Tierpfleger 2. Bildungsweg

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey Stone... ich habe im Juni meine Ausbildung zur Kauffrau absolviert und fange ab September eine neue Ausbildung an, als Tierpflegerin Fachrichtung Zoo. Wieso hast du Angst davor, dass verstehe ich nicht. Ist doch nichts schlimmes bei. Sich für dieses Jahr zu bewerben ist natürlich schon zu spät. Aber wenn du dich fürs nächste Jahr bewerben möchtest, dann halt dich ran. Ich weiß ja nicht woher du kommst. Aber Zoo Hannover zum Beispiel, da läuft die Frist am 31.10. ab und die nehmen zwei Azubis =) Grüße, kannst mir ja mal schreiben, wenn du magst oder noch was wissen möchtest!

Hallo, ich habe zunächst Sozialpflege gemacht und bin dann in die Zootierpfllege gekommen. Was ist denn genau dein Problem? Bei mir hat alles wunderbar geklappt. ^^

Bewerbung zur Tierpflegerin - habt ihr Tipps, was ich noch verbessern kann - habe ich Fehler gemacht - wie ist meine Bewerbung - alles ist willkommen?

Hallo ihr Lieben, ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr euch meine Bewerbung zum Tierpfleger durchlesen könntet. Ende fehlt wg. Platz. Ich danke euch!!!

Sehr geehrte ...,

nach einem Besuch in Ihrem Tierheim, habe ich mich dazu entschlossen, mich auf den freien Ausbildungsplatz zum ... bei Ihnen zu bewerben.

Da meine Mutter mit dem Gedanken spielt, in naher Zukunft einen neuen Fellfreund in ihrer Wohnung aufzunehmen, sind wir schnell auf das Tierheim ... gestoßen und haben dort hereingeschaut. Bei einem Rundgang durch die Einrichtungen konnte ich förmlich sehen, wie sehr das Wohl der Tiere den Mitarbeitern am Herzen liegt. Das ausgesprochen liebevoll gestaltete Katzenhaus hat mich wirklich begeistert. Auch nutzten wir die Chance und sind mit dem Cocker Spaniel Rüden ''Mika'' eine Runde durch das schöne Grün in der Umgebung spaziert.

Alles in allem finde ich Ihr Tierheim sehr ansprechend und aus diesem Grund möchte ich Ihnen ein wenig über mich erzählen, damit Sie einen Eindruck von Ihrer Bewerberin bekommen.

Seitdem denken kann, begeistere ich mich für Tiere aller Art. Früh war für mich klar, dass mein Traumberuf mit diesen zu tun haben soll. In meinen 18 Lebensjahren waren ununterbrochen Hunde meine ständigen Begleiter. Selbst großgezogen von mir und meiner Familie. Es versteht sich deshalb von selbst, dass ich weiß, wie ich mit ihnen umzugehen habe und welche Pflege damit verbunden ist.

Stolz bin ich auf die Zeit, die ich auf dem Rücken eines Pferdes verbringen durfte. Dieses war mein Pflegepferd, für das ich die komplette Verantwortung übernahm. Auch half ich auf dem Hof mit, die anderen Huftiere mit Futter zu versorgen, sowie ihre Boxen auszumisten. Ich kann eigentlich von mir behaupten, dass ich viele Tiere besaß, außer eine Katze, was ich ziemlich schade finde. Von Kois, über Kaninchen bis hin zum Papagei war alles schon dabei. Natürlich freue ich mich darauf, andere Arten kennenzulernen und mein Wissen über die bisherigen zu vertiefen. Vor allem bin ich gespannt, wie es sein wird, mit Problemtieren zu interagieren. Diese mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen soweit zu bringen, dass sie bereit sind, in eine neue Familie zu treten.

In meinem zweiwöchigen Praktikum im Tierheim ... durfte ich in diese Sparte leider kaum Einblicke gewinnen. Zwei Wochen haben allerdings gereicht, um das Vertrauen zweier Angsthunde des Heims zu gewinnen. Jeden Tag näherten sie sich ein klitzekleines Stück mehr, bis sie schließlich aus meiner Hand fraßen. Solche Momente bleiben mir in Erinnerung und bereiten mir eine große Freude. Die körperliche Arbeit, die mit dem Job verbunden und welche für mich kein Problem darstellt, habe ich zu in der Zeit spüren bekommen. Jedoch hat es mir sehr gut gefallen, sonst würden Sie diesen Text nicht vor Augen liegen haben.

Mir ist durchaus bewusst, dass eine große Aufgabe auf mich zukommen wird, wenn ich den Beruf als Tierpfleger antreten werde.

Gerne bin ich bereit, vorab in Ihrem Tierheim ein Praktikum zu absolvieren.

...zur Frage

Abitur auf dem zweiten Bildungsweg. Finanzielle Hilfe??

Hallo :)

meine Frage richtet sich an Menschen die das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg nachgeholt haben und mir nähere Infos zum finanziellen Aspekt der ganzen Sache geben können. Kurz ein paar Dinge zu mir: Ich bin 25 Jahre alt, wohne alleine und bin zur Zeit leider ohne Arbeit. Ich habe leider auch keine "vollwertige" Ausbildung, lediglich eine Altenpflegehelferausbildung. Ich kann in diesem Beruf nicht mehr arbeiten da ich Probleme mit meinem Rücken habe und schon einen Bandscheibenvorfall hinter mir habe. Was sehr schade ist da ich diesen Beruf wirklich sehr gerne gemacht habe. Ich bekomme im Moment Hartz 4. Trotz aller Bemühungen finde ich keine Arbeit. Dort wo ich wohne gibt es leider auch keine Jobs wie Sand am Meer und dann noch ohne die jeweilige Ausbildung hat man schlechte Chancen.

Jedenfalls habe ich etwas recherchiert und bin zu dem Entschluss gekommen das ich das Abitur nachholen möchte. Jetzt würde ich gerne wissen welche finanzielle Unterstützung man bekommt. Ich gehe davon aus das ich dann kein Hartz 4 mehr bekomme. Ich weiß das es Bafög gibt aber das alleine würde in meinem Fall nicht ausreichen zu mal man da dann auch die Kranken- und Pflegeversicherung selbst zahlen muss. Gibt es noch andere Ämter an die ich mich wenden kann? Ich bin über jede hilfreiche Antwort dankbar.

...zur Frage

Ausbildung zum Tierpfleger um später in der Aquaristik zu arbeiten mit 28 Jahren noch Sinnvoll?

Hallo Community,

ich habe eine abgeschlossene Ausbildung in der Hotellerie. Schon während der Ausbildung war mir klar das ich diesen Beruf nicht ausüben möchte. Trotzdem habe ich die drei Jahre durch gezogen um etwas in "der Tasche" zu haben.

Nach der abgeschlossenen Ausbildung im Jahre 2012 hat es mich für 5 Jahre ins Ausland gezogen wo ich hauptsächlich in der Landwirtschaft gearbeitet habe. Jetzt bin ich zurück in Deutschland und bin als quereinsteiger im Garten und Landschaftsbau beschäftigt. Leider empfinde ich auch diesen Bereich nicht sonderlich spannend.

Ich suche momentan nach einen neuen Weg und bin am überlegen noch eine neue Ausbildung zu machen. Ist es ratsam in diesem Alter diesen Schritt noch einmal zu gehen? Hat man durch das Alter vielleicht sogar eine bessere Chance eine Stelle zu bekommen oder ist das ehr ein minus Punkt?

Danke für eure Meinung

...zur Frage

Erfahrungen mit der IMC Maskenbildner Schule in Waldshut T.?

Hat jemand die Ausbildung absolviert und kann mir berichten:
Wie sind die Unterrichtszeiten?
Anzahl der Tage in einer Woche?
Mit wie viel Unterstützung von Bafög kann man rechnen?
Wie stehen die Chancen nach der Ausbildung in Baden-Württemberg übernommen zu werden?

...zur Frage

prostituierte werden Hilfe?!?

Hallo Leute
Ich habe ein Problem..
Ich habe ein Mädchen kennengelernt aus dem Rotlicht.
Sie erzählt mir ständig wie sehr es ihr gefällt anschaffen zu gehen.
Sie meint sie verdient bis zu 10000 Euro im Monat.
Sie will das ich es mir anschaue,
Ich spiele seit längerem mit dem Gedanken. Aber ich weiß nicht so recht.
Haben manche hier Erfahrungen damit?
Was könnt ihr mir dazu berichten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?