierheim vor ort an aus dem dein hund kommen soll, die Tarife sind sehr unterschiedlich, liegt ein wenig daran ob privat oder kommunalgeführtes Tierheim. bei uns gibt es Archehöfe, das sind private leute, die sich wie ein tierheim um die Tiere kümmern. da weiß ich , dass ein Mischlingshund 200 Euro ksotet und ein reinrassiges Tier 300 Euro. Aber um ganz sicher zu sein ruf das Tierheim direkt an, wie gesgt die Preise für so einen Schützling sind nicht einheitlich und werden von jedem Tierheim selber bestimmt. Viel freude mit deinem neuem schützling...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir habe für unseren Hund 120,- Euro an das Tierheim entrichtet. Desweiteren ist ein Hund aus dem Tierheim hier bei uns im 1. Jahr von der Hundesteuer befreit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Hund kostet um die 200 Euro. Manchmal auch 250 Euro.

Tierheimhunde haben meistens eine Macke, darauf solltest du dich einstellen. Nehm am besten keinen Junghund. Denn diese finden auch im Tierheim schnell ein gutes zu Hause.

Hunde kosten im Tierheim deshalb so viel weil viele sonst dort Tiere kaufen würden und diese dann an ein Labor verticken würden. Da bekommt man für einen Hund nämlich auch 200 Euro.

Es hat also auch einen Sinn. Natürlich fallen die Kosten für Futter und Co noch an.

Hoffe ich konnte dir helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MichaelKus 10.05.2010, 14:39

Das ist doch vollkommener Blödsinn. Die meisten Tirheimshunde sind das Produkt von Familienzuwachs, Scheidungen & Co. Die wenigsten haben eine "Macke" und wenn, dann wird i.d.R. auch darauf hingewiesen.

0
Elfenzauber1987 10.05.2010, 14:44
@MichaelKus

Ich arbeite im Tierheim. Hunde die Tierheim sind haben meistens Macken... Ist doch auch nichts schlimmes

0
MichaelKus 10.05.2010, 14:48
@Elfenzauber1987

Und wir haben schon den dritten Hund aus dem Tierschutz, vom regelmäßigen Gassigehen (2x pro Woche) über ca. 7 Jahre als wir noch im Paderborner Raum wohnten ganz abgesehen. Alle keine Macken.

Ich weiß nicht in was für einem TH du arbeitest, aber mit "die meisten haben eine Macke", wäre ich vorsichtig.

Im übrigen "kosten" die Tiere nicht unbedingt etwas wegen etwaiger Laborversuche, sondern Futter, Personal, Gebäude u. tierärztliche Versorgung müssen gewährleistet werden. Labore haben da wenig Einfluss drauf.

0
Mellylein 10.05.2010, 21:52
@Elfenzauber1987

Elfenzauber1987, das ist wirklich Schwachsinn. Die wenigsten Hunde haben eine richtige Macke, natürlich hat JEDER Hund irgendwelche Macken, denn niemand ist perfekt, aber dass macht sie ja gerade so liebenswert. Ich habe bereits in 2 Tierheimen gearbeitet und bin im Tierschutz aktiv. Die meisten Hunde die ins Tierheim kommen, sind wie hier schon geschrieben wurde, Familienhunde gewesen und aus finanziellen oder gesundheitlichen Gründen etc. abgegeben wurden. Wir hatten sogar mal 3 Hunde aus dem Ausland, davon war nur eine verstört - dieser Hund wird(/hat) schnell zu seiner Bezugsperson vertrauen gefasst und führt nun ein ganz normales Hundeleben.

0
Elfenzauber1987 11.05.2010, 12:08
@Mellylein

Also, wir arbeiten PRIVAT mit Tieren aus dem Ausland. Eine Hündin hasst andere Hunde und packt direkt zu. Die andere hat absoluten Futterneid / Spielzeugneid. Auch kein normaler Hund Die eine ist sehr alt. Die ist ruhig und lieb Der Rüde bei uns hasst Kinder und packt zu.

Seht euch auf Tierheimseiten um. 70 % sind nicht einfach zu vermitteln.. 70 % sollen nur an erfahrene Hundehalter gehen die Ahnung haben und richtig reagieren! Weil es halt schwierige Hunde sind und kein Familienlabbi.

Es ist gut das sich Leute dieser Hunde annehmen. Aber viel zu viele kommen wieder zurück zu uns.

0
Mellylein 11.05.2010, 13:16
@Elfenzauber1987

Klar, wenn man mit Tieren aus dem Ausland arbeitet ist das was anderes, aber die meisten Hunde in deutschen Tierheimen sind nicht aus dem Ausland. Diese halten sich eher auf Pflegestellen aus. Muss aber dazu sagen, ich kenne genug Auslandshunde, die mit der richtigen "Erziehung" und Liebe wieder fast normal sind.

0

Dazu ruft doch einfach beim Tierheim an oder guckt auf die Website.

Wir haben Kaninchen aus dem Tierheim geholt, zu Beginn waren sie sehr ängstlich (da waren sie 9 Monate) - jetzt sind sie 4 und sehr selbstbewusst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Arminiastern 25.05.2010, 09:50

ich hab meine kaninchen auch daher, allerdings sind die preise für hunde schon etwas höher ;-)

0

Naja sind die Hunde denn wirklich günstiger im Tierheim als normal, ich bin mir da nicht so sicher ich finde die Tierheime hauen ganz schön auf die k***

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Orchidee1 10.05.2010, 13:06

Tierheime haben hohe Kosten, die muss man ja wieder rausholen. Das sind eingetragene Vereine, die sich selber finanzieren müssen.

0
Dani05101987 10.05.2010, 13:10
@Orchidee1

Ja aber unser Tierheim verlang für ein Hund 200-500 €...Für ne Katze 100-200 € das finde ich schon ganz schön heftig und finde es traurig das es so teuer ist...

0
Arminiastern 10.05.2010, 13:22
@Dani05101987

warum? so bekommst du wenigstens ein durchgechecktes tier, beim züchter kosten die dpoppelt so viel. ein tierheim ist kein billigdiscounter!

0
Finger 10.05.2010, 13:26
@Dani05101987

500euro finde ich auch übertrieben,aber eine Schutzgebühr ist notwendig damit die tierheime überleben,auch mit den psychologischen hindergrund das man für den hund was bezahlt hat.Mfg

0
Orchidee1 25.05.2010, 10:58
@Dani05101987

Wenn die Tiere durchgeimpft und evtl. sogar kastriert sind, dann ist das auch nicht umsonst zu haben.

Dann muss man Futter etc. rechnen.

Inwieweit Tierheime Hundesteuer zahlen müssen weiß ich nicht.

0

Die Schutzgebühr liegt in der Regel zwischen 150 und 250€, aber was viele nicht wissen, oft sind TH Hunde von der Hundesteuer eine zeitlang befreit ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Arminiastern 10.05.2010, 13:05

echt? wusste ich garnicht;-) danke!

0
marlylie 10.05.2010, 13:06
@Arminiastern

die info ist ja mal echt stark- das mit der vorrübergehenden befreiung von der hundesteuer - vielleicht finden so manche hunde dadurch leichter ein neues zuhause... lg

0

Wir haben eine Katze aus dem Tierheim geholt. Die verlangten nur die Kosten der bereits erfolgten Impfungen von uns. Insgesamt 70,--€ Dafür haben wir die Sicherheit ein gesundes Tier zu erstehen. Tierheim wird durch einen örtlichen Tierarzt betreut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe bei uns eine Anzeige in der Zeitung gelesen, das die sogenannte Schutzgebühr 150€ ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rechnet mal so mit € 100,- bis € 150,- Unsere Katze lag bei € 80,- und war jeden Cent davon wert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Arminiastern 10.05.2010, 13:05

glaub ich gerne ;-)! danke!

0

In unserem Tierheim sind es 0 bis 250 Euro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?