Tierheim vermittelt entlaufene Katze weiter, und gibt keine Auskunft...

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ist das dein Freund?

http://www.gutefrage.net/frage/katze-nach-4-monaten-wieder-gefunden-doch-jetzt-bei-einem-neuen-besitzerhilfe#answer119030376

Auch dort habe ich schon erwähnt, dass eine Fundkatze erst nach 6 Monaten offiziell einem neuen Eigentümer gehört Die 6 Monate sind noch nicht um. Wenn dein Freund eine Rechtschutzversicherung hat, kann er, so blöd das klingt, sein "Eigentum einklagen".

Was mich irritiert, ist, dass dein Freund an besagtes Tierheim nach Verschwinden der Katze keine Meldung gemacht hat. Wer sein Tier vermisst, macht Meldung, und zwar bei der Polizei, bei den umliegenden Tierheimen und sämtlichen Tierärzten im Kreis, sowie bei TASSO. Das wird auch andersrum erwartet, wenn man ein Tier findet. Nur rein mit persönlicher Suche ist das nicht getan.

Schicke deinen Freund zur Rechtsberatung, und ihr werdet sehen, wie die Chancen stehen - aber schnellstmöglich. Sollte er den Kater zurückbekommen, sollte es selbstverständlich sein, den Leuten den entstandenen Schaden zu ersetzen (Tierheimgebühr, Kosten für Futter und Streu für einen Monat plus eine Dankeschöngebühr von mindestens 50-100€, oder ein angemessenes Dankschön-Geschenk).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
CenNa93 24.03.2014, 17:27

hey, danke für deine Antwort. Nein das ist nicht mein Freund, aber sieht seinem Bruder etwas ähnlich aus. :/ muss ich mal gleich nachfragen :D

Aufjedenfall danke das du geschrieben hast. Wir versuchen das Tier morgen mal abzuholen

0
polarbaer64 24.03.2014, 17:36
@CenNa93

Na, so einfach wird das nicht gehen, wenn der Kater bereits vermittelt ist. Da muss dass Tierheim den Kater erst von dort zurückfordern, und erst dann kann er euch wieder übergeben werden. Und wenn sich das Tierheim quer stellen sollte, muss zuerst ein Anwalt eingeschaltet werden.

Schön, dass du deinen Freund unterstützt. Ich würde sonstwas dafür hergeben, wenn ich wüßte, jemand anderer hätte einer meiner Katzen. Nur verstehe ich immer noch nicht, WARUM dein Freund keine Suchmeldung gemacht hat... ?

Übrigens: Gaaaanz wichtig! Immer schön höflich bleiben! Damit kommt man weiter, als mit Wut im Bauch!

1
CenNa93 24.03.2014, 18:11
@polarbaer64

hat er eigentlich.. der Kater wurde aber paar Kilometer weggeschleppt und auf der Autobahn ausgesetzt (laut Tierheim). Sie haben den Kater auch in einer anderen Stadt was ca. 30 min entfernt ist gefunden. Waren jetzt nicht mal 5 Minuten hin und her. Er ist schon ziemlich demotiviert und wollte da jetzt kein radau machen, bis er sich erkundigt, wer rechtlich gesehen besser dran ist..

0
polarbaer64 24.03.2014, 18:29
@CenNa93

Wie der Kater in die andere Stadt kam, wird für immer ein Rätsel bleiben. Möglicher Weise ist er unerkannt in einen LKW oder ein Auto geklettert, und erst dort wieder raus gekommen. Oder jemand hat ihn aus dem Auto raus geworfen, als er entdeckt wurde... . Aber das ist ja jetzt relativ egal. Wichtig ist, dass dein Freund jetzt einen Anwalt anruft. Ich hoffe, er hat eine Rechtschutzversicherung. Sonst sollte er sich vorab beim Anwalt nach den Kosten erkundigen. Wichtig ist, dass er sich diese Woche noch an einen Anwalt wendet. - Je eher, desto besser. Wenn die 6-Monats-Frist für Fundkatzen abgelaufen ist, hat er keine Chance mehr!

1

Der Freund muss ein unheimlich starkes Interesse daran gehabt haben den Kater wiederzubekommen, wenn er erst nah Monaten auf die Idee kommt das er seinen Bruder mal im Tierheim nachfragen lässt.

Bedauerlicherweise wird eine mögliche Klage erfolgreich sein können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, dass sie nicht verpflichtet sind, den Kater wieder rauszurücken. Denn wenn jemand seine entlaufene Katze wieder haben will, tut er eigentlich alles, um sie zu finden. Einer der ersten Vorgänge nachdem die Katze ein paar Tage verschwunden ist, dass man alle Tierheime im Umkreis anruft und fragt, ob eine Katze vielleicht abgegeben wurde. Die schreiben sich auf, dass man eine Katze sucht und informieren dann, wenn eine ähnliche Katze gefunden wird.

Da dein Freund das nicht gemacht hat, geht das Tierheim nun davon aus, dass ihm die Katze nicht so wichtig war und kann ihm deshalb die Katze verweigern.

Wenn ihr genügend Beweise (Fotos) habt, dass es wirklich eure Katze ist, solltet ihr aber evtl. Glück haben und sie holen sie zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tipp für die Zukunft: Den Kater mit einem Chip von Tasso versehen, macht jeder Tierarzt. Wenn dann die Katze abhanden kommt und wieder aufgefunden wird, dann wird man schnellsten telefonisch oder per E Mail informiert und kann dann seine Katze wieder abholen.

In meinen Falle war mein Kater für 2 Monate weg gewesen. Er wurde dann von Leuten gefunden und die sind dann mit ihm zum Tierarzt gegangen. Nach dem Gesundheitscheck wurde auch geprüft ob er gechipt war und somit konnte der Kater eindeutig identifiziert werden. 2 Tage später war er dann wieder bei mir Zuhause.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach wie vielen Tagen wird ein Fundtier zur Vermittlung freigegeben?

Eigentümer sechs Monate Anspruch auf sein Tier.

Jedes Fundtier wird 10 Tage gepflegt, gefüttert und betreut. Hat sich bis dann der Besitzer nicht gemeldet, wird das Tier zur Vermittlung freigegeben. Laut Gesetzgeber hat der ursprüngliche Eigentümer sechs Monate Anspruch auf sein Tier, er muss aber bei Rückgabe für alle Kosten, die in dieser Zeit entstanden sind, aufkommen.

http://www.tierheim-ahaus.de/faq1.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, hat es nicht. Dein Freund hätte sich in den letzten Monaten ja selbst beim Tierheim melden können und den Kater als vermißt melden können, evtl. mit Bild. Dann wäre er auch imformiert worden, das der Kater gefunden wurde.Und Du schreibst: Er ist ähnlich. Ist es dann nämlich nicht der fragliche Kater- was dann????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
CenNa93 24.03.2014, 18:13

Das ist der selbe Kater ! 100%. und ja er hat Recht, erkundige dich erstmal bevor du hier unnötig etwas kommentierst ;) + der Kater wurde in einer entfernten Stadt gefunden.. aber lass mal gut sein. Sehe gerade das du bei sowas noch weniger Ahnung hast als ich :)

0

Wenn ihr euch absolut sicher seit, das es wirklich sein Kater ist, würde ich es nochmal probieren eventuell auch mit Polizei drohen. Nur ihr musst es auch nachweisen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

probiert es aus ... ich würd dasselbe für meine katze tun wenn eine Chance besteht ... probiert es mal freundlich und dass ihr die katze sehr liebt und vermisst , was er wahrscheinlich ja auch wirklich tut und hofft auf die Mitgefühle des tierheim-homies das er euch doch informiert...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
gegnhang 24.03.2014, 16:37

Tierheim Hornies??? Diese Hornies kümmern sich oftmals ohne Bezahlung um ausgesetzte, kranke und verlassene Tiere! Und Du beschimpfst sie als Hornies??? Hast Du einmal auch nur einen Tag in einem Tierheim gearbeitet? Hast Du mal drüber nachgedacht, mit wieviel Leid und Elend diese HORNIES jeden Tag umgehen müssen??? Ganz ehrlich : KOPF--> TISCH!!!!

1
gegnhang 24.03.2014, 16:45
@gegnhang

Oh, das hieß Homies :D, Brille- Fielmann :D. Sorry

0

Was möchtest Du wissen?