Tierschutzhund pinkelt in fremden Wohnungen?

4 Antworten

Du musst dir folgendes vor augen halten...

Der hund hatte höchstwahrscheinlich traumatische erlebnisse, wer weiss wie es ihm dort ging ? Dann die fahrt/flug , neues umfeld, neue menschen ALLES neu und beängstigend !

Er ist erst 2 monate bei dir. Solche traumatisierten/gestörten hunde brauchen sehr viel zeit.

Der hund zeigt dir das es für ein wohnungswechsel zu früh ist ! Er hat massiv stress!

Was kannst du tun?

Meide es mit ihm wohin zu gehen (ausser gassi). Warte mit dem besuch noch, bis sich der hund eingelebt hat und eine vertrauensvolle bindung zwischen euch entstanden ist. Und dann kann man langsam anfangen ihm die welt zu zeigen...

Woher soll er wissen das sich das nicht gehört? Auf der Straße hat das niemanden interessiert. Es ist ein verdammt langes Training mit viel Einfühlungsvermögen bei Auslandshunden gefragt. Wie schon beschrieben wurde, es ist zu früh einen „fertigen“ Hund zu verlangen. Mache kleine Trainingsschritte.

ich sehe diese Tierrettung sehr skeptisch. Die meisten „retten“ Hunde aus dem Ausland und wenn sie dann hier sind, verlangt man das sie deutsch können. So einfach ist das nicht.

entweder pieselt er, weil ihn das alles stresst, da er erst einmal in der neuen Umgebung ankommen muss, und nicht überall mit hin sollte. Es braucht halt Zeit für die Eingewöhnung, oder er pieselt, weil er sich sagt es gehört alles mir und so dominiere ich erst mal alles.

Was bitte hast du von einem Strassenhund erwartet? Er ist frei geboren und auf de Strasse geprägt, bis ihn jemand aus seiner Welt gerissen hat.

Was möchtest Du wissen?