Tierheim Hund >Erfahrungen!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein verantwortungsbewusstes Tierheim schickt schon vor der Vermittlung eines Tieres einen Mitarbeiter zur Kontrolle der Angaben und des künftigen Wohnumfeldes.

Manche Tierheime kontrollieren danach nie wieder - andere schicken wieder einmal einen ehrenamtlichen Mitarbeiter, ganz unterschiedlich, also.

Aber wenn Du keinen "Hund vergraben hast" (also falsche Angaben gemacht) dann musst Du doch solche Kontrollen nicht fürchten, denn eher als nette Gelegenheit zum Kaffeetrinken und Hundeplausch empfinden!!

ja- ich arbeite bei einem tierheim ehrenhalber. ich vermittele tiere und mache kontrolbesuche -wenn es notwenidg erscheint auch oefter....

inicio 18.08.2013, 10:05

meist "kontrolliere" ich 2x -vor der abgabe und danach...es ist nur ganz selten dass ich zum 3. mal komme, zum beiepiel wenn es erzihungsprobleme etc gibt und man noch mal bei uns nachfragt...

2

Es sollte so ablaufen!

  • Ihr geht ins Tierheim und sucht euch einen Hund aus. Ihr besucht den Hund im Tierheim, geht mit ihm ein paar mal Gassi und lernt ihn kennen.

Dann kommen Leute vom Tierheim und machen eine Vorkontrolle, ob ihr den Hund auch halten könnt.

Das tun die Leute vom Tierheim nicht um euch zu ärgern, sondern um wirklich sicherzustellen, dass der Hund nicht nach vierzehnTagen wieder im Tierheim landet.

Dann, und erst dann könnt ihr den Hund holen.

So sollte es korrekt ablaufen. Ich hoffe ich konnte dir helfen! Ilsemarie

YarlungTsangpo 18.08.2013, 12:19

DH - Genau so sollte es ablaufen....

4

Nur gute Erfahrungen mit einem Heim-Hund gemacht, werde ich wieder da holen. In den letzten 3 Jahren kam niemand... bzw. die waren seit der Übernahme noch garnicht da.

Ja, damit habe ich sehr viel Erfahrung!!! - ich bin nämlich eine von denen die solche "Kontroll-Besuche" macht...

Was möchtest Du wissen?